breaking news New

Sportfreunde klettern auf Rang 6

Die Sportfreunde Siegen konnten die U21 vom SC Paderborn mit 1:0 besiegen. Foto: Rene Traut

Dank einer guten Leistung triumphierten die Sportfreunde Siegen am Abend in ihrem Oberliga-Heimspiel gegen die U21 des SC Paderborn mit 1:0. Das Tor des Tages erzielte Kapitän Björn Jost vor 590 Zuschauern im Leimbachstadion. Die Siegener haben nun 38 Punkte auf dem Konto und kletterten auf Platz sechs, der in der nächsten Saison zur Teilnahme am Westfalenpokal berechtigt.

„Wir haben verdient gewonnen, hätten aber früher durch einen zweiten Treffer für Ruhe sorgen können. Es war ein gutes Oberliga-Spiel mit viel Tempo, in dem wir fast keine Torchance des Gegners zugelassen haben“, resümierte Sportfreunde-Trainer Dominik Dapprich. Dabei haben die technisch versierten Paderborner eine starke Offensivabteilung, die auf dem Rasen im Leimbachtal aber kaum zur Geltung kam. „Daran erkennt man, dass wir vieles richtig gemacht haben“, lautet Dapprichs logische Schlussfolgerung.

Werbeanzeige


Werbeanzeige


Schon in der Anfangsphase dominierte die Gastgeber das Geschehen. Sie konnten sich aber erst nach etwa einer Viertelstunde nennenswerte Torchancen erspielten, als sie das „Heft des Handelns“ in die Hand nahmen. So verfehlte ein Abschluss von Ryo Suzuki sein Ziel. Ein Schuss von Lukas Hombach wurde abgeblockt und auch Jan-Lucas Kopfball landete nicht im Kasten. Nach einem Eckball von dem in die Startelf gerückten Marcel Becker, den er auf den kurzen Pfosten zirkelte, jubelten die Sportfreunde, da Jost einköpfte. Genau eine halbe Stunde war zu diesem Zeitpunkt verstrichen. Mit erfolgreichem Gegenpressing ließen die Hausherren bis auf ein, zwei Konter und einen gefährlichen Freistoß von Paderborns Top-Torjäger Sergio Gucciardo nichts anbrennen. Auf der Gegenseite klärten die Ostwestfalen einen Kopfball-Aufsetzer von Okay Yildirim auf der Linie.

Werbeanzeige


Nahtlos knüpften die Sportfreunde nach Wiederbeginn an diese solide erste Hälfte an. Yildirim zog nach einem Jost-Steilpass auf halbrechter Position in den Strafraum, schüttelte den letzten Verteidiger ab, konnte aber SCP-Keeper Jasin Jashari nicht überwinden. Kurz darauf scheiterte Suzuki nach einer Flanke seines japanischen Kollegen Satoshi Horie. „Hinten raus machte sich dann unser Substanzverlust bemerkbar. Wir haben aber gut verteidigt. Paderborn kam nur bei Standards, bei denen immer mal was passieren kann, vor unser Tor“, schilderte Dapprich den weiteren Spielverlauf. Torwart Christoph Thies musste kaum eingreifen.

Am Ende stand ein knapper, aber wichtiger Sieg für die Sportfreunde Siegen, die sich über Ostern nur kurz erholen können. Neben einer Trainingseinheit am Samstag steht nämlich am Montag das Auswärtsspiel bei der U23 des FC Schalke 04 (15 Uhr) auf dem Programm. „Wir freuen uns drauf“, bekundete Dapprich. Beim unangefochtenen Spitzenreiter ist seine Mannschaft zwar keineswegs in der Favoritenrolle, aber auch nicht chancenlos. „Wir haben auf Schalke nichts zu verlieren und werden bestimmt nicht zum Händeschütteln dorthin fahren. In den Spielen, in denen wir punkten mussten, haben wir unsere Hausaufgaben gemacht und können daher befreit aufspielen. Wir wollen mitspielen und sie fordern“, blickt der Übungsleiter auf die nächste Aufgabe voraus.

Sportfreunde Siegen – SC Paderborn II U21 1:0 (1:0).

Siegen: Thies – Dodic, Rumpf, Dreisbach, Horie (86. Krämer) – Jost, Kaminishi, Becker (62. Brusch) – Yildirim, Hombach, Suzuki (69. Freund).

Tor: 1:0 Björn Jost (30.).

Schiedsrichter: Lukas Sauer.

Zuschauer: 590.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password