Thursday, Apr 17th

Last update07:51:02 PM GMT

You are here:

RSV-Reserve stürzt Letmathe vom Thron

E-Mail

Im Heimspiel gegen den Letmather TV gelang der Eiserfelder Reserve nicht nur ein Überraschungs-Sieg; der RSV bereitete dem Spitzenreiter der Handball-Bezirksliga in der Niederschelder Rundturnhalle ein wahres Debakel und verbannte den LTV mit einem 30:18 (15:7) vom Thron, den die DJK Grün-Weiß Emst übernimmt.

Weiterlesen...

Derby-Krimi mit Herzschlag-Finale

E-Mail

Spannender, verrückter und dramatischer hätte das „Siegerland-Derby“ in der Handball-Verbandsliga kaum sein können. Vor rund 500 Zuschauern in der Niederschelder Rundturnhalle setzte sich der RSV Eiserfeld gegen die Reserve des TuS Ferndorf hauchdünn durch, das entscheidende Tor zum 20:19(6:8)-Endstand erzielte Frieder Krause per Freiwurf nach Abpfiff.

Weiterlesen...

Abwärts auf der Gefühls-Achterbahn

E-Mail

Die erhoffte erste kleine Mini-Serie der Ferndorfer lässt weiter auf sich warten. Nach dem Sensationssieg gegen Emsdetten am Samstag folgte am Mittwochabend der Absturz gegen Leutershausen: Im wichtigen Kellerduell unterlagen die Siegerländer beim Tabellenschlusslicht mit 29:32 (13:17). Da mit der DJK Eintracht Hildesheim (31:23-Sieg in Emsdetten) und dem DHfK Leipzig (29:28-Sieg in Bietigheim) zwei Konkurrenten punkteten, beträgt der Abstand zum rettenden Ufer für die Ferndorfer nun wieder vier Punkte.

Weiterlesen...

Nach der Kür ist vor der Pflicht

E-Mail

Es war die Überraschung des Spieltags: Die Handballer des TuS Ferndorf schlugen am Samstagabend Liga-Primus TV Emsdetten mit 28:27 und verbuchten damit zwei ganz unverhoffte Punkte. Unmittelbar im Anschluss betonte Trainer Caslav Dincic: „Wir spielen weiter gegen den Abstieg.“ Die Ferndorfer Nase bleibt also auf der normalen Höhe, die Brust ist eventuell ein Stück breiter geworden. Zeit zum Zurücklehnen hat das Team allerdings nicht. Bereits am heutigen Abend steht bei der SG Leutershausen ein ganz wichtiges „Kellerduell“ bevor – Achtzehnter (Ferndorf) gegen Neunzehnter.

Weiterlesen...

Erster Ferndorfer für Tor des Monats nominiert

E-Mail

Die Handballer des TuS Ferndorf stellen erstmals einen Spieler für die Wahl der DKB Handball Bundesliga zum "Tor des Monats". Neben Toren von Iker Romero, Anders Eggert oder Dominik Klein findet sich unter den aktuellen Videoeinträgen auch der Treffer von Marijan Basic im Heimspiel gegen den ASV Hamm/Westfalen.

Weiterlesen...

Platzwunden und keine Punkte

E-Mail

Mit leeren Händen und einem Spieler weniger an Bord kehrten die Eiserfelder Handballer von ihrem Gastspiel bei der PSV Recklinghausen in die Heimat zurück. Bei der PSV verloren die Siegerländer mit 27:34(12:16) deutlich, Johannes Krause zog sich eine Platzwunde an der Stirn zu und musste im Krankenhaus genäht werden. Überragender Spieler war sein älterer Bruder, Frieder Krause, der 17 der 27 Eiserfelder Treffer erzielte.

Weiterlesen...

Ferndorfs Reserve holt gegen Hombruch ungefährdeten Heimsieg

E-Mail

„Das war heute ein Spiel ohne Aufreger. So weit, so ungefährdet“, kommentierte Trainer Michael Lerscht den 40:30(17:13)-Sieg der Ferndorfer Reserve gegen Tabellenschlusslicht Westfalia Hombruch. Nach der knappen und ärgerlichen Hinspielniederlage beim Dortmunder Vorstadtklub hatte der TuS in eigener Halle nichts anbrennen lassen und von Beginn an in Führung gelegen.

Weiterlesen...

Keine Punkte in der Sporthalle Riesei

E-Mail

Wie schon am vergangenen Wochenende gegen Attendorn mussten sich die Handballer der Eiserfelder Reserve am Samstag im direkten Duell mit einem ihrer Tabellennachbarn geschlagen geben. Bei der HSV Werdohl/Versetal II unterlagen die Siegerländer am Ende klar mit 20:26 (9:14). Ohne Trainer Joachim Braun, der mit der A-Jugend zeitgleich beim Heimspiel in Eiserfeld war, blieb der RSV hinter den eigenen Erwartungen zurück.

