breaking news New

Trainerwechsel beim FC Wahlbach – Gajdzis für Nies

Der FC Wahlbach geht mit einem neuen Trainer in die kommende Saison - Marek Gajdzis löst Timm Nies ab. Foto: Rene Traut

Beim FC Wahlbach steht zur neuen Saison ein Trainerwechsel an. Denn nach gut vier Jahren legt Timm Nies, gleichzeitig auch 2. Vorsitzender der Rot-Weißen, sein Traineramt nieder, um sich künftig wieder mehr auf die Vorstandsarbeit konzentrieren zu können.

„Gemeinsam mit meinem Trainerteam und der Mannschaft hat mir die Arbeit der letzten vier Jahre unwahrscheinlich viel Spaß gemacht und das bisher Erreichte ist das Verdienst aller Beteiligten. Jetzt ist es für die Mannschaft aber an der Zeit die nächsten Schritte zu machen und für mich, sie in meiner Vorstandsfunktion nach Kräften zu unterstützen“, erklärte Nies.

Werbeanzeige


Werbeanzeige


Auf der Suche nach einem Nachfolger sind die Verantwortlichen der Rot-Weißen aber bereits fündig geworden. Marek Gajdzis, der aktuell die 2. Welle des TSV Weißtal trainiert und ebenfalls den nächsten Schritt machen möchte, wird den Posten von Nies übernehmen.

Werbeanzeige


Mit Gajdzis erhalten die Wahlbacher einen ambitionierten Trainer, der jede Menge Erfahrung und Qualität aus seiner aktiven Zeit als Spieler mitbringt. Unter anderem war der 33-Jährige für die Sportfreunde Siegen 2., Rot-Weiß Hünsborn sowie den TuS Erndtebrück aktiv.

„Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe, denn ich habe die Entwicklung hier genau verfolgt. Die Gespräche mit dem FCW-Vorstand waren sehr konstruktiv, offen und ehrlich, so dass ich das Angebot gerne angenommen habe. Ich bin sicher, wir können hier gemeinsam einiges erreichen.“, sagte Gajdzis.

„Das mir vorgelegte sportliche Konzept hat mich überzeugt und ich sehe großes Potential. Ich kenne die A-Liga sehr gut und kann die Lage daher sehr gut einschätzen und möchte versuchen mit meiner Erfahrung dem FC bei der weiteren Umsetzung des festgelegten Vereinskonzeptes zu unterstützen und freue mich auf diese Herausforderung.“, so Gajdzis weiter.

„Marek ist ein junger aufstrebender Trainer, der super in unser Konzept passt“, begründete FC-Obmann Michel Diehl die Entscheidung. Als ehemaliger Offensivspieler, der im Sturm oder als „Zehner“ unterwegs war, steht Gajdzis auch für einen offensiven Spielstil, den auch die Wahlbacher seit Jahren verfolgen.

„Ein großer Dank gilt Timm und seinem Team für die gute Arbeit und die damit verbundenen Erfolge in den vergangenen Jahren“, so Diehl. In der Tat kann sich die Bilanz von Nies sehen lassen. Ende der Saison 2014/15 hatte er die Mannschaft übernommen und mit fünf Siegen in Folge noch auf den 8. Platz der Kreisliga B1 geführt. Anschließend ging es für den Verein kontinuierlich nach oben. Platz drei folgte ein Jahr später die Meisterschaft und damit der langersehnte Aufstieg in die mittlerweile eingleisige A-Kreisliga. Dort landete der Liga-Neuling auf einem achtbaren 8. Platz.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password