breaking news New

„… mehr geht nicht!…“ Triathlon Weltspitze am 05.Mai in Buschhütten am Start

Die Partner der Veranstaltung präsentierten das Triathlon-Plakat. Foto: Veranstalter

Am Donnerstag, 28.03.2019, fand das Triathlon Meeting zum 32.EJOT Triathlon in Buschhütten am 05.05.2019 statt. Fest stand bereits seit Anfang des Jahres, das Jan Frodeno im TOPFELD der Herren an Start gehen wird. Er hatte seine Fangemeinde in den sozialen Netzwerken gefragt, wo er noch einen Wettkampf im Mai einbauen könnte in Deutschland und hat sich dann für das Rennen in Buschhütten entschieden.

Aber wer will verhindern, das Frodeno das Rennen in Buschhütten gewinnt? Welche Neuerungen gibt es? Dies stellte Rainer Jung, Sportdirektor Triathlon, verpackt in eine professionelle PP-Präsentation im Besucherzentrum des Partners Krombacher in Kreuztal-Krombach vor.

Werbeanzeige


Am Anfang begrüßten die Organisationsleiter Deborah Abdelhedi und Benjamin Kretzer die Gäste. Es folgten die Grußworte von Peter Lemm, Leiter Unternehmskommunikation der Krombacher Brauerei, dem Landrat des Kreises Siegen-Wittgenstein Andreas Müller, dem 1.Vorsitzenden des Kreissportbundes Siegen-Wittgenstein Ottmar Haardt. Für den Namensgeber der Veranstaltung, die Firma EJOT sprach Christian Kocherscheidt und der 1.Vorsitzende des TVG Buschhütten beendete den Reigen der Redner.

„…Gemeinsam sind wir Triathlon…“ denn nur mit unseren Partnern lässt sich eine solche Großveranstaltung auf die Beine stellen. Ein besonderer Dank ging an Dr.Franz-Josef Weihrauch, der lange Jahre der Ansprechpartner bei der Krombacher Brauerei war und nun sich im Ruhestand befindet, für die gute Zusammenarbeit.

Alle Partner wurden vorgestellt und mit „donnerndem Applaus“ gedankte man sich für ihre Unterstützung.

Die Fakten:

  • Über 800 Teilnehmer
  • Ausgebucht in wenigen Tagen
  • Warteliste übervoll
  • Über 170 Frauen
  • Über 300 Aktive aus NRW
  • Starter aus Berlin, Sachsen, Meckpomm, Saarland, BaWü, Bayern, Niedersachsen und Rheinlandpfalz
  • Über 250 Helfer im Einsatz
  • 9 Startgruppen
  • 05,km – 26km -5,3 km (Strecken Buschhüttener Jedermann und Staffeldistanz)
  • 1,0 km – 41,9km – 9,5 km (Strecken Buschhüttener Kurzdistanz)
  • Schwimmen im schönsten Freibad Südwestfalens – Rad fahren auf einer Stadtautobahn – Laufen in der City von Buschhütten

 

Wenn am Sonntag, 05.05.2019 die Staffeln und die Athleten über die Jedermanndistanz ihre Sieger/innen bereits ermittelt haben, starten die Ligawettkämpfe. Die NRW-Ligen Damen und Herren haben ebenso ihre Liga-Saisoneröffnung 2019 in Buschhütten, das Format wird ein Teamsprint sein wie die Seniorenliga, bei der eine Kurzdistanz auf dem Programm steht. Nicht nur für die EJOT Team TV Buschhütten Triathleten/innen ist dies am 05.05. ein Heimspiel, auch weitere Vereine aus dem Siegerland sind in den Ligen vertreten.

Rainer Lange, Technischer Leiter des NRWTV erläuterte kurz, warum sich der Landesverband für die Ausrichtung der Ligawettkämpfe in Buschhütten entschieden hat. Die Wettkampfstrecken sind optimal für einen Teamsprint, bei dem die Teams auf dem Rad zusammen bleiben müssen. Wo findet man sonst eine 4spurige-Schnellstrasse? Den Wettkampf der Ligateams 2018 zeigte man in einem Video.

Nicht zu vergessen die Volksbank Duathlon/Triathlon Kreismeisterschaften, die in diesem Jahr aus 4 Rennen bestehen. Gestartet wird am 14.04. in Hünsborn beim Crossdu.athlon, es folgt Buschhütten am 05.05. und der Kindeslbergtriathlon in Müsen am 28.07.2019. Abgeschlossen werden die Wertungsläufe am 31.08.2019 mit einem Corssduathlon in Wilnsdorf. Die Siegerehrung findet am 24.09.2019 in der Volksbank Südwestfalen in Siegen statt.

