breaking news New

EJOT Team Jugend mit guten Ergebnissen

Die jungen Damen vor dem Start in Gladbeck von links nach rechts: Laura Weigel, Maren Sauer, Hanna Jung, Inga Sauer. Foto: Erol Albayrak

Mit insgesamt elf Athleten und Athletinnen ging die Jugend des EJOT Team TV Buschhütten in Gladbeck an den Start.

Im ersten von vier NRW Cup Rennen der Saison gingen zuerst die Damen der Jugend A und die Juniorinnen mit Inga Sauer, Maren Sauer, Hanna Jung und Laura Weigel an den Start.

Werbeanzeige


Inga Sauer kam nach Hanna Jung als zweite EJOT- Starterin aus dem Wasser und nach einem guten Wechsel, konzentrierten sich beide auf die anspruchsvolle Radstrecke. Die engen Kurven und die Unebenheiten auf der Strecke können schnell zu einem Sturz führen.

Werbeanzeige


Inga war mit in der ersten Radgruppe und blieb auch nach dem zweiten Wechsel zum Laufen bei ihrem Lauf-Tempo und finishte als gesamt Fünfte.

Hanna Jung die als dritte des Gesamtfeldes das Wasser verließ, musste das Rennen nach einem Raddefekt abbrechen.

Maren Sauer war zwar mit Ihrer Schwimmleistung nicht zufrieden, konnte aber nach einem schnellen Wechsel auf die Radstrecke und einem anschließend guten Lauf den 3. Platz bei den Juniorinnen für sich verbuchen.

Laura Weigel kam noch gut aus dem Wasser, aber sie merkte schon auf dem Rad (ihrer Paradedisziplin), dass nicht nur das Rennen in Buschhütten mit einem tollen 3. Platz in der Einzelwertung der Jedermann Disziplin, sondern auch der Abi-Stress der letzten Wochen Kraft gekostet hat. Sie war nicht zufrieden mit dem Rennen am Sonntag: “Nach dem Abi kann ich mich endlich wieder voll ins Training stürzen,“ so ihr Resümee.

Beim Rennen der männlichen Jugend A/Junioren gingen Sinan Albayrak, Paul Kühn, Christopher Stötzel, Sam Dreute und Jonas Frensch an den Start.

Sinan Albayrak kam nach einem hart umkämpften Schwimmstart verspätet in seinen Schwimm Rhythmus und nach dem Wechsel befand er sich zwar nur in der zweiten Radgruppe, musste dort aber keine Führungsarbeit leisten und konnte sich etwas ausruhen. Beim abschließenden 5 km Lauf machte er noch ein paar Plätze gut. Am Ende war es Platz 4 in der Jugend A.

Paul Kühn startet in 2019 zum ersten Mal im NRW Nachwuchs Cup. Durchkommen und das die Wechsel klappen war sein Ziel und dies hat auch geklappt. Nun bedeutet es in den nächsten Rennen das gelernte erneut umsetzen und wenn dann noch die „Geschwindigkeit“ hinzu kommt, ist er auf einem guten Weg.

Christopher Stötzel, der in der letzte Woche in Buschhütten seine erste Kurzdistanz absolvierte, ging routiniert in sein Rennen und beendete dies auf Platz 10.

Sam Dreute, der in den letzten Wochen ebenfalls wegen Abi Stress kaum trainieren konnte, war seine Zeit nicht so wichtig, er war nur froh im Ziel angekommen zu sein.

Jonas Frensch ging erkältet ins Rennen und brach dann nach der Schwimmdisziplin das Rennen aber ab. Er hatte alles versucht – aber die Gesundheit geht vor.

Für die Schüler A gingen Silas Andrick und Jalon Frensch an den Start. Silas hatte etwas Pech beim Schwimmen und verlor Badekappe und Brille. Sein Wechsel klappte gut und er nahm die Verfolgung auf seinen Teamkollegen Jalon auf, der kurz vor ihm das Wasser verlassen hatte. Beide kamen kurz hintereinander in die Wechselzone und gingen auf die Laufstrecke. Jalon und Silas erreichten die Plätze 12 und 13 und können mit ihrer Leistung zufrieden sein.

Jetzt ist erst einmal Pause beim Nachwuchscup und man hat Zeit sich im Training auf die nächsten Wettkämpfe vorzubereiten.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password