breaking news New

Kreisliga A: Derby in Salchendorf

Der zweite Spieltag in der Fußball-Kreisliga A hält unter anderem das Derby zwischen der zweiten Mannschaft von Germania Salchendorf und dem TuS Deuz bereit. Ein wenig unter Zugzwang steht der SV Setzen, der bei der SG Siegen-Gierberg antritt.

Die schwache Vorstellung bei der 1:3-Heimniederlage gegen Wahlbach erfordert eine Reaktion der Setzener Spieler, von der auch Christoph Spies ausgeht: „Sie werden ein anderes Gesicht zeigen. Setzen braucht aber Zeit, um sich neu zu finden und hat mit Ausfällen zu kämpfen. Das ist genau der richtige Zeitpunkt für uns, um zuzuschlagen“, sagte der Trainer der Giersberger. Der ehemalige Salchendorfer wechselte im Sommer zu dem Fußball-Klub vom Sender. „Ich bin froh, diesen Schritt gemacht zu haben“, sagt Spies heute.

Werbeanzeige


Werbeanzeige


Seine Premiere für die Sportgemeinschaft fiel mit dem 1:1 beim TuS Deuz ordentlich aus. „Wir haben einen Punkt geholt. Das hätte ich vorher sofort unterschrieben. In der zweiten Hälfte hätten es auch drei werden können, das ärgert mich ein wenig. Aber wir schauen nach vorne und wollen unser erstes Heimspiel gewinnen“, erklärt Spies, der den gelb-rot-gesperrten Jonas Rohleder ersetzen muss.

Werbeanzeige


Trotz seiner 3:5-Niederlage beim FC Grün-Weiß Siegen spricht Netphens Trainer Stephan Schwarz vor dem Heimauftakt gegen den VfB Burbach von keinem missglückten Start. „Das waren drei individuelle Fehler, die uns die Zähler gekostet haben. An so einer Erfahrung kann die Mannschaft wachsen. Wir müssen unsere Hausaufgaben konsequent und in aller Ruhe erledigen“, meint der Übungsleiter, dessen Team durch zahlreiche Verletzungen personell gebeutelt ist.

Burbach sorgte indes gleich am ersten Spieltag mit dem 4:2-Erfolg gegen Klafeld-Geisweid für eine kleine Überraschung. „Sie haben verdient gewonnen, weil sie diszipliniert gespielt haben“, betont Schwarz, der sich die vorverlegte Partie ansah. „Trotz vieler Abgänge haben sie eine gute Mannschaft“, stellt er dem Gegner ein gutes Zeugnis. Ohnehin gibt es für den Netphener Coach keine Favoriten in der Kreisliga A. „Jeder kann jeden schlagen. Wir müssen Woche für Woche hart arbeiten“, so Schwarz.

Die in Obersetzen siegreichen Wahlbacher bekommen derweil am Sonntag mit dem TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf zu tun und wollen vor heimischen Publikum den nächsten Dreier einfahren. Für Germania Salchendorf II steht im Derby gegen den TuS Deuz das erste Saisonspiel auf dem Programm, da das Team von Sebastian Reineck am vergangenen Wochenende noch pausieren musste.

Der Siegener SC möchte seinen Auswärtssieg in Wilnsdorf zu Hause gegen die SG Mudersbach/Brachbach vergolden, mit der die SG Hickengrund die Punkte teilte. Gefordert ist der VfL Klafeld-Geisweid gegen den FC Kreuztal, um die Scharte der Auftaktniederlage auszuwetzen. Die Kreuztaler haben schon drei Zähler auf dem Konto, müssen aber zwei Rotsünder ersetzen.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password