breaking news New

TuS mit doppeltem Einsatz – erst Bicken dann Iserlohn

Ivan Markow bringt momentan sein Team für die Oberliga-Rückrunde in Form - am Wochenende finden daher gleich zwei Testspiele gegen Bicken und Iserlohn statt. Foto: Rene Traut

Auch Oberligist TuS Erndtebrück befindet sich in der Vorbereitungsphase auf die Rückrunde und an diesem Wochenende stehen gleich zwei Testspiele auf dem Programm.

Am morgigen Samstag trifft das Team von Ivan Markow auf den TSV Bicken, der in der hessischen Verbandsliga zurzeit den letzten Platz belegt – am Sonntag fahren die Erndtebrücker nach Iserlohn, um dort gegen den heimischen FC zu testen. Die Iserlohner überwintern in der Westfalenliga auf Platz elf.

Werbeanzeige


Werbeanzeige


Schon am letzten Wochenende stiegen die Erndtebrücker in die Testspielphase ein und gewannen nach einem schnellen 0:2-Rückstand noch mit 5:2 gegen die SSVg Velbert. Die Tore erzielten Lukas Rösch (2), Manfredas Ruzgis (2) und Haluk Arslan.

Werbeanzeige


„Vom Ergebnis her war ich zufrieden, da wir gegen einen sehr guten Gegner gespielt haben. Aber die Anfangsphase hat mir gar nicht gefallen – da hatten wir große Probleme und haben viel zu viele einfache Fehler begangen. Dennoch haben wir am Ende fünf Tore erzielt und darauf können wir aufbauen“, sagt TuS-Coach Ivan Markow.

„Vielleicht liegt es daran, dass wieder alle drei Torhüter fit sind und wir dadurch mehr Torschusstraining machen können“, legte Markow süffisant nach.

Nachdem Nino Saka und Yong Myang Oh den Verein verlassen haben, geht der Erndtebrücker-Trainer nicht davon aus, dass noch Schnellschüsse auf dem Transfermarkt getätigt werden.

„Wir haben trotz der Abgänge noch 20 Feldspieler und sind daher sehr gut aufgestellt, außer den Langzeitverletzten Luca Woditsch und Omar Lugavic sind alle fit und einsatzbereit. Wir haben in den letzten zwei Wochen viel gemacht, mussten glücklicherweise nur zwei Mal ausweichen (Soccerhalle und Platz in Eichen-Krombach) und daher sind Manfredas Ruzgis und Kisolo Deo Biskup leicht angeschlagen aber das kommt bei dieser hohen Belastung dann einfach schon mal vor“, so Markow.

Trotz des Wetters geht der Übungsleiter davon aus, dass beide Partien stattfinden und daher kann man von einer Austragung der Spiele ausgehen.

Am Samstag beginnt die Partie in Bicken um 14 Uhr und am Sonntag wird das Testspiel beim FC Iserlohn um 14.30 Uhr angepfiffen.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password