breaking news New

Science Busters: Winter is coming – die Wissenschaft von Game of Thrones

Die Statusmeldungen aus der Chronik von Westeros und Essos unter dem Titel Game of Thrones gelten als beliebteste TV-Serie der Welt. Foto: Kultur!Büro.

Freitag, 18.1.2019 | 20 Uhr

Die Statusmeldungen aus der Chronik von Westeros und Essos unter dem Titel Game of Thrones gelten als beliebteste TV-Serie der Welt. Zumindest als die am meisten downgeloadete, jedenfalls als die am meisten illegal downgeloadete TV-Serie der Welt. Hier lassen es hier nicht nur die Menschen beim Spiel um den Eisernen Thron an Benimm mangeln, es singen, tanzen und springen auch feuerspeiende Drachen, kälteresistente Zombies und dreiäugige Raben und unternehmen eine Fahrt durch die Märchengrotte auf grausam. Dazu muss auch noch der Eiserne Thron dauernd neu besetzt werden, weil sich die Adeligen der sieben Königreiche nicht einigen können, wer darauf sitzen darf. Zu allem Überfluss ist die Wettervorhersage kontinuierlich schlecht und es gibt eigentlich nur eine Prognose: „Winter is coming!“ Also warm anziehen, wenn sich die Science Busters am 18. Januar im Lÿz der Wissenschaft von Game of Thrones zuwenden. Dr. Elisabeth Oberzaucher (Verhaltensbiologie, Uni Wien), Martin Moder (Molekularbiologie, Uni Wien), Dr. Florian Freistetter (Astronom und Science Blogger) und MC Martin Puntigam (Kabarettist und Univ.-Lekt. Uni Graz) klären, wie man sachgerecht enthauptet, wo es die beste Milk of the Poppy gibt, wer bei den Drachen ausmistet, wenn Daenerys in Urlaub fährt, und ob Marcel Koller in Wirklichkeit Stannis Baratheon ist. Dresscode: Winterfell.

Werbeanzeige


Karten gibt es beim Kultur!Büro. des Kreises Siegen-Wittgenstein auf www.Lyz.de und unter Tel. 0271/333-2448.

VK: 18,- € / AK: 20,- €

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password