Das Organisationsteam des TVG Buschhütten arbeitet seit Juni 2018 bereits an der Veranstaltung 2019, um da Event noch optimaler zu gestalten. Allein die Koordination der 250 Helfer stellt eine Herausforderung dar.

Eine Neuerung wird es am 05.05.2019 geben und zwar starten die TOP Damen zusammen im TOP-Feld der Herren um 14:30 Uhr gemeinsam. Somit erhalten auch die Damen die Aufmerksamkeit des Publikums und der Medienvertreter vor Ort.

Mit Anna Lena Pohl, Lea Sophie Keim, Mareen Hufe und der schnellsten Deutschen Triathletin über die Ironman Distanz Laura Philipp, sowie weiteren 10 Athletinnen kann man nicht von einem Auffüllen der Top-Gruppe sprechen. Sie müssen sich nicht vor den ca. 40 Herren verstecken. Aus dem genannten Damen Quartett war bereits Anna Lena Pohl beim EJOT Triathlon 2016 am Start und belegte hier den 2. Platz hinter Carina Brechters.

 

Die vier Athletinnen haben eine Video Botschaften nach Buschhütten gesendet, warum sie sich auf das Rennen freuen.

Anna-Lena Pohl belegte in Buschhütten Platz 2 in 2016 und möchte im Mai gerne wieder aufs Podium. Sie schätzt in Buschhütten u.a. die gute Stimmung, durch die zuschauerfreundlichen Wettkampfstätten. Die 28jährige startet für den TUS Griesheim/Team Erdinger Alkoholfrei und wohnt in Mainz. Einige ihrer Erfolge: 6.Platz IM 70.3 Zell am See 2018, 1.Platz MD Erlangen 2018, Deutsche Vize-Meisterin MD 2017.

Lea Sophie Keim bestreitet in Buschhütten ihr erstes Rennen der Saison 2019.Eine Standortbestimmung für 2019. Sie freut sich beim Frühjahrsklassiker, den Sie seit Jahren aus den Medien kennt und freut sich selbst an den Start gehen zu dürfen. 27jährige aus Dürnau startet für WMF BKK Team AST Süßen und gehört dem Perspektivkader des Team Erdinger Alkoholfrei an. Einige Erfolge: 5.Platz Challange Davos 2018, Dt.Vizemeisterin AK 25 2018, Dt.Vizemeisterin Cross-Duathlon 2018.

Mareen Hufe ist erfolgreich auf der Langdistanz unterwegs. Das Rennen in Buschhütten hatte sie schon lange auf ihrer Wunschliste und freut sich das es 2019 mit einem Start geklappt hat. Die 41jährige kommt aus Wesel und startet für die Triminators TV Voerde. Einige ihrer Erfolge: 1.Platz IM Austria 2018, 1.Platz IM Malaysia 2018, 13.Platz IM WM Hawaii 2018 und in 2017 war es Platz 11 auf Hawaii.

Laura Philipp ist die schnellste Deutsche Triathletin über die IM Distanz in einer Zeit von 8:34:57 Stunden – aufgestellt beim IM Rennen Barcelona 2018. Sie kommt aus Schwäbisch Gmünd und wird im April 32Jahre alt. TSV Soprema Mannheim/Team Erdinger Alkoholfrei ist ihr Verein. Weitere Erfolge: 13 x IM 70.3 Siegerin und 2 x auf dem Podium bei der Weltmeisterschaft. Für sie wird es seit Jahren mal wieder ein Rennen über die Kurzdistanz sein und sie freut sich auf „…Gas geben von Anfang an…“ und die tolle Atmosphäre beim Rennen.

Alle möchten gerne ganz oben auf dem Siegerpodest am 05.05.2019 in Buschhütten stehen.

Jonas Hoffmann, Till Schramm, Andreas Niedrig, Fabian Günther, Bad Diederen, Johnny Zipf, Franz Löschke, Florian Angert der Zweite von Buschhütten 2016+2018, und Andi Böcherer König von Buschhütten 2016 + 2018 möchten Jan Frodeno nicht kampflos des Feld überlassen

Mit dabei in der Krombacher Besucherwelt war Jonas Hoffmann. Die Vorbereitungen auf die Bundesligasaison 2019 mit dem EJOT Team laufen gut und seit 17.03.2019 ist er der amtierende Deutsche Meister im Crossduathlon 2019. 2018 belegte Hoffmann den 5.Platz bei seinem Heimwettkampf. Ob dies noch zu toppen ist?

Mit dabei auch der 3fache König von Buschhütten Andreas Niedrig (Jg.1967), der seine aktive Triathlon Karriere zwar offiziell beendet hat, aber immer gerne nach Buschhütten kommt, um beim Triathlon Event des Jahres mit dabei zu sein. Das Niedrig noch nicht zum alten Eisen gehört stellte er mit dem 10.Platz in 2018 unter Beweis.

