breaking news New

Freudenbergs Fußball-Frauen setzen weiter auf die eigene Jugend

Frauen-Trainer Volker Poggel (h.l.), Athletik-Trainer Mark Fekadu (h.r.), die sportliche Leiterin Franziska Menn (2. Reihe links) sowie die B-Juniorinnen-Trainer Sebastian Schirdewahn (v.l.) und Erik Schöbel (v.r.) freuen sich über die 13 Spielerinnen, die zur neuen Saison in den Seniorenbereich aufrücken. Foto: Verein

Die gute Nachwuchsarbeit des SV Fortuna Freudenberg trägt weiter Früchte. Mit Zoe Fekadu, Celine Mankel, Nele Müller, Jessica Neumann, Lara Oerter, Lisa-Marie Otto, Melina Otto, Hanna Pies, Franziska Pies, Michele Postler, Rosa Schellmann, Leonie Wäschenbach und Sinah Wüst rücken zur Spielzeit 2019/2020 gleich 13 (!) B-Juniorinnen in den Seniorenbereich auf.

Sowohl die Erste, als auch die zweite und dritte Frauenmannschaft, die in Kooperation mit dem VSV Wenden spielt, werden davon profitieren. „Es ist von großem Vorteil, dass wir unseren Jugendspielerinnen mit den drei Frauenmannschaften einen Übergang in verschiedene Leistungsstufen anbieten können. Gerade, weil es im Mädchenbereich keine A-Jugend gibt, ist das für die Entwicklung der Mädchen sehr wichtig”, erklärt B-Juniorinnen-Trainer Sebastian Schirdewahn.

Werbeanzeige


Werbeanzeige


Doch nicht nur die Mädchen profitieren vom Freudenberger Konzept, auch die Seniorenmannschaften freuen sich Jahr für Jahr über neue Talente: „Wir sind sehr stolz auf unsere seit Jahren starke Nachwuchsarbeit und freuen uns sehr, dass uns auch in diesem Sommer wieder so viele talentierte Spielerinnen erhalten bleiben. Sie werden auch in den kommenden Jahren das Gerüst der Fortuna bilden“, sagt die sportliche Leiterin der Frauen Franziska Menn.

Werbeanzeige


Wie gut die Jugendarbeit der Fortuna ist, sieht man bereits jetzt mit Blick auf die Kader der 1. und 2. Frauenmannschaft: Lediglich fünf Spielerinnen der ersten und neun Spielerinnen der zweiten Mannschaft sind von extern hinzugestoßen, die restlichen etwa 30 Spielerinnen stammen alle aus der eigenen Jugend. Ein stolze Zahl, die sich im Sommer noch weiter erhöhen wird.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password