breaking news New

Vorletztes Heimspiel und Familientag

Foto: Björn Franz Photography

Am Samstag, den 4. Mai, trifft der TSV Steinbach Haiger auf den FC Astoria Walldorf. Anstoß im SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger ist um 14 Uhr. Im Umfeld der Partie veranstaltet die Sparkasse Dillenburg einen Familientag für Mitarbeiter und Kunden mit einigen attraktiven Aktionen für die Besucher der Regionalliga-Partie. Dafür öffnen die Tore am Haarwasen um 12.30 Uhr.

Das Hinspiel gewann der TSV Steinbach Haiger knapp mit 1:0 im Dietmar-Hopp-Sportpark. Den entscheidenden Treffer erzielte Fatih Candan. Insgesamt liest sich die Bilanz der Hausherren gegen die Astorstädter durchaus positiv. Von sieben Duellen gewann der TSV vier und verlor nur zwei Mal.

Werbeanzeige


„Der ein oder andere hatte den FC Astoria mit Sicherheit im Winter schon abgeschrieben. Doch das Team hat sich seitdem stabilisiert und wichtige Punkte gesammelt, liegt damit aktuell über dem Strich. Walldorf wird uns am Samstag nichts schenken. Sie werden aggressiv sein, darauf müssen wir uns einstellen“, so Frank Döpper. Der Interims-Trainer hat aber ein gutes Gefühl: „Ich habe die Mannschaft analysiert und bin mir sicher, dass wir Chancen kreieren können, wenn alle zehn Feldspieler und der Torwart voll auf der Höhe sind. Wir dürfen nicht wieder zwei bis drei Spieler dabeihaben, die nicht bei 100% sind. Das war zuletzt bei den Gegentoren in Elversberg wieder der Fall. Das darf uns am Samstag gegen den FC Astoria Walldorf nicht passieren!“

Das Heimteam ist jedoch weiterhin stark dezimiert. Zu den verletzten Akteuren Dino Bisanovic, Moritz Hannappel, Florian Heister, Maurice Müller und Dennis Wegner, gesellt sich noch der gesperrte Tim Müller. Dafür kehrt David Haider Kamm Al-Azzawe nach einer Gelbsperre in den Kader des TSV Steinbach Haiger zurück und gibt Frank Döpper eine zusätzliche Option im Defensivbereich für das vorletzte Heimspiel der Saison 2018-19.

Bei den Gästen fehlt Shooting-Star Minos Gouras aufgrund einer Rotsperre aus dem wichtigen Abstiegs-Endspiel gegen den TSV Eintracht Stadtallendorf. Doch auch in Unterzahl gelang der Elf von Trainer Matthias Born ein wichtiger 2:1-Erfolg. Damit befinden sich die Astorstädter derzeit fünf Zähler vor den vier sicheren und dem einen zusätzlich-möglichen Abstiegsrang. Pünktlich zur Partie in Haiger kehrt Torjäger Erik Wekesser in den Kader zurück. Der 14-Tore-Mann fehlte zuletzt gesperrt. Im Kader der Gäste befindet sich mit Simon Kranitz auch ein ehemaliger Spieler des TSV Steinbach Haiger, der aber seit dem 21. Spieltag nur einmal über die volle Spielzeit mitgewirkt hat.

 

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password