breaking news New

TuS will beim ASC Dortmund punkten

Der TuS Erndtebrück (8./26) reist am kommenden Sonntag zum ASC 09 Dortmund (3./35) und will dort an die Leistung der Vorwoche anknüpfen und erneut punkten.

„Wir wollen ähnlich spielen wie gegen Rhynern, allerdings müssen wir die individuellen Fehler abstellen. Wenn alle elf Spieler auf dem Feld ihre Leistung abrufen, werden wir schwer zu schlagen sein und mit der nötigen Disziplin und der Kontrolle am Ball werden wir den nächsten Schritt nach vorne machen aber auch nur dann“, betont TuS-Coach Ivan Markow.

Werbeanzeige


Der kommende Gegner aus dem Dortmunder Ortsteil Aplerbeck hat am letzten Spieltag in Sprockhövel mit 0:3 verloren und will diese Niederlage bestimmt vergessen machen.

„Der ASC hat ein super Umschaltspiel und zwei, drei gute Individualisten in ihren Reihen, die ein Spiel alleine entscheiden können. Wir dürfen sie nicht zur Entfaltung kommen lassen und müssen agieren, nicht reagieren“, so Markow.

Sah es in der Vorwoche personell noch sehr gut aus, hat sich unter der Woche das Lazarett beim TuS wieder gefüllt. Mehdi Reichert (Schlag aufs Knie), Talha Varli (Zerrung), Xhuljo Tabaku (Diagnose steht noch aus), Haluk Arslan (Gehirnerschütterung) und Pablo Schmitt (Adduktoren) werden in Dortmund nicht zur Verfügung stehen.

Die Oberliga-Partie zwischen dem ASC 09 Dortmund und dem TuS Erndtebrück im Waldstadion Aplerbeck wird am kommenden Sonntag um 15 Uhr angepfiffen.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password