breaking news New

Premierensieg in Elversberg: TSV Steinbach Haiger triumphiert im Topspiel 2:0

Manuel Hoffmann erzielte das 2:0 gegen den SV Elversberg und sicherte somit den nächsten Auswärtsdreier für den TSV Steinbach Haiger. Foto: speed2pic

Der TSV Steinbach Haiger hat im fünften Versuch den ersten Sieg bei der SV Elversberg gelandet. Am Samstagnachmittag gewann der Tabellenzweite das Spitzenspiel der Fußball-Regionalliga Südwest beim Rangdritten mit 2:0 (1:0).

Die Spieler des TSV feierten diesen Triumph lautstark in der Kabine. Sie hatten Schwerstarbeit verrichtet und sich nach intensiven 90 Minuten mit drei Punkten belohnt. Die Freudengesänge schallten hinaus bis auf den Platz. Dank des vierten Auswärtserfolgs in dieser bislang so fulminant verlaufenden Runde bleiben die Steinbacher dem Tabellenführer 1.FC Saarbrücken (2:0 beim FC Gießen) dicht auf den Fersen. Nur zwei Tore trennen das punktgleiche Topduo der Liga.

Werbeanzeige


Werbeanzeige


„Ein großes Kompliment an meine Jungs. Sie haben um jeden Grashalm gefightet. Elversberg war der beste Gegner, den wir bislang hatten“, sagte TSV-Trainer Adrian Alipour nach dem Abpfiff. Die Platzherren übernahmen im ersten Durchgang das Kommando. Sie hatten mehr Ballbesitz und profitierten von zu vielen Fehlern ihrer Kontrahenten im Spielaufbau. Doch die SVE erarbeitete sich trotzdem nur wenige gute Möglichkeiten. Das lag an einer abermals konzentrierten Defensivarbeit der gesamten TSV-Mannschaft. Israel Suero Fernandez (15.) und Benno Mohr (32.) jeweils nach Kontern sowie Torben Rehfeldt per Kopf nach einer Ecke trafen den TSV-Kasten nicht. Und als in der 42. Minute Mohr auf und davon war, war Steinbachs Torwart Tim Paterok zur Stelle und verhinderte mit einem Klasse-Reflex das Gegentor.

Werbeanzeige


Zu diesem Zeitpunkt lagen Alipour Schützlinge schon in Front. Nach einem Foul an Sascha Marquet wurde der folgende Freistoß von Kevin Lahn durch die Elversberger Mauer so günstig abgefälscht, dass Christopher Kramer im Strafraum frei zum Schuss kam und den Ball gekonnt zur 1:0-Führung in die Maschen hämmerte (38.). Zuvor war der Tabellenzweite erstmals durch zwei Fernschüsse von Sasa Strujic und Kevin Lahn binnen zehn Sekunden gefährlich gewesen (32.).

Im zweiten Durchgang stellte Alipour taktisch um. Er nahm Johannes Bender aus der Partie und brachte Serhat Ilhan. Aus einem 4-1-4-1-System wurde eine 4-4-2-Formation. Zunächst rückte aber Tim Paterok in den Fokus. Er parierte gegen Thomas Gösweiner (57.) und war gleich zweimal in der 63. Minute zur Stelle. Erst lenkte der TSV-Schlussmann einen Schlenzer von Suero Fernandez sensationell an den Pfosten, dann wehrte er im Sitzen auch noch den Nachschuss von Sinan Tekerci ab. „Patte hat unfassbar gut gehalten“, lobte Alipour seinen Keeper. Drei Minuten nach dieser Doppelchance der Elversberger tauchte der kurz zuvor für den am Hüftbeuger leicht verletzten Kevin Lahn in die Partie gekommene Manuel Hoffmann frei im SVE-Strafraum auf und erhöhte für die Gäste auf 2:0. Hoffmann hätte zehn Minuten vor dem Ende sogar auf 3:0 erhöhen können, scheiterte aber erneut freistehend an Elversbergs Schlussmann Frank Lehmann. Und die Gastgeber? Die waren zwar bemüht, kamen aber gegen die sehr gut funktionierende Steinbacher Deckung zu keinen weiteren Großchancen mehr. Das, was noch auf den Kasten flog, war Beute des überragenden Tim Paterok.

Das nächste Spiel des TSV Steinbach Haiger findet bereits am kommenden Freitag (19 Uhr) im SIBRE-Sportzentrum am Haigerer Haarwasen statt. Gegner ist dann der Tabellenfünfte FC Homburg.

 

SV Elversberg – TSV Steinbach Haiger 0:2 (0:1).

Elversberg: Lehmann – Kohler, Eglseder, Rehfeldt, Baumgärtel – Tekerci, Dragon (76. Mustafic), Dürholtz, Mohr (65. Williams) – Suero Fernandez, Gösweiner (80. Merk). Trainer: Steffen.

Steinbach Haiger: Paterok – Wenninger, Al-Azzawe, Kirchhoff, Strujic – Eismann – Lahn (57. Ilhan), Bisanovic, Bender (46. Ilhan), Marquet – Kramer (80. Schüler). Trainer: Alipour.

Schiedsrichter: Hildenbrand (Wertheim).

Zuschauer: 1347.

Tore: 0:1 Kramer (38.), 0:2 Hoffmann (66.),

Gelbe Karten: Tekerci, Gösweiner, Eglseder (Elversberg); Strujic, Eismann, Hoffmann, Ilhan (Steinbach Haiger).

 

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password