breaking news New

Rudelturnen auf der Zielgeraden

Das vorletzte Rudelturnen, dieses Mal an dem Lieblingsstandort im Siegener Schlosspark, knackte erneut die 300er-Schallmauer. Foto: Veranstalter

Das vorletzte Rudelturnen, dieses Mal an dem Lieblingsstandort im Siegener Schlosspark, knackte erneut die 300er-Schallmauer. Und das, obwohl Ferienanfang war. Das lag mit Sicherheit an den beiden Trainerinnen Ewelina Lutz vom TV Jahn Siegen (Ganzkörpertraining) und Jacoba den Ouden.  Die gebürtige Belgierin gibt Yoga bei der Alcher TG und widmete sich dem Thema Balance. Vielleicht lag das an der spontan von der Sparkasse vorbeigebrachten Hüpfburg? So konnten auch kleine Kinder während des Trainings gut beschäftigt werden. Tanja Herdlitschke, Leiterin Marketing der Sparkasse Siegen: „Hüpfen oder turnen? Als Sponsor der ersten Stunde wollten wir allen Rudelturnern mit Kindern die Entscheidung leichtmachen und haben unsere Hüpfburg gerne aufgebaut!“

Kommuniziert wurde die Spiellandschaft flugs über die Social-Media-Kanäle, das funktioniert im Rudel sehr gut. Per WhatsApp, Facebook und Instagram wird informiert. Verantwortlich dafür ist im Rudelturn-Team dafür Christian Klein. Mehr als 30 Kinder waren glücklich. Beide Trainingsorte, Blumen- und Museumswiese, wurden sehr gut angenommen. Das Konzept aus Freilufttraining, neuen Fitnessideen und DJ-Begleitung (Marco Maribello) geht auf.

Werbeanzeige


Werbeanzeige


Finale auf dem Marktplatz und unterm Krönchen

Werbeanzeige


Im dritten Jahr konnte der Durchschnitt der Veranstaltung noch einmal um gut 30 Teilnehmer pro Training gesteigert werden. Für 2020 gilt es für die beiden Initiatoren Stefan Fuckert und Guido Müller nun darum, das Verhältnis Frauen und Männer anzugleichen. Derzeit nutzen vor allem Frauen das Training (Verhältnis 80:20). Auch will man im kommenden Jahr noch stärker die heimischen Turnvereine einbinden. „Rudelturnen ist ein guter Ort, um sich mit seinen Abteilungen zu präsentieren, vor allem aber auch, um neue Trainer und Trainingsmethoden kennenzulernen“, so Stefan Fuckert. Ein Fazit zur Saison, die mit kalten Wetter gestartet ist aber fast komplett ohne Regen auskam, wird aber noch nicht gezogen. Denn noch gilt es ja, am kommenden Dienstag um 18.30 Uhr am Marktplatz in der Oberstadt noch einmal in der „größten Freiluftturnhalle Südwestfalens“ zu trainieren, vielleicht mit einem neuen Teilnehmerrekord – der aktuelle liegt bei 380 Turnerinnen und Turnern? Als Trainer werden Tobias Schür („Mobility – Mehr Beweglichkeit für den Alltag“) und die beiden Personal Trainer Steffi Kerst und Kevin John (Functional Training) bereitstehen. Die Krombacher Brauerei schenkt Krombacher o,0 aus. Veranstalter ist der Kreissportbund Siegen-Wittgenstein. Ohne die Sponsoren, neben der Sparkasse Siegen und der Brauerei sind das die AOK Nordwest und innogy, die die Eventreihe möglich machen. Unterstütz wird man auch von den Partner DATASEC, GAYKO und der Herzapotheke.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password