breaking news New

Sommerfestival für die Kleinsten

Eröffnet wird die Veranstaltungsreihe am kommenden Samstag (20.7.) vom Theater Kreuz & Quer, das mit „König Daddelbart“ eine überaus lustige Adaption des Grimmschen Märchen zeigt. Foto: Veranstalter

Mit der „Nacht der 1000 Lichter“ am vergangenen Wochenende ist das Siegener Sommerfestival noch lang nicht vorbei: An jedem Samstagnachmittag in den NRW-Sommerferien strömen die Kinder und Familien aus Siegen und der Region auf den Siegberg, denn dort präsentiert KulturSiegen – immer um 16 Uhr – ein spannendes wie amüsantes Theater- und Musikprogramm. Einmal mehr bietet der Park am Oberen Schloss die historische Kulisse für Märchen- und Rittergeschichten vielfältiger Art.

Eröffnet wird die Veranstaltungsreihe am kommenden Samstag (20.7.) vom Theater Kreuz & Quer, das mit „König Daddelbart“ eine überaus lustige Adaption des Grimmschen Märchen zeigt: Die kleine Gebrr hat seit kurzem ein Schlauphone, und seitdem hat sie zu rein gar nichts mehr Lust, außer darauf herumzu“daddeln“ – bis ihr Bruder Grimm zu einer “Schlauphone – List” greift…

Werbeanzeige


Werbeanzeige


Das Theater „Die Mimosen“ ist ebenfalls nicht unbekannt in Siegen. Am 27.7. erzählen Stefanie Siebers und Kai Meister die Geschichte von der stolzen Prinzessin Mimosia und ihrem Vater, der seine Tochter mit ihrem hässlichen Vetter verheiraten will. Doch Mimosia hat ganz andere Wünsche: Sie möchte vor allem ein eigenes Pferd – und dann ihren eigenen Prinzen finden.

Am 3.8  gastiert das Theater Töfte „Ritterhelmpflicht für kleine Drachen“  im Schlosspark: Die mutige Drachendame Lanzelotte hat sich in den Kopf gesetzt, zur Ritterin geschlagen zu werden. Sie hat jedoch keinen Helm – doch  Ritterhelmpflicht gilt leider auch für kleine Drachen. Was tun?

Mit dem „gestiefelte Kater“ präsentiert das aus Norddeutschland stammende Tamalan Theater am 10.8.  den Grimmschen Märchenklassiker als tierische Verwechselungskomödie auf dreisten Pfoten – eine Woche später (17.8.) macht das Berliner Theater Wiese mit seiner Figurentheater-Version vom „Wolf und den sieben Geißlein“  Station  im Siegener Schlosspark.

Der Eintritt für die ca. einstündigen Veranstaltungen ist frei, erwünscht ist eine (freiwillige) Kostenbeteiligung von ca. 3 Euro p.P. Achten Sie bitte auf die angegebenen Altersempfehlungen! Bei unsicherer Witterung beachten Sie die aktuelle Wetterinfo jeweils ab 13 Uhr unter www.sommerfestival.com.

Den Schlusspunkt des diesjährigen Kindertheater-Reihe  macht traditionell die Geschichtenerzählerin Gewndith im Märchenzelt auf der Museumswiese. Alle 20 Minuten heißt es dann für eine begrenzte Anzahl Kinder: „Hereinspaziert!“ – Dann scharen sich alle um Gwendith und lauschen gebannt auf deren phantastische Erzählungen, die sie mit Hilfe der Kinder erfindet.

Der Eintritt für alle Veranstaltungen ist frei, erwünscht ist eine (freiwillige) Kostenbeteiligung von ca. 3 Euro p.P. Beachten Sie bitte auch die tagesaktuellen Infos der Internetseite von www.sommerfestival.com. Dort finden Sie jeweils ab ca. 13 Uhr alles Wissenswerte rund um das „Kindertheater in den Ferien“, u.a. Infos zur Spieldauer, zu den angegebenen Altersgrenzen und zu möglichen wetterbedingten Einschränkungen.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password