breaking news New

TuS siegt in Emsdetten – Last-Second Tor von M. Michel

Juniorennationalspieler Mattis Michel sorgte in der Schlussekunde für den 23:22-Auswärtssieg des TuS Ferndorf beim TV Emsdetten. Archivoto: Heiko Burbch

In einer engen Partie konnte der TuS Ferndorf beim TV Emsdetten mit 23:22 (12:12) gewinnen und ist nach dem zwei Auftaktniederlagen mit dem zweiten Sieg in Folge zurück im Geschäft.

Handball-Krimis gibt es nicht nur in der Stählerwiese, dass konnten die 1.289 Zuschauer in der Ems-Halle am gestrigen Abend am eigenen Leib erfahren. Das Spiel wog hin und her und letztlich war es wieder einmal ein Treffer in der letzten Sekunde, der dieses Spiel der 2. Handball-Bundesliga entschied.

Werbeanzeige


Werbeanzeige


Aber der Reihe nach: Sowohl der Gastgeber aus Emsdetten als auch der TuS gingen mit einem Sieg aus der Vorwoche in diese Partie und es sollte eine ganz ausgeglichene und spannende Angelegenheit werden. Bis zur 23. Minute (7:9) konnte sich keines der Teams mit mehr als einem Tor Vorsprung absetzen, erst dann war es Dirk Holzner der die Heimmannschaft mit zwei Treffern in Front brachte.

Werbeanzeige


Das blieb bis kurz vor der Pausensirene so, dann waren es Andreas Bornemann und Jonas Müller, die für einen 12:12-Pausenstand sorgten.

Die 2. Halbzeit war dann an Spannung kaum noch zu überbieten. Es ging hin und her, keines der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen und im Tor der Ferndorfer stand der junge Tim Hottgenroth der 59:48 Minuten auf der Platte stand und auf eine Quote von 40-Prozent gehaltener Bälle kam. Ein toller Wert, der mit dazu beitrug, dass der TuS Ferndorf am Ende die zwei Zähler aus dem Ems-Land mit auf die lange Heimreise nehmen konnte.

In der 58. Minute stand es 22:22-Unentschieden und nach einer Auszeit von Coach Michael Lerscht vergibt Tim Rüdiger (58:25) die Chance zur Führung. In der letzten Spielminute musste dann der starke Andreas Bornemann mit einer Zwei-Minuten Strafe auf die Bank und nur kurze Zeit später parierte Tim Hottgenroth einen Emsdetter-Wurf.

29 Sekunden Zeit, Unterzahl  aber Ballbesitz TuS Ferndorf – Patrick Weber setzt Mattis Michel am Kreis in Szene und der Juniorennationalspieler erzielt mit der Schlusssirene den vielumjubelten Siegtreffer der Gäste aus dem nördlichen Siegerland. 23:22 gewonnen und mit nunmehr 4:4 Punkten wieder voll im Soll.

Da können die Rimpar Löwen gerne am kommenden Samstag (19.30 Uhr) in die wohl wieder prall gefüllte Kreuztaler-Stählerwiese kommen.

 

TV Emsdetten – TuS Ferndorf 22:23 (12:12).

TuS: Durica, Hottgenroth – Faulenbach (1), L. Schneider, M. Michel (2), Neitsch, Wicklein (1), J. Schneider (1), Bornemann (6), Rüdiger (2), Lindskog Andersson (4/3), Koloper, Müller (2), Weber (4), Rink.

Zuschauer: 1.289.

Schiedsrichter: Oliver Frankholz / Philiipp Frankholz.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password