Weiterlesen...

Krokodile entzahnt: Ferndorf schafft die Sensation

E-Mail

Es gibt Geschichten, die gibt es eigentlich gar nicht. Etwa, wenn der Tabellenachtzehnte TuS Ferndorf den Spitzenreiter TV Emsdetten schlägt, um ein Zeichen für die eigene Ligatauglichkeit zu setzen. Genau das passierte aber am Samstagabend in der Halle an der „Stälerwiese“: Mit 28:27(19:14) setzten sich die Siegerländer im Duell David gegen Goliath durch und verbuchten zwei unerwartete, aber vollkommen verdiente Punkte. Die Ferndorfer gestalteten das Spiel vom 2:1 an aus der Führungsposition, den entscheidenden letzten Wurf des TVE parierte Kai Rottschäfer.

Weiterlesen...

Jede Serie muss einmal reißen

E-Mail

Vor dem Heimspiel gegen den TV Emsdetten, seines Zeichens überragender Spitzenreiter der 2. Bundesliga, war bei den Handballern des TuS Ferndorf im Training Improvisation gefragt: Trainer Caslav Dincic hatte nämlich nur einen gesunden Torwart zur Verfügung.

Weiterlesen...

RSV-Reserve verliert Duell der "alten Bekannten"

E-Mail

Das Spiel zwischen der Reserve des RSV Eiserfeld und der SG Attendorn/Ennest am Samstagnachmittag in der Rundturnhalle war ein „Treffen der alten Bekannten“. In Attendorner Reihen lief mit Fabian Sobbeck der ehemalige Verbandsliga-Linksaußen der Eiserfelder auf, zwischen den Eiserfelder Pfosten stand mit Stefan Eckhardt ein Torwart, der auch schon in Attendorn gespielt hat. Nach 60 Minuten nahmen die Sauerländer verdient beide Punkte aus der Eiserfelder Halle mit, Endstand war ein 37:32(20:16) für Attendorn.

Weiterlesen...

Sonntags-Debakel für Ferndorfer Reserve

E-Mail

Was im Hinspiel noch nach einem unnötig verlorenen Duell auf Augenhöhe ausgesehen hatte, geriet im Rückspiel zum Debakel: Beim HSC Eintracht Recklinghausen unterlagen die Handballer der Ferndorfer Reserve am Sonntagmorgen nach einer schlechten Leistung verdient mit 18:29(9:16). „Das war heute eine völlige Katastrophe und ein handballerischer Offenbarungseid von uns“, fand Trainer Michael Lerscht klare Worte nach der Abfuhr.

Weiterlesen...

Und einmal mehr die Ananas

E-Mail

Es war wie im Hinspiel eine Begegnung mit Herzschlag-Finale, einmal mehr allerdings auch ohne erfolgreiches Ende für den TuS Ferndorf: Beim Tabellenfünften HSG Nordhorn/Lingen zeigten die Siegerländer Zweitliga-Handballer viel Kampfgeist, blieben nach einem Drei-Tore-Rückstand zur Pause im zweiten Durchgang immer mit einem bis zwei Toren auf Tuchfühlung. Aufgrund von Zeitstrafen in den entscheidenden Phasen und guten Paraden von Björn Buhrmester wollte der Ausgleich aber einfach nicht fallen – am Ende stand ein 28:26(14:11) für die HSG zu Buche. Beste Spieler beim TuS waren Heider Thomas (9/2) und Tim Hilger.

Weiterlesen...

Eiserfeld baut die Heimserie aus

E-Mail

Die Handballer des RSV Eiserfeld haben ihre Heimserie am Samstag auf sieben Spiele ohne Niederlage ausgebaut. Gegen den TSV Ladbergen gewann die Mannschaft von Daniel Friesenhagen knapp, aber verdient mit 29:27 (14:14). Nach anfänglichen Abwehrproblemen und einem 8:12-Rückstand kämpfte der RSV sich auf 13:13 und 14:14 zur Pause zurück und ließ ab dem 16:15 keinen Ladbergener Ausgleich mehr zu.

Weiterlesen...

Mit Rückenwind nach Norden

E-Mail

Zwei ganz wichtige Punkte waren es, die die Handballer des TuS Ferndorf am vergangenen Wochenende gegen den ASV Hamm/Westfalen in eigener Halle behielten. Mehr allerdings leider auch nicht – da die Konkurrenz aus Henstedt oder Hildesheim ebenfalls punktete und Hamm am Mittwoch mit einem 33:29 gegen den VfL Bad Schwartau nachlegte, sind es weiter vier Zähler, die den TuS vom rettenden Ufer trennen.

