breaking news New

Müller verlängert, Brado geht

Mike Brado wird den TuS Deuz im Sommer verlassen und sich dem FC Altenhof anschließen. Foto: Rene Traut

Beim TuS Deuz gibt es in der Winterpause einiges zu vermelden. Vor allem im Trainerteam hat sich einiges getan.

Alexander Müller hat sich nach langen Gesprächen und der einen oder anderen Voraussetzung dazu entschlossen, noch ein weiteres Jahr auf der Kommandobrücke des TuS Deuz zu bleiben:

Werbeanzeige


Werbeanzeige


„Es hat diesmal schon etwas länger gedauert, ich habe mir schon Stimmen aus der Mannschaft eingeholt und da kamen sehr viele positive Signale, zudem bin ich jetzt seit zehn Jahren im Verein, da fällt die Entscheidung nicht immer leicht. Am Ende war es eine Bauchentscheidung und eine Entscheidung für die Mannschaft und den Verein, der in den letzten Jahren eine positive Entwicklung hinter sich hat. Wir sind uns aber alle bewusst, dass sich im Gegensatz zur Hinrunde einiges ändern muss und ligaunabhängig wollen wir im Sommer eine Mannschaft zusammenstellen, die sich zerreißt und zusammenhält, daher werden wir vermehrt auf junge Spieler setzen“.

Werbeanzeige


Dieses Unternehmen wird der Deuzer-Trainer dann aber ohne seinen aktuellen Co-Trainer angehen, denn der geht im Sommer andere Wege.

Nach dann drei erfolgreichen Jahren wechselt Mike Brado zum FC Altenhof, um dort noch einmal eine neue Herausforderung zu suchen und mit seinem alten Kollegen Peter Stein nochmal die Schuhe zu schnüren.

„Am Ende war es dann Peter Stein, der letztlich den Ausschlag gegeben hat, mit ihm habe ich lange Jahre in Hünsborn, Erndtebrück und Siegen zusammengespielt. Für mich war davor aber schon klar, dass ich im Sommer nochmal etwas anderes machen möchte und es gab schon einige Optionen im Siegerland tätig zu werden. Ich war beim Gemeindepokalturnier in Wenden und dort habe ich wieder gemerkt, wie reizvoll die Atmosphäre im Sauerland ist und Peter hat dann den Kontakt zum FC Altenhof hergestellt. Das Gespräch mit den Verantwortlichen war sehr gut, mich hat das Konzept überzeugt und daher fiel mir die Entscheidung pro Altenhof sehr leicht“.

An meine Zeit beim TuS Deuz werde ich mich gerne erinnern und wenn der Klassenerhalt gelingen sollte, kann ich auf drei sehr erfolgreiche Jahre zurückblicken. Ich bin mit dem Verein absolut im Reinen und verlasse den TuS eher mit einem weinenden Auge“, so Brado.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password