breaking news New

Wenden holt sich den Germanen-Cup erneut – Weißtal und Netphen gewinnen Platzierungsspiele

TSV-Stürmer Lars Schardt (re. im Duell mit Salchendorfs Max Bauer) traf im Spiel um Platz drei dreimal und sicherte sich die Torjägerkrone mit sieben Turniertreffern. Foto: Marco Schneider

Vorjahressieger VSV Wenden hat sich auch den Germanen-Cup 2019 gesichert – im Finale siegte der Landesligist gegen den Liga-Konkurrenten aus Hünsborn klar mit 3:0. Platz drei holte sich der TSV Weißtal mit einem mehr als deutlichen 6:1-Sieg gegen Germania Salchendorf und der SV Netphen gewann mit 4:1 gegen Salchendorf II und belegte somit Rang fünf.

Das Spiel um Platz fünf war ein A-Liga Duell zwischen der Zweitvertretung von Germania Salchendorf und dem SV Netphen. Nachdem die Netpher das zweite Gruppenspiel am Freitag absagen mussten, waren sie heute jederzeit Herr der Lage und gewannen nach Treffern von Janik Zöller (23./43.FE/68.) und Tevin Wagner (65.) klar mit 4:1. Den Salchendorfer-Ehrentreffer erzielte Martin Schlemper in der Nachspielzeit.

Werbeanzeige


Werbeanzeige


Somit sicherte sich der SV Netphen den fünften Platz und bekam 500€ Preisgeld, wovon 200€ auf Grund des Spielausfalls am Freitag an den Ausrichter zurückgingen. Der Zweitvertretung von Germania Salchendorf blieben 400€ für die Mannschaftskasse.

Werbeanzeige


Das Spiel um Platz drei lockte die meisten Zuschauer auf dem Sportplatz Am Wüstefeld, denn das Bezirksliga-Derby zwischen Gastgeber Germania Salchendorf und dem TSV Weißtal versprach im Vorfeld guten Fußball.

In der Anfangsphase konnten die Gastgeber auch noch Akzente setzen aber spätestens nach dem ersten der drei Treffer von TSV-Stürmer Lars Schardt (8.) spielte nur noch der TSV, der bis zur Pause noch zwei weitere Treffer von Jan-Michael Moses (32.) und Lars Schardt (37.) nachlegten.

Bevor Jonathan von Fugler (73.) den Anschlusstreffer der Germanen erzielte, hatte Schardt (56.) zum dritten Mal zugeschlagen. Daniel Adamek (75.) und Daniel Singhateh (81.) stillten den weiteren Torhunger der Weißtaler.

Am Ende war es ein 6:1-Sieg der Rudersdorfer und Gernsdorfer über den sich der verletzte Spielertrainer Konstantin Volz freute.

„Ich bin im Moment sehr zufrieden, denn wir haben auch dieses Turnier erfolgreich abgeschlossen. Natürlich gibt’s auch die einen oder anderen kleinen Probleme aber im Großen und Ganzen können wir mit dem Verlauf der Vorbereitung zufrieden sein. Das wir im Offensivbereich wissen wo das Tor steht haben wir in der abgelaufenen Saison schon gezeigt und wenn jetzt noch die Konstanz in der Defensive dazu käme, wird es schwer uns zu schlagen“.

Die Weißtaler nahmen stattliche 800€ mit auf die kurze Heimreise und dem Gastgeber blieben immerhin noch 700€ für die 1.Mannschaft.

Das Finale des Germanen-Cups 2019 war eine Sauerländer-Angelegenheit und am Ende setzte sich der VSV Wenden mit 3:0 gegen Rot-Weiß Hünsborn durch.

Da im Verlauf der Turnierwoche auch der Wendener Gemeindepokal auf dem Programm stand, hatten die Hünsborner in den letzten sieben Tagen sechs Spiele zu absolvieren – der VSV Wenden hatte sich dort schon in der Vorrunde verabschiedet –  und daher war ein Substanzverlust nicht zu vermeiden.

Es war ein verdienter Sieg der Wendener, die durch Tore von Redouane El Alami (26.) und Andre Schilamow (36.) schon vor der Pause mit 2:0 führten.

Nach der Pause hatte der Turniersieger alles im Griff und erneut Schilamow (76.) stellte den 3:0-Endstand her.

Der VSV konnte sich somit über die Siegprämie in Höhe von 1.200€ freuen, RW Hünsborn bekam 1.000€ als ‚Entschädigung‘ für das verlorene Finale.

Die Torjägerkrone konnte sich Lars Schardt vom TSV Weißtal aufsetzen und er erhielt für seine sieben Turniertreffer zusätzlich noch 30 Liter Gerstensaft, die der Stürmer bestimmt mit seinen Mannschaftskameraden teilen wird.

Insgesamt war der Germanen-Cup 2019 von der großen Hitze geprägt, dadurch kamen weniger Zuschauer an den vier Turniertagen nach Salchendorf und die Turnierorganisatoren rund um Rainer Klein, denken über einige Veränderungen des Turniers nach.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password