breaking news New

Kreisliga A: 26. Spieltag startet schon am Freitagabend

Ob die Spieler der Spielvereinigung Neunkirchen schon am kommenden Spieltag feiern können, hängt von einem eigenen Sieg und den Ergebnissen der Konkurrenz ab. Foto: Rene Traut

Es wird langsam aber sicher richtig spannend in der Kreisliga A. 15 Punkte sind noch zu vergeben und sowohl an der Spitze als auch im Abstiegskampf sind noch einige Entscheidungen offen. Schon am heutigen Freitag (19 Uhr) trifft die SpVg. Anzhausen/Flammersbach (15./19) auf die Zweitvertretung von Germania Salchendorf (4./44).

 

Werbeanzeige


Werbeanzeige


Wer wird Meister, wer belegt den Relegationsplatz und wer muss den bitteren Gang in die Kreisliga B antreten – Fragen die ansatzweise schon an diesem Spieltag beantwortet werden könnten.

Werbeanzeige


An der Spitze steht die Spielvereinigung Neunkirchen (1./61) die einen Zwölf-Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Netphen (2./49) vorzuweisen hat – das heißt im Umkehrschluss, sollte die Spielvereinigung das Heimspiel gegen die Spfr. Obersdorf-Rödgen (14./25) gewinnen und der SV Netphen nicht bei der SG Mudersbach/Brachbach (12./31) siegen, könnten die Sektkorken schon am Sonntag im Hellertal knallen.

Das würde wiederum bedeuten, dass der 1.FC Türk Geisweid (3./48) bei einem Sieg gegen die SG Siegen-Giersberg (5./43) an Netphen vorbeiziehen könnte – aber auch da steht der Konjunktiv im Vordergrund, denn auch die SG hat nichts zu verschenken und wird alles daran setzen auswärts zu punkten.

Dann gibt es da auch noch den FC Grün-Weiss Siegen (6./42), der auf Platz zwei der Rückrundentabelle steht und bei Patzern der Konkurrenz ebenfalls noch in die Verlosung um Platz zwei einsteigen könnte. Allerdings wartet mit dem VfL Klafeld-Geisweid (8./35) auch keine Laufkundschaft auf die Elf vom Lindenberg und daher bleibt der Kampf um die Spitzenplätze der Liga hart umkämpft.

Schauen wir auf die Abstiegsregion: Stand heute würden drei Siegerländer-Bezirksliga Teams in die Kreisliga A absteigen und die zwei Meister der B-Ligen aufsteigen. Das heißt, immer den aktuellen Stand der Tabelle vorausgesetzt, dass der FC Hilchenbach, die SpVg. Anzhausen/Flammersbach und die Spfr. Obersdorf-Rödgen direkt absteigen würden und die SG Mudersbach/Brachbach darauf hoffen müsste, dass der Zweitplatzierte die Relegationsspiele für sich entscheidet und genau wie der Meister in die Bezirksliga aufsteigen würde.

Auch hier stehen momentan noch die Wörter hätte, wäre, wenn, würde und könnte im Vordergrund, da wie zu Beginn des Artikels beschrieben noch 15 Punkte zu vergeben sind – und damit ist auch klar: Langeweile kommt in dieser Liga nicht auf.

Die Spiele im Überblick

 

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password