Till Schramm, der 34jährige wohnt in Iserlohn und startet für den SV Bergisch Gladbach.
Im vergangenen Jahr war es der 8.Platz für ihn in Buschhütten und in diesem Jahr soll noch mehr gehen.

Fabian Günther reist aus Hamburg nach Buschhütten. Der 25jährige, geht für Tri Team Hamburg/Team Erdinger alkoholfrei Perspektivkader ins Rennen. Einige seine Erfolge: 1.Platz MD Erlangen 2018, Dt.Vizemeister MD 2016 und 6.Platz IM 70.3 WM in der AK 2016.

Johnny Zipf, der im Juni seinen 33. Geburtstag feiert, wurde 2018 in Buschhütten durch einen Raddefekt, in vorderer Position liegend, ausgebremst und hat sich für 2019 einiges vorgenommen, denn er weiß es geht noch mehr. EJOT Team Mitglied seit 2010 – 8facher Deutscher Team Meister, Gesamtsieger Triathlon Bundesliga 2017, Deutscher Duathlon Meister 2017, Deutscher Meister Triathlon 2013 und Vize-Weltmeister der Junioren 2005.

Für Franz Löschke aus Potsdam, ist es sein Einstieg in die Saison 2019 und er freut sich schon auf die Duelle mit den anderen Topathleten im Feld. Er gehört dem EJOT Team Bundesligakader seit 2014 an und ist 5-fache Deutscher Team Meister. Belegte in 2017 hinter Patrick Lange den 2.Platz beim IM 70.3 in Rügen, 2.Platz IM Barcelona 2018, Weltmeister Mixed Relay HH 2013 und U23 Weltmeister 2009.

Bas Diederen aus den Niederlanden ist kein unbekannter in Buschhütten. Er war Mitglied im EJOT Team von 2007 bis 2011 und wurde beim Triathlon in Buschhütten 2013 Dritter. Der 11-fache Niederländische Meister wird im Mai 39 Jahre jung und belegte in 2018 den 1.Platz bei IM Klagenfurt, 1.Platz IM Maastricht 2015, 3.Platz IM Frankfurt 2013. Bas freut sich in Buschhütten viele Bekannte zu treffen und natürlich ein gutes Rennen abliefern.

Florian Angert (LAZ Saarbrücken/Team Erdinger Alkoholfrei) trennten am 6.Mai 2018 nur Sekunden von Platz 1 in Buschhütten. Der 27jährige, wohnhaft in Gießen, war bisher drei Mal am Start und belegte jeweils den Platz 2. Deshalb hat er hart trainiert und freut sich auf ein tolles Rennen, einen super Rad Kurs und möchte nun in 2019 ganz oben auf dem Siegerpodest stehen. Einige seiner Erfolge: 1.Platz IM 70.3 Rügen und 1.Platz IM 70.3 Jönköping 2018, Vize-Europameister MD 2017.

 

Andi Böcherer, König von Buschhütten 2016 und 2018, war Mitglied im EJOT Team von 2005 bis 2011.Seine Erfolge in der Kurzfassung: 2.Platz IM Frankfurt 2016 und 2017. 5.Platz WM IM Hawaii 2016, Dt.Meister MD 2015 + 2017, Europameister IM 70.3 2011. In Buschhütten gefällt Andi besonders die schnelle Radstrecke und bei seinem 6.Start in Buschhütten wird er alles geben um seinen Titel „König von Buschhütten“ zu verteidigen und  die Radzeit von Sebastian Kienle aus dem Jahr 2012 – mit 52:35 Minuten für die 41,9km knacken. Im letzten Jahr war es sehr knapp, denn es standen  52:42 Minuten Sekunden in der Siegerliste.

Jan Frodeno kennt den Klassiker, bei dem die der Kurzdistanz gegen die Langdistanz antritt schon seit Jahren. Er möchte seiner Titelsammlung noch den „König von Buschhütten“ hinzufügen und freut sich auf das Rennen am 05.Mai.2019. Der Weltrekordhalter über die IM Distanz in 7:35:39 Stunden – Weltmeister und Ironman Hawaii Sieger 2015 und 2016. – Mehrfacher Deutscher Meister – Europameister- Weltmeister u.a. im Mixed Team Relay mit Franz Löschke, Anne Haug und Anja Knapp in Hamburg.  Olympiasieger 2008 in Peking und in London 2016 bester Deutscher auf Platz 6. …..

Mehr geht nicht …. beim 32.EJOT Triathlon in Buschhütten am 05.Mai

Beim Krombacher 3Klang und erfrischenden Krombacher Getränke wurde schon am Donnerstagabend diskutiert – wer denn die neue Königin und der neue König von Buschhütten werden wird.

 

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password