breaking news New

Steinbach Haiger trotz Überzahl nur 2:2-Unentschieden

Arnold Budimbu erzielte den Treffer zur 1:0-Führung des TSV Steinbach Haiger gegen den VfB Stuttgart II und bereitete den 2. Treffer durch Moritz Göttel vor, am Ende stand es aber trotz einer 20-minütigen Überzahl 2:2-Unentschieden. Foto: Björn Franz Photography

Der TSV Steinbach Haiger hat trotz einer fast 20-minütigen Überzahl nur ein 2:2-Unentschieden gegen den VfB Stuttgart II erreicht.

Ohne Nico Herzig und Sasa Strujic, dafür mit Geburtstagskind Timo Kunert und David Kamm Al-Azzawe ging der TSV Steinbach in die Partie gegen den VfB Stuttgart II.

Werbeanzeige


Der TSV fing zwar nicht ganz so stürmisch zu Werke wie beim letzten Auftritt gegen Stadtallendorf aber von Beginn an versuchte die Mink-Elf die Initiative zu übernehmen, die erste Chance im Spiel hatte aber ein Ex-Steinbacher im Dress der Stuttgarter – Benedikt Koep profitierte von einem Fehler im Aufbauspiel der Steinbacher und zielte vom Strafraumeckrechts am Tor vorbei.

Die Partie hatte wenige Torchancen zu bieten – das Geschehen spielte sich meist zwischen den beiden Strafräumen ab.

In der 25. Minute ging es dann mal schnell in Richtung Stuttgarter-Tor. Tim Paterok bediente mit einem Abwurf Dennis Wegner, der wiederum schickte Moritz Göttel auf die Reise und dessen Flanke verpasste Christopher Kramer im Zentrum knapp.

In der 31. Minute hatte Moritz Göttel die Führung auf dem Fuß aber nach einem Kunert-Freistoß zielte der Stürmer aus fünf Metern über das Tor. Fünf Minuten später fasste sich Dennis Wegner auf der halblinken Position aus 20 Metern ein Herz und das Leder flog knapp über die Querlatte.

Sechs Minuten vor der Pause war es dann soweit – Arnold Budimbu kam im Sechzehner an den Ball und beförderte das Spielgerät trocken ins Tor der Stuttgarter – 1:0.

Die Steinbacher hatten jetzt die Kontrolle über die Partie und in der 43. Minute hätte Moritz Göttel nach einer Kramer-Hereingabe fast den zweiten Treffer erzielt aber sein Versuch mit der Hacke zum Torerfolg zu kommen scheiterte an VfB-Keeper Florian Kastenmeier.

Auf Grund der Schlussphase der 1. Halbzeit ging die Führung der Hausherren in Ordnung, allerdings war der Gast aus Stuttgart bis zum Gegentreffer durchaus gleichwertig.

Die ersten 15 Minuten der 2. Halbzeit gehörten den Gästen aus Stuttgart und folgerichtig fiel nach einem Bux-Freistoß der verdiente 1:1-Ausgleich durch den aufgerückten Marc Stein, der das Leder über die Linie drückte.

Der TSV fand in dieser Phase des Spiels einfach nicht statt und das sollte sich in den folgenden Minuten nicht ändern. Es war kein gutes Spiel der Steinbacher aber in der 71. Minute setzte sich Arnold Budimbu auf der rechten Seite durch und Moritz Göttel kam eigentlich zu spät, profitierte aber dann von einem Torwartfehler und schob den Ball ins leere Stuttgarter Tor – VfB-Schlussmann Florian Kastenmeier konnte sich nicht beruhigen und sah folgerichtig Gelb/Rot.

Eine strittige Szene, die den Gastgebern die etwas glückliche Führung und ein Spiel in Überzahl einbrachte.

Jetzt ergaben sich natürlich Räume und in der 79. Minute hatte erneut Göttel die Entscheidung auf dem Fuß – nach einem feinen Zuspiel von Budimbu verzog der Mittelstürmer aber deutlich.

Dass der Gast aus Stuttgart in der 81. Minute dennoch zum 2:2-Ausgleich kam lag zum einen an der Nachlässigkeit der Steinbacher-Hintermannschaft, denn Torschütze Jan Ferdinand stand am 2. Pfosten völlig blank.

Die Trainerstimmen zum Spiel

 

TSV Steinbach – VfB Stuttgart II 2:2 (1:0).

TSV: Paterok- Heister, Al-Azzawe, Welker, Kunert- Budimbu, Trkulja, Marquet, Wegner- Kramer (83. Reichwein), Göttel (83. Hannappel).

VfB: Kastenmeier- Allgaier, Stein, Rios Alonso, Grözinger- Ferdinand, Dos Santos (72. Geng), Kiefer, Tomic- Bux (84. Nussbaumer), Koep (86. Wähling).

Tore: 1:0 Budimbu (39.), 1:1 Stein (60.), 2:1 Göttel (71.), 2:2 Ferdinand (81.).

Zuschauer: 873.

Schiedsrichter: Patrick Kessel.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password