breaking news New

Die Tabellenplätze ausblenden

TSV-Coach Adrian Alipour und sein Team reisen zum FK Pirmasens und wollen dort in die Erfolgsspur zurückkehren. Foto: Björn Franz Photography

Am Samstag tritt der TSV Steinbach Haiger in der Fußball-Regionalliga Südwest beim FK Pirmasens an. Anstoß ist am 5. Oktober um 14 Uhr. Zwar trennen beide Teams in der Tabelle 21 Punkte, doch zuletzt machten es die Pfälzer selbst namhaften Gegnern extrem schwer, während der TSV mit einer Niederlage im Gepäck zum Tabellen-17. reist. Schiedsrichter dieser richtungsweisenden Partie ist Fabian Schneider aus Bad Neuenahr-Ahrweiler.

„Wir fahren mit viel Respekt nach Pirmasens, da sich der FKP in den letzten Wochen sehr stabilisiert hat. Sie haben richtig gute Achtungserfolge gegen Homburg (1:1) und Offenbach (0:0) erzielt, zuletzt ein 0:2 in Hoffenheim gedreht. Darauf sind wir vorbereitet. Wir wissen genau was auf uns zukommt“, so Adrian Alipour.

Werbeanzeige


Werbeanzeige


Der TSV Steinbach Haiger verlor zuletzt zum ersten Mal in dieser bislang so erfolgreich verlaufenden auf eigenem Platz. Beim 1:2 gegen den FC Homburg hatten die Hausherren einfach kein Glück vor dem gegnerischen Gehäuse. Der Rangzweite ließ ein Dutzend Chancen ungenutzt, während der FCH von einem kapitalen Abwehrfehler und einem Eigentor des TSV profitierte. Trainer Adrian Alipour ist trotz des unglücklichen Spielverlaufs positiv gestimmt: „Die Niederlage letzte Woche hat uns nicht umgeworfen. Wir hatten eine extrem gute Stimmung in der Trainingswoche. Die Intensität war zudem sehr hoch. Dementsprechend fahren wir mit einer breiten Brust nach Pirmasens und wollen das Spiel dort gewinnen!“

Werbeanzeige


Für die Schützlinge von Alipour stehen nun stehen drei Auswärtsspiele an. Zwei in der Liga und eine im Achtelfinale des Hessenpokals. Insgesamt findet im Oktober nur ein einziges Heimspiel am Haarwasen statt.

Der FK Pirmasens belegt aktuell den vorletzten Tabellenplatz. Vier Punkte aus elf Spielen entsprechen nicht der Ausbeute, die man sich am Horeb vorgestellt hat. Der neue Trainer Patrick Fischer konnte bisher noch keinen Sieg in der Regionalliga Südwest einfahren, stellte aber zuletzt einen klaren Aufwärtstrend fest. Durch die Verpflichtung des ehemaligen Zweitliga-Akteurs Dennis Chessa hat sich die Stabilität im Kader deutlich verbessert. In den vergangenen fünf Partien verlor „die Klub“ nur mit 1:3 gegen die SV Elversberg. Vier Remis in einem Heimspiel (Bahlinger SC) und drei Auswärts-Begegnungen (Kickers Offenbach, FC Homburg und TSG Hoffenheim II) unterstreichen den Auswärtstrend des FKP. Sollten auf diese starken Punktgewinne in den nächsten Wochen auch noch Siege folgen, dann wird sich die Tabellenposition des ehemaligen Zweitligisten auch deutlich verbessern.

Beim FK Pirmasens fällt Moritz Zimmer nach einer Roten Karte aus dem Spiel in Hoffenheim aus. David Becker muss eine Gelbsperre absitzen. Yannick Griess hat sich vor knapp zwei Wochen beim 1:1 in Homburg einen Schädelbruch zugezogen und wurde bereits operiert. Luis Kiefer (Kreuzbandriss), Arne Neufang (Oberschenkel-Verletzung) und Sven Sellentin verpassten zuletzt die Partie bei der TSG Hoffenheim II.

Da am Samstag das Internet-Portal Sporttotal.TV live aus Pirmasens überträgt, wird das TSV-Fanradio nicht aus dem Framas-Stadion berichten. Zusätzlich zum Livestream wird durch den TSV Steinbach Haiger noch ein Liveticker auf Fussball.de angeboten.

Adresse: Framas Stadion, Georgia Avenue 1, 66953 Pirmasens.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password