breaking news New

‘Rote Laterne’ hängt in Deuz

Die sportliche Krise des TuS Deuz hält weiter an. Im Kellerduell der Fußball-Kreisliga A verlor die Elf von Alexander Müller gegen das bisherige Schlusslicht TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf mit 1:3 (0:1) und hält nun selbst die rote Laterne hoch. Neben der SG Hickengrund sind die Deuzer das einzige Team, das in fünf Spielen sieglos blieb. Beide Bezirksliga-Absteiger sammelten bislang nur einen Punkt.

„Das war jetzt in vielen Spiele eine schlechte Leistung. Vielleicht müssen sich einige Spieler nun hinterfragen, ob sie sich richtig einschätzen oder überschätzen. Wir sind zurecht Tabellenletzter. Das war auch heute zu wenig“, äußerte sich TuS-Trainer Alexander Müller nach dem für seine Mannen enttäuschenden Abend.

Werbeanzeige


Werbeanzeige


Es war von Beginn an beiden Mannschaften anzumerken, dass sie wenig selbstsicher agierten. Sie leisteten sich viele Fehlpässe, dabei waren die Hausherren in der Irle-Deuz-Arena leicht feldüberlegen. Doch gleich der erste Torschuss der Wilnsdorfer saß: Antonio Delli-Liunis Treffer nach 33 Minuten war allerdings nicht unumstritten. „Er stand klar im Abseits. Durch den Rückstand wurde die Verunsicherung in unseren Reihen größer“, beschrieb Müller.

Werbeanzeige


Nach der Pause musste der TuS Deuz den nächsten Rückschlag hinnehmen, als Timo Sayn den Ball aus halbrechter Position im langen Eck versenkte (56.). Sechs Minuten später ließ Julian Tomasi etwas Hoffnung bei den Deuzer aufkeimen. Er markierte das Anschlusstor nach einer Ecke per Kopfball. „Es ist bezeichnend, dass wir nach einer Standardsituation treffen, denn wir haben keine spielerischen Lösungen gefunden“, bemängelte Müller. Immerhin blieb es bis zum Schluss spannend. Den Schlusspunkt setzte der Ex-Deuzer Andre Klein (89.), der einen Gäste-Konter erfolgreich abschloss. Mit den ersten drei Punkten verlassen die Wilnsdorfer die Abstiegszone.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password