breaking news New

Youngster tummeln sich im TSV-Seniorenbereich

Auf dem Bild von links nach rechts: Stefan Dax, Trainer Konstantin Volz, Luca Falanga, Phil Müller-Lechtenfeld, Jannick Leyener, Yannik Plachner, Patrick Schneider, Maximilian Kraft, Kür-sat Tosun. Es fehlen Simone Giarruffo, Luca Curella und Osseni-Yannick Logo. Foto: Verein

Neben den externen Neuzugängen tummeln sich in diesen Tagen auch einige junge Spieler aus der erfolgreichen Jugendarbeit der JSG Dielfen-Weißtal im Trainingsbetrieb der ersten Senioren-Mannschaft des TSV Weißtal.

Direkt aus der A-Jugend kommend, stoßen Luca Curella, Luca Falanga, Yannik Plachner und Patrick Schneider zum erweiterten Kader der ersten Mannschaft.

Werbeanzeige


Werbeanzeige


Zudem werden die diesjährigen A-Junioren Altjahrgänge Simone Giarruffo, Kürsat Tosun und Phil Müller-Lechtenfeld zu Senioren erklärt und sollen zusammen mit dem Rückkehrer Jannick Leyener (TuS Erndtebrück) wie dem einzigen externen Neuzugang der A-Junioren Yannick Logo (Sportfreunde Siegen), welche beide ebenfalls mit einer Seniorenerklärung ausgestattet werden, erste Erfahrungen im Seniorenbereich sammeln und zeitgleich die U19 des TSV bei der “Mission Aufstieg reloaded” in die Bezirksliga unterstützen.

Werbeanzeige


Abschließend bekommt Maximilian Kraft als Jungjahrgang der A-Jugend von Trainer Konstantin Volz die Möglichkeit, erste Trainingsluft im Seniorenbereich zu schnuppern. Den Kader der zweiten Mannschaft der Schneeweißen bereichern ab dieser Saison die ehemaligen A-Junioren Lukas Krumpholz, Luca Dors und Julian Klein.

Da in den nachfolgenden Jahrgängen noch viele hoffnungsvolle Talente in den Farben des TSV die Kunstrasenplätze Südwestfalens beackern, blickt man auf dem Henneberg hoffnungsvoll in die Zukunft. ” Wir freuen uns selbstverständlich sehr über jeden Einzelnen der Jungs und wir wollen unsere guten Erfahrungen mit dem behutsamen, aber kontinuierlichem Heranführen junger Spieler an unsere Seniorenmannschaften stetig weiter führen. Das ist die Zukunft und der TSV Weißtal wird in den nächsten Jahren in diesem Bereich weiter von unserer gut aufgestellten Jugend profitieren. Wenn man die Jungs im Trainingsbetrieb beobachtet wird auch klar, dass wir hier neben Quantität, es findet sich kaum Platz in unseren Kabinen, auch viel Entwicklungspotential haben. Da sind richtig gute Kicker dabei. Wir sind stolz darauf und werden die Jungs sehr sehr gerne auf ihrem Weg in den Senioren Fußball begleiten”, erklärt der Sportliche Leiter Stefan Dax.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password