breaking news New

World Music Nights im KrönchenCenter

Das Trio Meïkhâneh zaubert Klangbilder aus Elementen nomadischer Musikkulturen. Foto: Stadt Siegen

Die in Frankreich beheimatete Gruppe Meïkhâneh ist am Samstag, den 16. Februar zu Gast im Siegener KrönchenCenter. Ab 19.00 Uhr präsentiert sie dort in der Reihe World Music Nights ihr Programm „Folklore Imaginaire“.

Meikhânehs Stücke werden von Phantasie, Improvisation und traditionellen Musikstilen aus Europa, der Mongolei und dem Iran gespeist. Fesselnde Stimmen tragen die Kraft europäischer Gesangstraditionen, luftige Melodien fliegen mit Leichtigkeit über weites musikalisches Land und der mongolische Obertongesang verleiht eine spirituelle Tiefe. Dazu die treibenden Rhythmen der Perkussion, die uralte persische Tradition atmen. Meïkhâneh führen all diese Elemente zu einer Musik ohne Grenzen zusammen.

Werbeanzeige


Die Kreuzung von Elementen vokaler nomadischer Musikkulturen und die improvisatorische Freiheit in einer imaginären Welt ist Programm von Meïkhâneh. Dabei sucht das Ensemble immer wieder nach neuen Klangbildern, die sie in Zusammenarbeit mit Meistern vokaler Musikkulturen der Welt entwickeln, wie 2013/14 mit dem Flamenco-Musiker Thierry Robin oder 2016/17 mit dem persischen Perkussionsmeister Bijan Chemirani, der auch an den Aufnahmen der CD „La Silencieuse“ beteiligt war.

Meïkhâneh trat in Frankreich und in französischen Überseegebieten (u.a. im Festival Les Orientales, Le Rêve de l’Aborigène, Les Suds Arles) auf, ist gern gesehener Gast in Konzertreihen von Museen und bei Festivals in Südeuropa wie Classica-Evora-Portugal.

Der Name Meïkhâneh stammt übrigens aus der persischen Poesie und bedeutet “Haus der Trunkenheit”.

Der Eintritt zu dem Konzert ist frei. Die World Music Nights sind eine Veranstaltung von KulturSiegen in Zusammenarbeit mit Klangkosmos NRW. Mehr Info unter www.worldmusicnights.de.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password