breaking news New

Knallerspiel gegen einen Topfavoriten

Der TSV Steinbach Haiger (re. Sascha Marquet) will im Heimspiel gegen Kickers Offenbach alles in die Waagschale werfen und nach Möglichkeit einen weiteren Dreier einfahren. Foto: Björn Franz Photography

Für Fußball-Regionalligist TSV Steinbach Haiger stehen drei richtungsweisende Partien nacheinander auf dem Spielplan. Den Anfang macht dabei das Heimspiel gegen Kickers Offenbach am Samstag, den 14. September, um 14 Uhr im SIBRE-SPORTZENTRUM HAARWASEN in Haiger. Schiedsrichter der Partie ist Timo Gerach aus Landau in der Pfalz.

Nach dem Hessenduell folgt die Auswärtsaufgabe bei der SV Elversberg (21. September), ehe das Flutlicht-Heimspiel gegen den FC Homburg (Freitag, 27. September) ansteht.

Werbeanzeige


„Das ist am Wochenende natürlich ein absolutes Knallerspiel für uns, da wir nicht nur auf einen Traditionsverein treffen, sondern auch auf eine Mannschaft, die hoch gehandelt wird, extrem ambitioniert ist und ihre Ziele hat. Wir wissen natürlich auch, dass wir einen riesengroßen Schritt in der Tabelle machen könnten, wenn wir das Spiel gewinnen würden. Dann hätten wir am neunten Spieltag schon acht Punkte Vorsprung auf einen der Topfavoriten. Das kann aber auch in die andere Richtung gehen, und unser Vorsprung auf den OFC auf zwei Zähler schmelzen. Wir müssen deshalb brutal-intensiv arbeiten, und das ist auch unser Anspruch“, so TSV-Trainer Adrian Alipour.

Werbeanzeige


Beim TSV Steinbach Haiger fehlen auch weiterhin die drei Langzeitverletzten Tino Bradara, Moritz Göttel und Dennis Wegner.

19 Punkte hat der TSV in acht Saisonspielen eingefahren. Zuletzt gewann die Alipour-Elf mit 3:1 beim Bahlinger SC und festigte somit die Position als erster Verfolger von Spitzenreiter 1.FC Saarbrücken. Die Saarländer liegen derzeit zwei Zähler vor den Hessen, haben aber auch noch ein Nachholspiel am Dienstag, dem 17. September, gegen die U23 des TSG Hoffenheim zu bestreiten.

Kickers Offenbach belegt aktuell den vierten Rang in Regionalliga Südwest. 14 Punkte hat die Elf von Trainer Daniel Steuernagel bisher eingefahren und weist ein Torverhältnis von 10:9 auf. In den vergangenen drei Partien gelang dem OFC nur ein Remis gegen den FK Pirmasens. Die Partien gegen die SV Elversberg und beim FC Homburg wurden jedoch verloren. Beim Versuch, wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren, fehlt momentan nur noch Kapitän Richard Weil.

Zehn Mal gab es das Duell der beiden Kontrahenten bereits. Dabei konnten beide Mannschaften je drei Partien gewinnen. Vier Spiele endeten remis.

Nach dem Abpfiff lädt der TSV Steinbach Haiger seine Fans und Helfer noch zu einem Spätsommerfest im Biergarten hinter der Haupttribüne ein. Direkt nach Spielende findet eine Happy Hour bis 17 Uhr statt, in der alle Getränke nur 1,50 € kosten. Zudem sorgt ein DJ für beste musikalische Unterhaltung und alle Kinder unter 14 Jahren erhalten eine Portion Pommes gratis.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password