breaking news New

Neues Projekt „Keppels Zukunftsstifter“ startet am 7. Februar

„Wir wollen durch die Zusammenarbeit von Jugendlichen und älteren Menschen Gemeinschaft schaffen und Zukunft gestalten“, betonen Michael Schäfftlein, Gymnasium Stift Keppel, und Gudrun Roth. Foto: Stadt Hilchenbach

Alt hilft Jung und Jung hilft Alt – das ist die Idee, die hinter diesem Projekt steht. „Wir wollen durch die Zusammenarbeit von Jugendlichen und älteren Menschen Gemeinschaft schaffen und Zukunft gestalten“, betonen Michael Schäfftlein, Gymnasium Stift Keppel, und Gudrun Roth. Darum lautet der Projekttitel: „Keppels Zukunftsstifter – Generationen im Dialog“.

Zur Auftaktveranstaltung des generationenübergreifenden Gemeinschaftsprojektes zwischen der Stadt Hilchenbach und dem Gymnasium Stift Keppel sind Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 9 sowie Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Interesse und Zeit haben, am 7. Februar um 15.30 Uhr, in den Mehrzweckraum R213 des Gymnasiums Stift Keppel, Stift-Keppel-Weg 37, 57271 Hilchenbach herzlich eingeladen.

Werbeanzeige


Erste geplante Einzelprojekte sind:

Werbeanzeige


    • Ohne Eltern wohnen ein Projekt, bei dem Ältere mit ihren Erfahrungen Jüngere bei der Organisation ihrer ersten eigenen Wohnung unterstützen und wichtiges Hintergrundwissen vermitteln können.

 

    • Neue Medienein Projekt, bei dem Jüngere ihr Wissen im Umgang mit moderner Technik an Ältere weitergeben können.

 

    •  Ergänzung der Keppelschen Hausaufgabenhilfe –Ältere Schülerinnen und Schüler unterstützen mit Hilfe älterer Erwachsener jüngere Schülerinnen und Schüler bei der Erledigung von Hausaufgaben. Hier ist besonders Zeit, Geduld und Lebenserfahrung gefragt.

 

    •  Mitarbeit von Älteren in der Schülergenossenschaft „Keppels Früchtchen eSG“ – Organisation, Fahrdienste und Flaschenmanagement sind einige der zu erledigenden Aufgaben.

 

Dr. Jochen Dietrich, Schulleiter des Gymnasiums Stift Keppel, und Holger Menzel, Bürgermeister der Stadt Hilchenbach, werden die Auftaktveranstaltung eröffnen.

Über eine rege Teilnahme und auch weitere Projektideen freuen sich Michael Schäfftlein, Beauftragter für die Nachmittagsbetreuung am Gymnasium Stift Keppel (Telefon 02733/2525, E-Mail schaefftlein@stiftkeppel.de) und Gudrun Roth, Senioren-Service-Stelle der Stadt Hilchenbach (Telefon 02733/288-229, E-Mail g.roth@hilchenbach.de).

 

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password