Saturday, Apr 19th

Last update04:08:18 PM GMT

You are here:

Sieger des Volksbank-Jugendwettbewerbs ausgezeichnet

E-Mail Drucken PDF

42JWB_GruppenbildAlle Sieger des 42. Jugendwettbewerb nach der Ehrung in Geisweid.In der Festhalle Haus Patmos in Geisweid erfuhren die besten Siegerländer Nachwuchs-Künster ihre Ehrung. 39 kunstbegeisterte Schülerinnen und Schüler aus den 52 Siegerländer Schulen, die am 42. Internationalen Jugendwettbewerb der Volks- und Raiffeisenbanken teilgenommen hatten, erhieltenihre Preise in spannungsgeladener Atmosphäre.

Mit viel Aktion und beeindruckender Feuer-Jonglage unterhielt Frank Neuser die 120 Gäste. Die Volksbank Siegerland rief im Oktober alle Schulen im Siegerland zur Teilnahme am Wettbewerb auf. Viele Kunstpädagogen folgten der Einladung und machten das Motto „Jung und Alt: Gestalte, was uns verbindet!“ zumUnterrichtsthema.

In drei unterschiedlichen Kategorien bekamen die Schülerinnen und Schüler ihre Aufgaben für den Wettbewerb. Die Klassen 1 bis 4 thematisierten in ihren Kunstwerken die Vorbildfunktionen der älteren Generationen.Mit Pinsel, Stift, Papier und Schere sollten sie aber auch ihre eigenen Fähigkeiten darstellen.42JWB_bergabeVolksbank-Vorstandssprecher Norbert Kaufmann übergibt den Spendenscheck an die Käner Grundschulleiterin Hildegard David.

In Zeichnungen, Collagen, Mixed-Media-Arbeiten oder sogar in Kurzfilmen durften die Klassen 5 bis 9 „altes Eisen“ und „junges Gemüse“ zeigen. Die Jahrgangsstufen 10 bis 13 erzählten in ihren Arbeiten vom Alter der Zukunft. Heraus kamen 5543 beeindruckende Einsendungen.

In zwei Jury-Sitzungen kürten 37 Kunstpädagogen der heimischen Schulen die drei besten Kunstwerke jedes Jahrgangs. Tatjana Schröder, bei der Volksbank verantwortlich für die Durchführung des Wettbewerbs, zeigte sich besonders von der hohen Anzahl der beteiligten Schulen beeindruckt.

„Bisher ist das die größte Anzahl an Schulen in unserem Geschäftsgebiet. Ich finde die Vielfalt der unterschiedlichen Darstellungen des Themas faszinierend", so Tatjana Schröder.  Hildegard David, Schulleiterin der Grundschule Kaan-Marienborn, nahm stellvertretend für alle Schulen einen Spendenscheck in Höhe von 14.000 Euro entgegen.

„Die Spenden erhalten die teilnehmenden Schulen in unterschiedlicher Höhe, die sich an der Zahl der beteiligten Schülerinnen und Schüler orientiert. Damit können die Schulen für die Anschaffung neuer Unterrichtsmaterialien gerade für den Kunstunterricht unterstützt werden.“ , so Norbert Kaufmann, Vorstandssprecher derVolksbank Siegerland bei der Scheck-Übergabe. Alle Siegerbilder sind unter www.voba-si.de/jugendwettbewerb einsehbar.