Weiterlesen...

Gojko Krcmar wird Trainer beim RSV Eiserfeld

E-Mail

Handball-Verbandsligist RSV Eiserfeld hat zur nächsten Spielzeit einen neuen Trainer verpflichtet. Der derzeitige Tabellenachte hat Gojko Krcmar unter Vertrag genommen. Krcmar ist im Siegerland kein Unbekannter.

Weiterlesen...

Marijan Basic macht den Unterschied

E-Mail

Handball-Zweitligist TuS Ferndorf schöpft neue Hoffnung im Abstiegskampf. Die Mannschaft von Trainer Caslav Dincic gewann das Westfalenderby gegen den ASV Hamm-Westfalen vollauf verdient mit 37:36 (21:17). Damit avancieren die Hammer quasi zum Lieblingsgegner des TuS, da die Nordsiegerländer beide Partien in dieser Saison gegen den ASV für sich entscheiden konnten.

Weiterlesen...

Dincic will von Schlüsselspiel nichts wissen

E-Mail

Am Samstagabend (19.30 Uhr) feiert Handball-Zweitligist TuS Ferndorf seine Heimspiel-Premiere in diesem Jahr. Und die hat es gleich in sich. Denn mit dem ASV Hamm-Westfalen reist eine Mannschaft in die Kreuztaler Sporthalle Stählerwiese, die gerade einmal fünf Punkte mehr geholt hat und auch im unteren Tabellendrittel vorzufinden ist.

Weiterlesen...

TuS Ferndorf verpflichtet Marijan Basic

E-Mail
Neben Davorin Prskalo, der bereits am letzten Wochenende für den TuS auflief, hat Handball-Zweitligist TuS Ferndorf, auch dank der zügigen Bearbeitung durch die Siegener Behörden, am Mittwoch die Spielfreigabe für einen weiteren Neuzugang erhalten. Der kroatische Allrounder Marijan Basic wird ab dem kommenden Wochenende das Trikot des TuS mit der Nummer fünf tragen.
Weiterlesen...

Schwarzwald-Krimi ohne Happy-End

E-Mail

Es ist unterm Strich wieder nur die „goldene Ananas“ gewesen – aber Achtung muss man haben vor der Leistung der Handballer des TuS Ferndorf. Bei der SG BBM Bietigheim verloren die Ferndorfer nach dramatischer Schlussphase mit 32:34 (14:14) knapp. In der Bietigheimer Sporthalle am Viadukt hatten die Ferndorfer vor der Pause kämpferisch und spielerisch insbesondere in der Abwehr überzeugen können, die zwischenzeitlich erkämpfte 11:7-Führung aber nicht in die Kabine retten können. Schock für den TuS: Rückraum-Zugang Prskalo verletzte sich bei seinem ersten Tor für die Ferndorfer offenbar schwer am Mittelfinger.

Weiterlesen...

Spielberechtigung für Prskalo ist endgültig geklärt

E-Mail

Gute Nachricht aus dem Personallager des TuS Ferndorf: Die letzten Zweifel, ob Neuzugang Davorin Prskalo am Samstag in Bietigheim auflaufen kann, sind geklärt. Nachdem das Visum des Kroaten erfolgreich beantragt worden ist, liegt seit heute Morgen der Spielerpass mit dem TuS Ferndorf als Verein bereit. In den kommenden Wochen soll dann eine Unterkunft für den Rückraumspieler im Siegerland gefunden werden. Gegen die SG BBM Bietigheim wird Prskalo allerdings wohl nicht wie angekündigt mit der Nummer 13, sondern mit der Trikotnummer vier auflaufen.

Weiterlesen...

Auftakt nach sieben Wochen Winterpause

E-Mail

Sieben Wochen hatten sie Zeit, sich zu regenerieren und fit für die Rückrunde zu machen. Am Samstagabend ist es dann soweit: Die Handballer des TuS Ferndorf starten in den zweiten Abschnitt ihres ersten Zweitliga-Jahres. Viel hat sich getan in der Winterpause: Der TuS stellte zwei Neuzugänge in Aussicht, der erste ist bereits benannt und wird beim Auswärts-Auftakt gegen die SG BBM Bietigheim bereits mit der Trikotnummer 13 auflaufen.

Weiterlesen...

