breaking news New

Germanen empfangen den SuS – Abstiegskampf in Deuz

Der SV Germania Salchendorf empfängt den SuS Niederschelden auf dem Sportplatz 'Am Wüstefeld' in Salchendorf. Foto: Rene Traut

Am kommenden Sonntag tritt der SuS Niederschelden beim SV Germania Salchendorf an und der TuS Deuz empfängt den Kiersper SC zum Abstiegsgipfel. Zudem steigt im Sauerland das Top-Duell zwischen dem SV Ottfingen und dem punktgleichen SC Drolshagen. Davon profitieren könnte der TSV Weißtal, der schon am Samstag (17 Uhr) beim SC Listernohl-WL antritt.

 

Werbeanzeige


SC Listernohl-WL – TSV Weißtal

Der TSV Weißtal (4./37) hat sich in Lauerstellung gebracht, kann am Sonntag nach Ottfingen schauen und abwarten was die Konkurrenz macht – allerdings gilt es einen Tag zuvor, die Aufgabe beim SC Listernohl-WL erfolgreich zu lösen.

In Listernohl (15./19) hat man sich die aktuelle Saison bestimmt auch ganz anders vorgestellt, rutschte das Team von Dawid Jaworski nach dem Spielabbruch in Drolshagen auf den vorletzten Platz der Tabelle ab.

Diese Situation wird Weißtals-Spielertrainer Konstantin Volz bestimmt nicht verborgen geblieben sein, dementsprechend konzentriert wird seine Mannschaft ans Werk gehen:

„Der Gegner hat bekanntlich seine Stärken im schnellen Umschaltspiel und die gilt es sicherlich zu beachten, allerdings sind sie in einer Negativspirale und werden nicht vor Selbstvertrauen strotzen. Wir wollen am Samstag ein gutes Spiel machen und nach Möglichkeit gewinnen, um uns eine gute Ausgangslage für die kommenden Spiele gegen Ottfingen, Attendorn und Drolshagen zu erarbeiten“.

Volz muss am Samstag auf Lars Schardt (Kiefer angebrochen), Bernhard Krasniqi (Urlaub) und den langzeitverletzten Kevin Wacker (Bandscheibenvorfall) verzichten.

 

TuS Deuz – Kiersper SC

Der TuS Deuz (14./20) hat am kommenden Sonntag den Kiersper SC (13./21) in der Irle-Deuz Arena zu Gast.

Die Deuzer verspielten am letzten Spieltag eine 2:0-Führung in Setzen und konnten am Ende froh sein, nicht doch noch als Verlierer vom Platz zu gehen.

Der Kiersper SC konnte die wichtige Partie beim TuS Plettenberg klar und deutlich mit 6:0 gewinnen und schloss somit nach Punkten zum direkten Konkurrenten auf.

 

SV Germania Salchendorf – SuS Niederschelden

Das einzige Siegerländer-Duell am 21. Spieltag der Bezirksliga 5 steigt auf dem Kunstrasen ‚Am Wüstefeld‘ in Salchendorf. Die Germania aus Salchendorf (5./37) empfängt den SuS Niederschelden (8./24) und hofft mit einem Sieg näher an die Top-Plätze der Liga heranzurücken.

Das Team von Thomas Scherzer wartet mit vier Siegen und einem Unentschieden aus den letzten fünf Partien auf und geht voller Selbstvertrauen in das Duell mit den Scheldern.

„Der SuS hat sich gefangen und gesteigert aber das hatte ich auch erwartet, sie werden auf jeden Fall unten rauskommen. Am Sonntag wollen wir aber gerne die Punkte behalten, werden alles dafür tun und richtig dagegenhalten. Es ist jetzt von Spiel zu Spiel eine Charakterfrage, denn wir müssen alles in die Waagschale werfen, um erfolgreich zu sein“, betonte Germanen-Coach Thomas Scherzer.

Aber auch der SuS Niederschelden hat seit vier Spielen nicht mehr verloren – nach drei Siegen musste die Mannschaft von Andreas Wieczorek am letzten Spieltag mit einem Unentschieden gegen die SG Hickengrund leben.

 

Drei der vier anderen Siegerländer-Teams müssen am 21. Spieltag auswärts ran. Der SV Setzen (11./22) reist zum punktgleichen VfR Rüblinghausen (9./22) und hat somit wieder ein ganz wichtiges Spiel vor der Brust, der FC Eiserfeld (6./35) wird beim FC Altenhof (10./22) versuchen wieder in die Erfolgsspur zu finden und der SV Fortuna Freudenberg (7./24) hat beim Gastspiel in Plettenberg (12./21) die Chance den Abstand zu einem direkten Konkurrenten um den Abstieg zu erhöhen.

Die SG Hickengrund (16./16) hat den SV 04 Attendorn (3./39) zu Gast und steht somit vor einem ganz schweren Heimspiel.

 

Im Sauerland kommt es indes zum absoluten Top-Spiel zwischen dem SV Ottfingen (1./41) und dem SC Drolshagen (2./41). Beide Mannschaften spielen eine gute Saison – mit dem SVO steht die erwartet starke Mannschaft an der Tabellenspitze der Bezirksliga aber auch der SC Drolshagen hat mit seiner Konstanz bewiesen, dass er ein Meisterschaftsanwärter ist. In Weißtal und Salchendorf wird man auf jeden Fall genau hinschauen, wie dieses Duell ausgeht.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password