breaking news New

Siegerländer-Verfolger vor vermeintlichen Pflichtaufgaben

Der SV Setzen (li. Sven Jurzo) muss zum TuS Plettenberg reisen und der SV Germania Salchendorf (re. Max Bauer) empfängt den Kiersper SC. Foto: Rene Traut

Am kommenden Sonntag steht der 19. Spieltag der Bezirksliga 5 auf dem Programm und die Siegerländer-Topteams wollen weiter an der Konkurrenz aus dem Sauerland dranbleiben. Die SG Hickengrund wird personell gebeutelt ins Spiel gegen den SV Ottfingen gehen und der SV Setzen will auswärts punkten.

 

Werbeanzeige


TuS Plettenberg – SV Setzen

Der SV Setzen (11./20) hat momentan einen Negativlauf und möchte diesen gegen den TuS Plettenberg gerne beenden. Am letzten Spieltag gab es eine 0:3-Heimniederlage gegen Germania Salchendorf aber das Auftreten seiner Mannschaft hatte SV-Trainer Jan Fünfsinn dennoch gefallen.

„Wenn wir so auftreten wie am Sonntag gegen Salchendorf wird mir nicht bange. Trotzdem wird es schwer, denn Plettenberg ist heimstark und die beiden Top-Stürmer, die gegen Eiserfeld nicht gespielt haben, werden sicher zum Einsatz kommen. Wir müssen dagegenhalten und möglichst lange ohne Gegentor bleiben“, so Fünfsinn.

Cihan Yaman wird nicht zum Einsatz kommen und der Einsatz von Jannik Schulze ist fraglich, dafür stehen Lothar Block und Alexander Eichhorn wieder zur Verfügung.

 

TuS Deuz – FC Eiserfeld

Ein Siegerländer-Derby gibt es in der Irle Deuz Arena zu sehen und der TuS Deuz (15./16) hofft darauf, den Coup des Hinspiels beim FC Eiserfeld (3./35) vor heimischem Publikum wiederholen zu können.

„Natürlich hätte ich nichts dagegen, wenn wir den Sieg wiederholen könnten aber diesmal werden sie uns bestimmt nicht unterschätzen und mit einer ganz anderen Einstellung zu Werke gehen. Ich hoffe, dass wir aus den Fehlern der Vorwoche gelernt haben und uns dementsprechend anders verkaufen“, sagt TuS-Coach Alexander Müller.

Das sieht Andreas Maier, Trainer der Eiserfelder, ganz anders:

„Im Hinspiel haben sie uns den Hintern versohlt und daher haben wir noch etwas gut zu machen. Wir wollen aber gar nicht auf den Gegner schauen, sondern unser Ding durchziehen. Wenn die Einstellung, der Teamgeist und der Siegeswille stimmen, werden wir in Deuz erfolgreich sein – unser Ziel ist es zu gewinnen“.

Auf Deuzer Seite fehlen weiterhin Christian Hähn und Jinas Dignaß, bei den Gästen sind Basti Schneider und Henry Enders fraglich.

 

VfR Rüblinghausen – TSV Weißtal

Der TSV Weißtal (5./33) reist zum VfR Rüblinghausen (13./18) und geht als klarer Favorit in die Partie, allerdings weiß TSV-Spielertrainer Konstantin Volz um die Stärke des Gegners:

„Im Hinspiel hatten wir Glück und einen richtig guten Torwart und konnten knapp mit 1:0 gewinnen, daher denke ich, dass der Gegner wesentlich besser ist, als es der Tabellenstand aussagt. Allerdings kennen wir auch unsere Stärken und wollen weiter an der Erfolgsstory arbeiten – wir haben momentan sehr viel Selbstvertrauen und wollen auch in Rüblinghausen gewinnen“.

Den Weißtalern werden Marius Kühn und Daniel Novakovic fehlen.

 

SG Hickengrund – SV Ottfingen

Die SG Hickengrund (16./15) empfängt den SV Ottfingen (1./38) am Hoorwasen und hat mit erheblichen Personalproblemen zu kämpfen. Mit Philipp Rath, Alexander Patt, Marvin Heinz und Marvin Theis fehlen gleich vier Stammspieler aus privaten Gründen und mit Jan David Zilz fällt noch ein weiterer Spieler verletzungsbedingt aus.

„Das Spiel fängt beim Stande von 0:0 an aber wir sind natürlich der absolut krasse Außenseiter. Das Hinspiel ist schon nicht gut gelaufen, da sind wir nach einem 0:1-Pausenrückstand noch mit 0:7 unter die Räder gekommen aber jetzt gilt es das Beste aus der Situation zu machen, wir werden alles versuchen und schauen dann am Ende was passiert. Ich möchte mich noch beim gegnerischen Trainer Benjamin Simon bedanken, der mit mir versucht hat dieses Spiel zu verlegen, was letztlich nicht funktioniert hat“, merkte der Sportliche Leiter der Hicken, Sascha Majkic, an.

 

SuS Niederschelden – SV Fortuna Freudenberg

Mit dem SuS Niederschelden (10./20) und dem SV Fortuna Freudenberg (7./24) treffen zwei siegreiche Teams der Vorwoche am Schelder Rosengarten aufeinander.

Beide Trainer waren in dieser Woche beim expressi-Tippspiel ‚Tipps der Experten – das Duell‘ zu Gast und sprachen über ihre Vereine und das bevorstehende Duell am Sonntag.

Hier kommt ihr direkt zum Video mit allen wichtigen Infos zur Partie SuS gegen Fortuna

 

SV Germania Salchendorf – Kiersper SC

Der SV Germania Salchendorf (4./34) möchte genauso wie der TSV Weißtal an den Spitzenteams der Liga dranbleiben und wird daher alles versuchen die drei Punkte gegen den Kiersper SC auf dem Sportplatz am Wüstefeld zu behalten.

„Im Hinspiel mussten wir eine bittere 0:3-Niederlage hinnehmen und kurz zuvor hatten wir uns dort die Chance zum Aufstieg verspielt, daher haben wir sicher noch etwas gut zu machen. Das soll aber nicht der Hauptgrund für eine erfolgreiche Partie sein. Kierspe hat eine gute Mannschaft, wenn man sie spielen lässt, daher müssen wir als Mannschaft kompakt stehen und als Einheit auftreten, dann bin ich mir sicher, dass wir diese Partie gewinnen werden“, ist sich Germanen-Coach Thomas Scherzer der Aufgabe bewusst.

Am Kader der Vorwoche wird sich auf Seiten der Germanen nichts verändern – für Tim Schilk, der erst im Laufe des Sonntags aus dem Urlaub kommen wird, kommt ein Einsatz zu früh.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password