breaking news New

TuS muss gegen Dessau mit Punkteteilung zufrieden sein

Auch in dieser Szene hielt Gäste-Torwart Dominik Plaue seinen Kasten sauber, TuS-Akteur Thomas Rink versucht vergeblich den Torwart der Dessauer zu überwinden. Foto: expressi

Der TuS Ferndorf hat sich vom Dessau Rosslauer HV 06 mit einem 18:18-Unentschieden getrennt. Am Ende fehlten wenige Sekunden, um ein zähes Spiel dennoch zu gewinnen.

Beide Teams gingen mit Verletzungssorgen in diese Partie, auf Seiten der Ferndorfer fehlten, Jonas Faulenbach, Magnus Neitsch und Jan Wörner, Jan Wicklein und Jonas Müller gingen angeschlagen in die Partie, dafür kehrte aber Julian Schneider ins Team zurück und Kevin John wurde reaktiviert.

Werbeanzeige


Das in den ersten 30 Minuten auf beiden Seiten nur acht Treffer fielen, lag zum einen an den beiden Torhütern Lucas Puhl und Dominik Plaue, wobei der Gäste-Torwart etwas herausragte.

Die Defensive beider Teams stand gut, in der Offensive war vor allem beim TuS Ferndorf noch sehr viel Luft nach oben aber, wenn man positive Dinge suchte, war es sicher die kleine Aufholjagd kurz vor der Pause, die das Team von Michael Lerscht motiviert in die Kabine gehen ließ. Nach einem 5:8-Rückstand (24:48) sorgten zweimal Marijan Basic und Julian Schneider für den 8:8-Pausenstand.

Die Ferndorfer erwischten den besseren Start und führten nach 39 gespielten Minuten mit 12:10 und die meisten der 1.025 Zuschauerin der Kreuztaler Stählerwiese, Dessau hatte zahlreiche und vor allem lautstarke Fans dabei, hatten das Gefühl, dass es nun in die richtige Richtung gehen könnte.

Aber daraus wurde nichts, denn entweder hielt der Dessauer-Torwart bravourös oder die Ferndorfer brachten sich mit Zeitstrafen in Verlegenheit. In der 53. Minute stand ein 14:17-Rückstand auf der Anzeigentafel und der TuS agierte in zweifacher Unterzahl.

Nun war es Lucas Puhl der seine Mannschaft am Leben hielt und Marijan Basic, zweimal Julius Lindskog Andersson und Jonas Müller zauberten aus einem Drei-Tore Rückstand eine 18:17-Führung eine Minute vor Schluss.

Nach einer Auszeit der Gäste hatten die Dessauer noch 30 Sekunden Zeit und nachdem Branimir Koloper einen Wurf von Johannes Wasielewski geblockt hatte, blieben die Gäste im Ballbesitz und sieben Sekunden vor Schluss war es Jan Zahradnicek, der den 18:18-Endstand herstellte.

In der Stählerwiese war man sich nicht ganz einig, ob es ein Punktgewinn oder ein Punktverlust war aber bei diesem Spielverlauf und der angespannten Personalsituation konnten beide Teams wohl mit dem Unentschieden zufrieden sein. Das betonten auch beide Trainer auf der Pressekonferenz.

Uwe Jungandreas (Trainer Dessau Rosslauer HV 06):

Ich denke es ist ein gerechtes Unentschieden. Man hat beiden Mannschaften angemerkt, dass sie ersatzgeschwächt auflaufen. Gerade im Angriff war das schon auffällig. In der 45. Minute führen wir mit drei Toren und haben doppelte Überzahl, da dachte ich schon, dass wir hier gewinnen können aber zum Schluss müssen wir natürlich mit dem Unentschieden zufrieden sein.

Michael Lerscht (Trainer TuS Ferndorf):

Wir haben momentan eine ellenlange Liste an Ausfällen, daher auch die Probleme im Angriffsspiel. Wir haben wenige Tore erzielt und das war die Problemstellung. Der letzte Angriff ist schwer zu bewerten, ich weiß nicht warum das Tor gegeben wird und es keinen Siebenmeter gibt. Die Jungs haben am Sonntag frei und dann schauen wir in der nächsten Woche, wer wieder zurückkommt. Leider hat sich auch noch Mattis Michel am Finger verletzt, da müssen wir jetzt schauen, ob es etwas Schlimmeres ist.

Julian Schneider (TuS Ferndorf):

Erstmal bin ich froh wieder auf der Platte zu stehen. Wir haben uns heute sehr schwer getan, haben gekämpft aber am Ende hat es nur zu einem Unentschieden gereicht.

TuS Ferndorf – Dessau Rosslauer HV 06 18:18 (8:8).

TuS: Rottschäfer, Puhl- John, Basic (7/2), Irle, M. Michel, Wicklein, Zerbe (2/1), L. Michel, Schneider (1), Barwitzki (1), Lindskog Andersson (4/1), Koloper, Müller (3), Rink.

Zuschauer: 1.025.

Schiedsrichter: Hannes / Hannes.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password