breaking news New

U12-Stützpunktteam wieder in Hauptrunde

Nach dem unglücklichen Abstieg des Jahrgangs 2006 im letzten Jahr, trat das Team des Trainerduos Michael Gipperich und Manfred Dickel am Neujahrstag zur „Mission“ Wiederaufstieg in der Sportschule Kaiserau an. Foto: KJA

2007er Jahrgang schafft Wiederaufstieg

Werbeanzeige


Nach dem unglücklichen Abstieg des Jahrgangs 2006 im letzten Jahr, trat das Team des Trainerduos Michael Gipperich und Manfred Dickel am Neujahrstag zur „Mission“ Wiederaufstieg in der Sportschule Kaiserau an.

Bei dem Qualifikationsturnier traten 14 DFB-Stützpunktmannschaften des FLVW an, um die vier „Aufsteiger“ zur Hauptrunde für den ARAG-Cup 2020 zu ermitteln.

Mit klaren Siegen über den Hochsauerlandkreis (4:2), den Kreis Höxter (6:1) den Kreis Arnsberg (3:1) und den Kreis Olpe (5:2) sowie knappen Niederlagen gegen den Kreis Minden (3:4) und den Kreis Iserlohn/Lüdenscheid (1:2), beendete das Siegener Team den ersten Tag mit zwölf Punkten und einem Torverhältnis von 22:12.

Am zweiten Tag wurden die Gruppen neu aufgeteilt und es standen sechs weitere Spiele auf dem Programm. Nachdem man die Kreise Paderborn (4:1) und erneut den Hochsauerlandkreis mit 4:2 sowie den Kreis Arnsberg mit 6:1 geschlagen hatte, verlor man wieder knapp gegen den Kreis Minden mit 0:1. Um Zweiter in der Gruppe zu werden und somit den Wiederaufstieg aus eigener Kraft zu schaffen, musste das Team die letzten beiden Begegnungen gegen den Kreis Lemgo und den Kreis Herne gewinnen. Mit zwei klaren 4:1-Erfolgen sicherte man sich den zweiten Gruppenplatz gesichert und somit gleichzeitig auch den „Wiederaufstieg“.

Am dritten Tag standen dann die Halbfinalpaarungen sowie die Platzierungsspiele an. Hier unterlag der heimische Kreis dem Stützpunkt  Ahaus Coesfeld II (Osterwick) mit 0:1. Im Spiel um Platz 3 gewann das Team von  Michael Gipperich und Manfred Dickel dann mit 2:1 gegen den Stützpunkt Iserlohn/Lüdenscheid und landete somit auf dem dritten Rang. Mit 46:21 Toren stellte der Kreis Siegen/Wittgenstein das offensiv stärkste Team.

Das Trainergespann Gipperich/Dickel zeigte sich mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden. Ein großer Dank gilt den Eltern für die zahlreiche Unterstützung in den drei Tagen in Kasierau sowie der Abteilung Sport und Bäder der Stadt Siegen und Fortuna Freudenberg für die Unterstützung in der Vorbereitung.

Zum Kader gehörten: Niklas Stahl, Nico Joel, Moritz Giesler (alle TSV Weißtal), Julian von der Heydt, Paul Bernshausen (beide SV Feudingen), Alban Peci (SuS Niederschelden) Marlin Küpper (SV Gosenbach) Finn Birkner (SV Dreis Tiefenbach) Beni Ngombo, Danis Omeragic (beide Sportfreunde Siegen)

Werbeanzeige

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password