breaking news New

Österreichischer Kabarettpreis für Science Busters

Der seit 2016 vergebene Publikumspreis des österreichischen Kabarettpreises geht in diesem Jahr an die „Science Busters“. Foto: Kultur!Büro.

„Schärfste Science-Boy-and-Girl-Group der Milchstraße“ mit Publikumspreis ausgezeichnet

Der seit 2016 vergebene Publikumspreis des österreichischen Kabarettpreises geht in diesem Jahr an die „Science Busters“: Aus insgesamt zehn nominierten Comedy-Sendungen wählte das Publikum die Produktion rund um den Kabarettisten Martin Puntigam, den Astronomen Dr. Florian Freistetter, den Molekularbiologen Prof. Helmut Jungwirth, die Verhaltensbiologin Dr. Elisabeth Oberzaucher, den Kabarettisten Günther Paal (Gunkl), den Chemiker Dr. Peter Weinberger sowie den Molekularbiologen Martin Moder zur unterhaltsamsten TV-Sendung Österreichs. Überreicht wurde der Preis bei der Verleihungsgala am 26. November im Globe Wien, übermorgen, am 14.12. strahlt das österreichische Fernsehen (ORF eins) die Preisverleihung aus. Wer das preisgekrönte Comedy-Format live erleben will, findet zu Beginn des neuen Jahres in München und Wien gleich mehrfach Gelegenheit dazu. Ein- und erstmalig sind die „Science Busters“ auch in Siegen zu sehen, wo die selbsternannte „schärfste Science-Boy-and-Girl-Group der Milchstraße“ in ihrer aktuellen Produktion Winter is coming (18.1.19, Kulturhaus Lÿz) die Hintergründe der Game of Thrones-Saga wissenschaftlich beleuchtet und die drängenden Fragen der Fantasy-Reihe beantwortet.

Werbeanzeige


Werbeanzeige


0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password