breaking news New

Kaan auch gegen Stadtallendorf mit einem Unentschieden

Elsamed Ramaj erzielte den Käner-Ausgleich zum 1:1-Endstand gegen Eintracht Stadtallendorf. Foto: Verein

Mit einem weiteren Unentschieden hat der 1. FC Kaan-Marienborn das letzte Testspiel gegen den TSV Eintracht Stadtallendorf mit 1:1 (0:0) abgeschlossen.

Das Ergebnis stand für den Käner Cheftrainer Thorsten Nehrbauer nicht im Vordergrund: „Wir sind hier froh, dass wir hier in Stadtallendorf mal drei Tage am Stück mit dem Ball trainieren können. Deshalb war das Ergebnis eher zweitrangig. Insgesamt habe ich ein ordentliches Spiel meiner Mannschaft gesehen.“

Werbeanzeige


Werbeanzeige


Bangen musste der 41-jährige Windecker nach dem ersten zielgerichteten Abschluss der Gäste durch Ramaj, als sich Jens Bauer in der 19. Spielminute eine Muskelverletzung zuzog.

Vorher hatte der immer stärker in Tritt kommende Ex-Kölner seinen Anteil an den ersten beiden gefährlicheren Käner Angriffen.

So richtig brannte es im Straftraum des TSV aber erst kurz vor der Halbzeit. Nach einem Foulspiel an Burak Gencal trat der Linksfuß den Freistoß selbst und brachte Torhüter Hrvoje Vincek ins Fliegen.

Den abgeklatschten Ball erlief Kapitän Toni Gänge und flankte auf den zweiten Pfosten. Dort köpfte Ramaj, aber Keeper Vincek war wieder mit den Fäusten zur Stelle. Der dritte Abschluss von Gencal binnen weniger Sekunden wurde dann abgeblockt.

Nach der Pause präsentierte sich die Defensive der Siegerländer dann allerdings kurz unsortiert, die Abstimmung bei den beiden Innenverteidigern Moritz Brato und Tom Zündorf passte nicht und Daniel Vier bedankte sich nach der flachen Hereingabe vom rechten Flügel mit dem Führungstreffer (51.).

Aber nur 3 Minuten später schlug Kaan-Marienborn zurück. Eine von Mehmet Kurt getretene Ecke legte Brato per Kopf für Ramaj ab, der den Ball entschlossen über die Linie drückte.

Danach war es Ramaj, der die Käner im Alleingang hätte in Führung bringen können. Erst tankte er sich mit seiner Geschwindigkeit gegen den halben Defensivverbund der Hausherren durch, platzierte seinen Schuss dann aber mitten auf den Körper des Schlussmanns, dann verzog er nach einem punktgenauen Scheld-Freistoß frei vor Vincek.

Auf der anderen Seite war Torwart Christian Bölker noch  einmal gefordert, parierte aber sicher.

Am morgigen Sonntag bittet Thorsten Nehrbauer seine Mannen dann noch zu einer letzten Einheit, ehe es am kommenden Samstag beim SC Verl in der Regionalliga West weitergeht.

Bis dahin hofft der A-Lizenz Inhaber, dass auch Daniel Waldrich, Tiziano Lo Iacono und Dawid Krieger entscheidende Fortschritte gemacht haben.

TSV Eintracht Stadtallendorf – 1. FC Kaan-Marienborn 1:1 (0:0)

Aufstellung Kaan: Bölker, Yigit, Zündorf, Gänge (50. Brato), Tomas, Binder (55. Buceto), Kurt (60. Scheld), Gencal, Muhovic, Bauer (19. Schilamow), Ramaj

Tore: 1:0 Daniel Vier (51.), 1:1 Elsamed Ramaj (54.)

Schiedsrichter: Steffen Rabe, Marcel Zuncke und Dennis Röhling

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password