breaking news New

Traum von Platz 3 lebt trotz Personalsorgen

Phillip Gregor Becker im schwarzen Trikot mit der Nr. 5 war der Topscorer der Partie. Foto: Verein

U16 Oberliga TV Jahn Siegen gegen Rheinstars Köln II
02.02.2019 16.00 Uhr
Endergebnis 78:40 (Viertelergebnisse 25:7, 12:11, 20:13, 21:9)

Am Sonntagnachmittag standen den Trainern 9 Spieler zur Verfügung. Leider fehlten mit Felix Rau (gequetschter Finger) und Mika Knoll (Bänderdehnung) zwei Spieler aus der langen Garde. Köln war im Durchschnitt sehr groß, aber technisch noch nicht so gut wie die Siegener. Siegen legte gut los und man konnte sich aus einer stabilen Defense heraus viele Chancen erspielen. Zum Leidwesen der Coaches war aber die Chancenverwertung ein großes Problem, legte man doch viele Korbleger im 1-0 daneben. Als Phillip dann mit einer Wadenprellung im zweiten Viertel pausieren musste und Köln den Druck mit einer Pressverteidigung erhöhte war das Spiel in diesem Viertel ausgeglichen. Phillip biss sich aber in Halbzeit zwei noch einmal durch und man konnte einen ungefährdeten Sieg einfahren.

Werbeanzeige


Defensiv eine ordentlich Leistung, offensiv aufgrund der Chancenverwertung deutlich ausbaufähig.

Bedauerlicherweise verhielten sich die Siegener Jungs nicht gerade diszipliniert und ein Spieler wurde gar vom Schiedsrichter disqualifizert. Dies gilt es für den Rest der Saison unbedingt abzustellen, denn die Krönchenstädter sollten sich auf Ihre Stärken konzentrieren und stolz auf die bis hierher erbrachte Leistung sein.

Der Traum von Platz drei lebt noch, aber dafür muss die Mannschaft zusammenrücken und gemeinsam dieses Ziel verfolgen.

Am nächsten Sonntag geht es gegen die SG Bergische Löwen, die man im Hinspiel mit 73:46 schlagen konnte. Die Gegner spielen aber durchaus eine starke Saison und in der engen Liga kann man sich leider nicht auf dem Hinspiel ausruhen.

Es spielten: Amine Barghou (21 Punkte), Phillip Gregor Becker (33), Paul Schneider (2), Sebastian Bretthauer (6), Eben Nderragakura (6), Michael Bartylak (10), Damian Sabotic, Tobias Hoffmann und Prince Sanda

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password