breaking news New

Klafeld-Geisweid gewinnt Setzer-Hallenturnier

Der VfL Klafeld-Geisweid hat das Hallenturnier des SV Setzen für sich entschieden. Im Finale konnte der VfL die Sportfreunde Eichen-Krombach mit 6:5 n.N. besiegen. Foto: Marco Schneider

Der VfL Klafeld-Geisweid hat das Hallenturnier des SV Setzen gewonnen. Im Finale leistete B-Ligist Sportfreunde Eichen-Krombach extremen Widerstand und ein Neunmeterschiessen musste die Entscheidung bringen.

In der Vorrunde traten zwölf Mannschaften in drei Gruppen an und mit dem Siegener SC, dem FC Kreuztal, Setzen III und Red Sox Allenbach mussten vier Teams frühzeitig die Segel streichen.

Werbeanzeige


Werbeanzeige


Somit kam es im 1. Viertelfinale zum Gastgeberduell der 1. und 2. Mannschaft des SV Setzen, das die 1. Mannschaft knapp mit 2:1 für sich entscheiden konnte.

Werbeanzeige


Das 2. Viertelfinale ging an die Sportfreunde Eichen-Krombach, die den SSV Sohlbach-Buchen mit 3:2 besiegte

Im 3. Viertelfinale setzte sich die Zweitvertretung von Fortuna Freudenberg mit 3:1 gegen den 1.FC Türk Geisweid durch und das letzte Viertelfinale zwischen dem VfL Klafeld-Geisweid und dem FC Eiserfeld II wurde eine ganz enge Angelegenheit.

Erst in der Schlusssekunde entschied der A-Ligist diese Partie, nachdem die Klafelder sogar eine zweifache Unterzahl ohne Gegentor überstehen konnten.

Im ersten Halbfinale kam es somit zum Duell des SV Setzen gegen die Sportfreunde Eichen-Krombach und der B-Ligist ließ dem Bezirksligisten keine Chance und zog mit einem deutlichen 5:1 ins Finale ein.

Das 2. Halbfinale war wesentlich enger, denn die Freudenberger-Reserve wehrte sich gegen den VfL Klafeld-Geisweid nach Leibeskräften, doch VfL-Stürmer Andreas Schmidt machte mit seinem zweiten Treffer in dieser Partie alles klar und führte sein Team zum 2:1-Sieg und somit ins Finale.

Das Spiel um Platz drei wurde an die Neunmeterlinie verlegt und Bayram Basyigit erzielte den einzigen Treffer in diesem Shoot-Out und sicherte der 1. Mannschaft vom SV Setzen 75 Euro Preisgeld. Der Zweitvertretung von Fortuna Freudenberg blieben noch 50 Euro Preisgeld.

Das Finale zwischen dem VfL Klafeld-Geisweid und den Sportfreunden Eichen-Krombach bot zwölf Minuten Spannung denn der B-Ligist hatte auf alle Geisweider-Treffer eine Antwort parat.

Somit stand es nach der regulären Spielzeit 3:3-Unentschieden – für den VfL hatten zweimal Steffen Öhm und Sascha Kocher getroffen, bei den Sportfreunden netzten Kevin Schymitschek und Pascal Zimmermann ein, zudem unterlief Tim Sünkel 29 Sekunden vor Schluss ein Eigentor.

Im Neunmeterschiessen wurde dann Klafelds-Torwart Selcuk Deniz zum Helden – er parierte drei Neunmeter und wurde nach dem entscheidenden Neunmeter von Artur Weber dementsprechend gefeiert.

Am Ende hieß es 6:5 n.N. für den VfL der sich damit die Siegprämie von 200 Euro sicherte – die Sportfreunde Eichen-Krombach konnten noch 100 Euro Preisgeld mit auf die Heimreise nehmen.

Mit jeweils sechs Turniertreffern teilten sich Setzens Michel Schwarzfärber und Eichen-Krombachs Emre Karaca die Torjägerkanone und erhielten je ein Fässchen Krombacher Pils.

„Wir sind heute schlecht reingekommen, haben uns aber von Spiel zu Spiel gesteigert und haben meiner Meinung nach dieses Turnier auch verdient gewonnen. Eichen-Krombach hatte einige gute Kicker dabei und in der Halle ist ja alles möglich aber am Ende haben wir uns dann doch durchgesetzt. Es hat sich keiner verletzt und daher können wir heute zufrieden sein“, sagte VfL-Coach Steffen Öhm.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password