breaking news New

Deuz und Hickengrund unter Druck – Weißtal will weiter punkten

Der TSV Weißtal ist in einer bestechenden Form und will nun auch das dritte Top-Team in Folge schlagen. Foto: Rene Traut

Am 24. Spieltag der Bezirksliga 5 tritt der TuS Deuz beim SV Germania Salchendorf an und die SG Hickengrund reist zum TuS Plettenberg, beide Teams müssen punkten, um die Chance auf den Klassenerhalt zu bewahren. Beim TSV Weißtal ist die Lage weitaus besser, am Sonntag kommt der SC Drolshagen in die Henneberg Arena und bei einem Heimerfolg rückt der TSV bis auf einen Punkt an die Gäste heran.

 

Werbeanzeige


Werbeanzeige


Der TuS Deuz (15./20) hat ein Derby beim SV Germania Salchendorf (6./40) vor der Brust und kämpft ums nackte Überleben. Es sind noch sieben Spiele zu absolvieren und Punkte werden dringend benötigt, um den Klassenerhalt in irgendeiner Art zu realisieren.

Werbeanzeige


„Unabhängig von der Tabellensituation ist und bleibt es ein echtes Derby und am Sonntag werden 22 Spieler auf dem Platz stehen, die unbedingt gewinnen wollen und dazu wollen wir natürlich noch die Schmach aus der Hinrunde wiedergutmachen. Wenn wir nach dieser Feststellung auf die Tabelle schauen, brauchen wir natürlich dringend Punkte, sonst wird es für lange Zeit das letzte Derby sein. Wir müssen von den verbleibenden sieben Spiele vier gewinnen und dann bleiben wir auch drin“, gab TuS-Coach Alexander Müller eine Prognose ab.

Für die Realisierung des Klassenerhalts wurde kurzfristig noch ein neuer Co-Trainer bis zum Saisonende verpflichtet. Mit Andreas Thielmann steht kein unbekannter an der Seitenlinie des TuS. Der ehemalige Schiedsrichter und Trainer des TuS Alchen dürfte noch vielen Fußballkennern ein Begriff sein.

„Ich erhoffe mir von Andreas einen externen Impuls, wir kennen uns seit 25 Jahren, er hat mich trainiert und wir waren auch zusammen Schiedsrichter und ich bin froh, dass ich ihn kurzfristig dazu holen konnte“, so Müller.

Ob Jan Vitt, Christian Hähn und Andre Seither am Sonntag mit von der Partie sind, wird sich erst noch entscheiden, sicher ist das Matthias Friedrich wieder zum Kader gehört.

Auf Seiten der Salchendorfer dürfte man auch dem Derby entgegenfiebern, verlor man doch vor einer Woche etwas überraschend gegen den TuS Plettenberg. Somit dürften die Germanen auf Wiedergutmachung aus sein und wo könnte dies besser passen, als in einem Derby gegen den TuS Deuz.

 

Die SG Hickengrund (16./16) reist zum TuS Plettenberg (14./24) und ist eigentlich zum Siegen verdammt, denn eine erneute Niederlage würde das Unternehmen Klassenerhalt fast schon unmöglich erscheinen lassen.

Hickengrunds Sportlicher Leiter Sascha Majkic gibt aber noch nicht auf:

„Wir wollen die Motivation aufrechterhalten aber jetzt muss alles passen, um die Klasse zu halten. Wir müssen theoretisch und praktisch in jedem Spiel punkten. Der kommende Gegner hat in der letzten Woche überrascht aber generell ist der TuS Plettenberg unangenehm zu bespielen. Wir werden alles versuchen, um dort einen Sieg einzufahren – gegen Attendorn und Drolshagen mussten wir knappe Niederlagen einstecken aber die Trainingsbeteiligung und die Stimmung ist weiterhin gut und die Jungs sind noch hochmotiviert bei der Sache. So lange es noch rechnerisch möglich ist, werden wir alles versuchen“.

Aller Voraussicht nach wird Alexander Patt am Sonntag nicht zum Einsatz kommen.

 

Beim TSV Weißtal (3./43) läuft es richtig rund. Das Team von Spielertrainer Konstantin Volz konnte die letzten beiden Spiele gegen die Top-Teams aus Ottfingen und Attendorn gewinnen und nun ist man in der komfortablen Situation gegen den SC Drolshagen (2.47) völlig befreit aufspielen zu können.

Eine Tatsache, die auch der spielende TSV-Coach bestätigte:

„Ich glaube, dass wir keinen mehr motivieren müssen. Das Wetter soll schön werden, dementsprechend werden einige Zuschauer kommen und daher wird alles für ein tolles Top-Spiel angerichtet sein. Wir wollen unsere Form der letzten Wochen wieder auf den Platz bringen und alles raushauen. Wir werden den eingeschlagenen Weg weitergehen und schauen von Spiel zu Spiel. Natürlich ist es schön, wenn man mit den Top-teams auf Tuchfühlung ist, das spornt uns auch an aber auch wenn wir verlieren sollten, ist es kein Weltuntergang für uns. Wir befinden uns in einer bequemen Situation und ich denke mit dem 3. Platz können wir zufrieden sein, wollen aber auch weiterhin das Optimum rausholen und wo das liegt, werden wir am Ende der Saison sehen“.

Neben den langzeitverletzten Lars Schardt und Kevin Wacker fehlt Daniel Novakovic (5. Gelbe) und Daniel Singhateh ist angeschlagen.

 

Für die vier anderen Siegerländer-Teams stehen ebenfalls wieder wichtige Partien auf dem Programm und der eine oder andere Verein könnte das bekannte ‚Zünglein an der Waage‘ sein.

Zum Beispiel empfängt der SuS Niederschelden (8./33) den VfR Rüblinghausen (11./25) am Rosengarten und könnte Schützenhilfe leisten. Dieses Unterfangen scheint auch gar nicht so abwegig, ist der SuS doch in einer Top-Form und eilt von Sieg zu Sieg.

Auch die Fortuna aus Freudenberg (7./33) ist gut drauf und will im Heimspiel gegen den FC Altenhof (12./25) den 4. Sieg in Folge feiern, dass wäre zum einen der fast sichere Klassenerhalt und zum anderen natürlich auch eine Hilfe für die abstiegsbedrohten Siegener-Teams.

Der SV Setzen (13./25) hat indes die wohl schwerste Aufgabe vor der Brust – denn mit dem SV Ottfingen (1./47) kommt der Tabellenführer nach Obersetzen und wird sich dort keine Blöße geben wollen. Allerding wird die Elf vom neuen Trainer Maik Wolf die hohe Niederlage in Listernohl vergessen machen wollen und wird daher hochmotiviert in die Partie gehen.

Der FC Eiserfeld (5./41) musste am vergangenen Spieltag nicht nur die 1:4-Niederlage beim SV Ottfingen hinnehmen, sondern verlor auch Lars Stamm, der nach einem Handspiel auf der eigenen Torlinie die Rote Karte sah. Also nicht die besten Voraussetzungen, um gegen den Tabellennachbarn aus Attendorn (4./42) anzutreten. Nichtsdestotrotz spielen die Eiserfelder eine tolle Saison und Platz drei ist immer noch in Reichweite.

 

 

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password