Ferndorfs Neuzugang Nummer eins steht fest

E-Mail

Die Handballer des TuS Ferndorf haben den versprochenen Zuwachs bekommen: Am Dienstagmorgen gab Pressesprecher Roger Becker bekannt, dass der Verein mit sofortiger Wirkung den kroatischen Rückraumspieler Davorin Prskalo unter Vertrag genommen hat. Der 30-Jährige Rückraum Links spielte zuletzt für die HG Saarlouis und überzeugte Trainer Caslav Dincic und Ferndorfs Sportlichen Leiter Frank Wulfestieg in verschiedenen Probeeinheiten.

Weiterlesen...

Ferndorfer Reserve klettert auf Platz vier

E-Mail

Auch, wenn es zum möglichen Relegationsplatz, dem drittletzten Rang, nur vier Punkte Differenz sind: Mit dem nächsten Auswärtssieg in der Tasche sind die Handballer der Ferndorfer Reserve vorerst bis auf den vierten Tabellenplatz geklettert. Im Auswärtsspiel beim TuS Hattingen siegte die Mannschaft von Michael Lerscht nach ausgeglichener Partie mit 35:33 (18:18).

Weiterlesen...

Eiserfelder Reserve fehlte es an Routine

E-Mail

Die Handballer des RSV Eiserfeld II haben ihr Heimspiel gegen die Selbecker Turnerschaft mit 29:32 (18:15) verloren. Gegen die routinierten Gäste mussten die Eiserfelder gleich auf fünf Rückraumkräfte (J. Schumann, Latsch, Scheld, Nies, Bäumner) verzichten, gingen mit entsprechend dünner Personaldecke in die Partie.

Weiterlesen...

Heim-Remis im Schlussspurt gesichert

E-Mail

Mit einer spannenden Aufholjagd in den Schlussminuten sicherten sich die Handballer des RSV Eiserfeld in ihrem Heimspiel gegen Westerholt nach langem Rückstand noch ein Remis 26:26(11:15)-Remis. „Man hat phasenweise gemerkt, dass beide Teams ersatzgeschwächt auf dem Zahnfleisch gingen“, sagte Eiserfelds Trainer Daniel Friesenhagen und fügte hinzu: „Ich denke, mit dem Punkt können beide Mannschaften heute gut leben.“

Weiterlesen...

"Blaues Auge" für Eiserfeld in Schwitten

E-Mail

„Das war heute eine grottenschlechte Leistung, wir haben uns völlig dem Rhythmus des Gegners angepasst“, ärgerte sich Daniel Friesenhagen nach dem Auftritt seiner Mannschaft beim Tabellenvorletzten TV Schwitten. Glück im Unglück: In der letzten Aktion erzielten die Eiserfelder per Siebenmeter zumindest das 26:26(11:15)-Remis.

Weiterlesen...

Eiserfeld II holt Arbeitssieg gegen Halden-Herbeck

E-Mail

„Im Prinzip kann man dieses Spiel heute unter die Kategorie Arbeitssieg fassen“, bilanzierte Eiserfelds Trainer Joachim Braun nach dem knappen 29:26-Auswärtssieg seiner Mannschaft bei der SG TuRa Halden-Herbeck. Ohne Mittelmann Jan Schumann (Beinbruch) und Alexander Latsch (Schulterprobleme) musste Eiserfeld im Rückraum improvisieren, A-Jugendspieler Tom Fuhrmann übernahm die Regie auf der Spielmacherposition.

Weiterlesen...

Riemke war für die TuS-Reserve nicht zu knacken

E-Mail

Am Ende war das Ergebnis etwas zu deutlich, denn gekämpft hatten sie lange vorbildlich: Für die Ferndorfer Reserve war im Spiel gegen den auf Tabellenplatz zwei rangierenden Oberliga-Absteiger SV Teutonia Riemke beim 26:33 (10:12) nichts zu holen. Knackpunkt war, dass der TuS nach der Pause mehrere Chancen zum Ausgleich verpasste.

Weiterlesen...

TuS Ferndorf unterliegt Gummersbach trotz guter Leistung

E-Mail

Handball-Zweitligist TuS Ferndorf hat sein Testspiel gegen Bundesligist VfL Gummersbach mit 25:30 (16:13). Der TuS Ferndorf hielt gegen den Favoriten aus dem Oberbergischen lange Zeit gut mit und führte zur Pause sogar mit 16:13. Die Gummersbacher, die mit dem schwedischen Nationalspieler Fredrik Larsson ihren taufrischen Neuzugang während der Handball-Weltmeisterschaftspause mit nach Kreuztal gebracht hatten, drehten das Spiel dennoch und gewannen die Partie. Matchwinner beim Handball-Dino war Dennis Krause, der am Ende auf neun Treffer kam.

Weiterlesen...

Seite 2 von 12