breaking news New

Kreisliga A: Alchen muss bangen

Der TuS Alchen (li.) hat den VfB Burbach mit einer 0:6-Pleite auf die Heimreise geschickt, Foto: Rene Traut

Am letzten Spieltag der Kreisliga A konnten sowohl die SG Mudersbach/Brachbach, der FC Wahlbach und der TuS Alchen ihre Spiele gewinnen und somit schaut der TuS Alchen nun auf die Relegationsspiele zum Aufstieg in die Bezirksliga, denn nur dann wenn der 1.FC Türk Geisweid den Aufstieg schafft, bleibt der TuS Alchen in der Liga.

 

Werbeanzeige


Werbeanzeige


Auf den ersten sechs Plätzen und auf den fünf letzten Plätzen der Tabelle hat sich an diesem 30. Spieltag der Kreisliga A nichts verändert und somit endet diese Saison mit der Meisterschaft der SpVg. Neunkirchen, dem Relegationsteilnehmer 1.FC Türk Geisweid und mit den Absteigern FC Hilchenbach, SpVg. Anzhausen/Flammersbach und Sportfreunde Obersdorf-Rödgen. Zudem muss der TuS Alchen auf den Aufstieg des 1.FC Türk Geisweid hoffen, ansonsten geht es für den TuS ebenfalls in die Kreisliga B.

Werbeanzeige


 

SpVg. Neunkirchen – SV Netphen 7:0 (4:0).

Die SpVg. Neunkirchen hat den SV Netphen mit einer 0:7-Niederlage auf die Heimreise geschickt. Nik Joel Krumm (9./41.), Robin Paul (38./62.), Philip Siebel (85.) und zwei Eigentore der Gäste (42./69.) sorgten für den klaren Sieg des Meisters, der sich mit diesem Erfolg für die Niederlage aus der Hinrunde revanchierte.

„Wir haben heute nichts anbrennen lassen und hatten alles im Griff. Die Jungs waren motiviert und wollten die Niederlage aus dem Hinspiel vergessen machen“, so Neunkirchens-Trainer Isni Balijaj.

 

1.FC Türk Geisweid – SV Germania Salchendorf II 5:2 (2:0).

Der 1.FC Türk Geisweid siegte zum Abschluss der Saison mit 5:2 gegen die Zweitvertretung von Germania Salchendorf.

Dogukan Kaya (7./44.), Murat Secer (47.), Aytac Özekicioglu (74.) und Pascal Jüngst (81.) waren für den Relegationsteilnehmer aus Geisweid erfolgreich, Julian Gräbener (80.) und Ahimana Niyonsenga (89.) konnten lediglich verkürzen.

„Wir wollten unbedingt mit einem Sieg in die Relegationsspiele gehen und das ist uns sehr gut gelungen. Die Stimmung in der Mannschaft ist sehr gut und nun warten wir auf unseren Gegner“, berichtete Türk Geisweids-Coach Selimbey Öztürk.

 

TuS Alchen – VfB Burbach 6:0 (4:0).

Der TuS Alchen hat alles für den Klassenerhalt getan und den VfB Burbach klar mit 6:0 geschlagen.

Robin Grimm (2./30./52.), Philipp Becker (39.) und David Steckelbach (45./72.) waren für den TuS erfolgreich, nun hoffen die Alcher auf den Aufstieg des 1.FC Türk Geisweid in die Bezirksliga und dem damit verbundenen Klassenerhalt des TuS.

„Wir wollten unseren Job machen und das haben wir auch geschafft. Burbach hatte zwar mehr Ballbesitz aber wir haben gut verteidigt und nach dem zweiten Treffer auch konzentriert weiter gespielt. Jetzt verlasse ich den Verein natürlich mit viel Wehmut – ich bin stolz auf die Jungs, die mir im letzten  Jahr blind vertraut haben“, merkte TuS-Coach Steffen Langenbach an.

 

SpVg. Anzhausen/Flammersbach – SG Mudersbach/Brachbach 0:5 (0:3).

Die SG Mudersbach/Brachbach machte mit dem 5:0-Auswärtssieg beim Absteiger aus Anzhausen und Flammersbach den Klassenerhalt perfekt.

Marius Dreker (34./40./67.), Kai Pfeifer (42.) und Jan Pfeifer (78.) waren für die SG erfolgreich, die nun auch in der kommenden Saison im Kreisliga-Oberhaus dabei sind.

 

FC Wahlbach – Spfr. Obersdorf-Rödgen 4:1 (3:0).

Auch der FC Wahlbach bleibt in der Kreisliga A, denn mit dem 4:1-Heimsieg gegen die Spfr. Obersdorf-Rödgen beseitigten die Wahlbacher alle Zweifel.

Marcel Scheld (3./70.) und Ronalnto Tsela (8./22.) zeichneten sich als Doppeltorschützen aus, Tristan Schmidt (87.) traf spät zum 1:4-Anschlusstreffer.

 

FC Hilchenbach – FC Grün-Weiss Siegen 5:6 (2:1).

Einen torreichen Abschluss bekamen die Zuschauer in Hilchenbach zu sehen. Sage und schreibe elf Treffer fielen im Spiel zwischen dem FC Hilchenbach und dem FC Grün-Weiss Siegen.

Dabei liefen die Grün-Weissen immer einem Rückstand hinterher und drehten erst in der Schlussphase diese Partie zu ihren Gunsten.

Für Hilchenbach waren Mert Erdem (31./71.), Zana Aslan (37./62.) und Rico Binner (76.) erfolgreich für die Grün-Weissen trafen Samet Kocak (45./67./81.), Louis Hirsch (74.), Devrim Gevik (85.) und Albert Iberhysaj (91.).

 

VfL Klafeld-Geisweid – Siegener SC 2:0 (0:0).

„Ich bin heute nochmal einigermaßen zufrieden, der Sieg geht zwar in Ordnung aber wir haben eine Vielzahl an Chancen im letzten Drittel nicht konsequent zu Ende gespielt und dadurch weitere Treffer verpasst“, sagte VfL-Coach Steffen Öhm nach der Partie.

Dominik Batschun (60.) und Lars Treude (68.) erzielten die Treffer der Fürsten.

 

SG Siegen-Giersberg – TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf 3:2 (1:1).

Die SG Siegen-Giersberg hat am letzten Spieltag den TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf mit 3:2 besiegt und schenkte dem scheidenden Trainer einen Sieg zum Abschluss.

Florian Schwarz (13.) und Fabian Philipp (58.) glichen die Treffer von Fabian Rohleder (7.) und Simon Ersfeld (51.) jeweils aus aber zehn Minuten vor Schluss sorgte Samuel Hinz (80.) für die Entscheidung zu Gunsten der Giersberger.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password