breaking news New

SFS: erfolgreiches Trainingslager absolviert

Auch im Kraftraum des türkischen Hotels Limak Atlantis wurden die Grundlagen für die Rückrunde gelegt. Foto: privat

Am heutigen Samstag fliegt der Sportfreunde-Tross aus der Türkei wieder zurück ins noch verschneite Siegerland und Trainer Dominik Dapprich zog im Gespräch mit expressi ein durchweg positives Fazit.

„Wir waren zwar in einem sehr großen Hotel, es herrschte viel Trubel, aber die Zimmer und das Essen waren sehr gut. Was die Trainingsintensität angeht, konnten wir zwölf Einheiten absolvieren, von denen Drei nicht auf dem Rasen, sondern im Kraftraum stattfanden. Die Jungs haben Gas gegeben, haben jetzt natürlich schwere Beine aber machen einen fitten Eindruck“.

Werbeanzeige


Zahlreiche andere Fußballclubs aus Europa hatten ihr Wintertrainingslager ebenfalls nach Belek, in das Fünf-Sterne Hotel Limak Atlantis verlegt und somit gab es im Hotel keine Langeweile.

Werbeanzeige


Direkt am Montag nach der Ankunft spielten die ‚Freunde‘ gegen einen russischen Drittligisten und gewannen nach Treffern von Robin Klaas und zweimal Okay Yildirim mit 3:0.

„Der Gegner war schon länger in Belek und dadurch waren wir einfach spritziger aber es war trotzdem ein guter Test für uns. Leider sind zwei Einheiten auf dem top gepflegten Rasen wegen Starkregens ausgefallen aber in der Zeit hat Johannes Sander (Co-Trainer) die Jungs im Kraftraum auf Trab gehalten“, sagte SFS-Coach Dapprich.

Was dieses Trainingslager am Ende gebracht hat, wird man zu Beginn der Rückrunde der Oberliga Westfalen sehen – der Siegener-Trainer ist sich aber sicher, dass diese Woche nicht nur für die konditionellen Voraussetzungen ganz wichtig war:

„Ich bin mir sicher, dass wir jetzt noch einige Prozente mehr aus den Spielern rausholen können und gerade für das Team Building war Belek von großer Bedeutung“, so Dapprich.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password