breaking news New

Rettungshunde bestanden Prüfung

Sind jetzt einsatzbereit für die Suche nach Vermissten im Gelände: Monja Roters mit Quana, Monika Münker mit Chap, Rüdiger West-heide mit Gemma und Kerstin Gerhard mit Gandhi (im Bild fehlt ihr Zweithund Balu) vom DRK-Kreisverband Siegen-Wittgenstein (v.l.). Foto: DRK

Am vergangenen Wochenende konnten vier Hundeführer der Rettungshundestaffel im DRK-Kreisverband Siegen-Wittgenstein mit fünf Hunden die anspruchsvolle Prüfung zum Rettungshundeteam bestehen. Damit verfügt der DRK-Kreisverband jetzt über 13 einsatzbereite Rettungshundeteams für die Suche nach Vermissten in der Fläche und in Trümmern.

Gastgeber für die Frühjahrsprüfung des DRK-Landesverbands Westfalen-Lippe war der Kreisverband Münster. Überprüft wurde die Fachkenntnis der Hundeführer in allen einsatzrelevanten Bereichen, Erster Hilfe für Mensch und Hund, Gehorsam und Sozialverhalten der Hunde und natürlich die Suchleistung. In diesem Fall musste jedes Team 2 vermisste Personen in einem Waldstück von 30.000 qm aufspüren, erstversorgen, betreuen und über Funk die weiteren Maßnahmen mit der Einsatzleitung absprechen.

Werbeanzeige


Aus Siegen-Wittgenstein konnten alle angetretenen Teams die Prüfung bestehen und erhielten somit die Plakette, die das Team als für den Einsatz zugelassen ausweist. In zwei Jahren muss die Prüfung dann vollständig wiederholt werden. Monja Roters mit Quana, Rüdiger Westheide mit Gemma, Monika Münker mit Chap sowie Kerstin Gerhard mit Gandhi und Balu ergänzen nun die heimische DRK-Rettungshundestaffel.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password