breaking news New

Erster Test in Wattenscheid

Der TSV Steinbach spielt am kommenden Samstag bei der SG Wattenscheid. Foto: Björn Franz

Am Samstag, den 19. Januar, reist der TSV Steinbach Haiger zu seinem ersten Testspiel im Jahr 2019 zur SG Wattenscheid 09. Das Duell der beiden Fußball-Regionalligisten findet auf dem Kunstrasen in der Berliner Straße statt. Anstoß des Testspiels ist um 14 Uhr.

Der TSV hat am Montag mit dem Training begonnen und konnte dabei einen Neuzugang vorstellen. Stürmer Christopher Kramer, der vom Wuppertaler SV an den Haarwasen gewechselt ist, wird die Trikot-Nr. 13 von Daniel Reith übernehmen. Der Verteidiger trägt zukünftig das Jersey mit der Nummer 3. Nicht mehr mit dabei sind Torwart Frederic Löhe, Verteidiger Tom Zündorf und Stürmer Shqipon Bektashi. Während Zündorf bis Sommer 2019 an den West-Regionalligisten 1.FC Kaan-Marienborn ausgeliehen ist, haben Löhe und Bektashi den Hessenpokalsieger von 2018 in Richtung FC Gießen und Bahlinger SC verlassen.

Werbeanzeige


Werbeanzeige


In der ersten Trainingswoche gaben verschiedene Probespieler die Visitenkarte beim Tabellendritten der Südwest-Staffel ab. Voraussichtlich wird auch in Wattenscheid mindestens ein Akteur für ein Engagement beim TSV Steinbach Haiger vorspielen.

Werbeanzeige


Die Gastgeber haben gerade eine Insolvenz abwenden können. Die Firma des Aufsichtsrats-Vorsitzenden Oguzhan Can, die sich bereits vorher als Platin-Partner bei der SG engagierte, hat den fehlenden Betrag von nahezu 200.000 € zum positiven Abschlusses einer Crowdfunding-Aktion beigetragen. Beachtlich war dabei nicht nur dieser Betrag, sondern auch das viele Herzblut, welches die Fans des ehemaligen Bundesligisten in die Waagschale geworfen haben. Viele seltene Einzelstücke wurden zu Gunsten der SGW gespendet und verkauft. Auch einige Liga-Konkurrenten haben sich an der Rettung der Wattenscheider beteiligt, die zudem eine Testspiel-Zusage des FC Schalke 04 für den Sommer 2019 verkünden konnten.

Verteidiger Noah Korczowski hat den Verein mit unbekanntem Ziel verlassen. Sportlich lässt sich deshalb durchaus auch auf Regionalliga-Fußball in der Spielzeit 2019/20 im Lohrheide-Stadion hoffen. Ein Hoffnungsträger dafür ist auch Trainer Farat Toku, der laut Medienberichten immer wieder im Fokus der Konkurrenz liegt, sich bisher aber weiterhin zur SG bekannt hat.  Bereits am 11. Januar hatte Toku seine Mannen zum Trainingsauftakt gebeten. 16 der 21 Spieler aus dem Kader der Wattenscheider waren auch erschienen, obwohl die Zukunft zu diesem Zeitpunkt noch unklar war.

Adresse: Sportzentrum Berliner Straße (Kunstrasen), Berliner Str. 42, 44866 Bochum.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password