breaking news New

„Blick geht jetzt nach unten“

Zu diesem Zeitpunkt der Partie zwischen dem TuS Erndtebrück und dem SC Paderborn II U21. Der TuS führte verdient mit 2:0, gab aber nach der Pause die Führung ab und verlor am Ende verdient mit 2:3 (2:0). Foto: Klaus Saßmannshausen

Der TuS Erndtebrück hat im Heimspiel gegen die U21 vom SC Paderborn eine 2:0-Führung verspielt und eine 2:3-Niederlage kassiert. Somit rutschte die Elf von Ivan Markow auf den elften Tabellenplatz ab und hat nur noch sechs Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

„Nach zehn schwierigen Anfangsminuten hatten wir das Spiel im Griff, sind hoch angelaufen und hatten Zugriff auf die Partie. Die Führung war dann auch verdient und in der 2. Halbzeit ging es darum so weiterzumachen – das haben wir nicht geschafft“, gab TuS-Coach Ivan Markow zu Protokoll.

Werbeanzeige


Werbeanzeige


Ein Eigentor von Arton Balja (22./ET) und der Treffer von Erlon Sallauka (37.) bedeuteten die 2:0-Pausenführung, die dann aber nur noch bis zur 56. Minute bestand hatte.

Werbeanzeige


Sergio Gucciardo (56.) und ein Doppelpack von Mohammed Kamara (68./86.) trafen direkt ins Herz des TuS, der nun um den Klassenerhalt kämpft, denn in den nächsten beiden Partien warten der Tabellenführer aus Schalke (13.04.) und der Zweitplatzierte TuS Haltern (17.04.) auf die Mannschaft aus Erndtebrück.

„In der 2. Halbzeit war es ein Spiel 11 gegen 0, wir hatten überhaupt keinen Zugriff mehr, kaum Ballbesitz, ich kann das nicht nachvollziehen, das ist frustrierend und enttäuschend. Die Niederlage war dann auch verdient. Ich habe eine Verunsicherung in der Mannschaft gespürt, das Gefühl einer klaren Führung kennen wir nicht und die Spieler haben Angst zu gewinnen. Wir hätten heute einen wichtigen Schritt machen können, nun wird es aber richtig schwer – jetzt müssen wir den Blick nach unten richten und mit allen Mitteln den Abstieg verhindern“, so Markow.

 

TuS Erndtebrück – SC Paderborn II U21 2:3 (2:0).

TuS: Knopf- Hunold, Covic, Terzic (71. Hilchenbach)- Schmitt, Mißbach, Rada, Arslan, Yazar (71. Reichert)- Ruzgis, Sallauka (82. Rösch).

Tore: 1:0 Balja (22./ET), 2:0 Sallauka (37.), 2:1 Gucciardo (56.), 2:2,2:3 Kamara (68./86.).

Zuschauer: 130.

Schiedsrichter: Tim Zahnhausen.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password