breaking news New

Immer Ärger mit Bommes – Tom Gerhardt gastiert wieder in Parade-Rolle

Tom Gerhard ist zurück in der Rolle der liebevollen Nervensäge Mathias Bommes! Diesmal wirbelt der tollpatschige Finanzbeamte das Leben des exzentrischen Musikers Andy Roth (gespielt von Dustin Semmelrogge) durcheinander. Foto © Dennis Häntzschel

Wilnsdorfer Theaterfans können sich vielleicht noch an das komödiantische „Dinner für Spinner“ im vergangenen Oktober erinnern. Damals erntete Tom Gerhardt in der Rolle des gutmütigen, aber etwas tollpatschigen Finanzbeamten Mathias Bommes tosenden Beifall in der ausverkauften Aula des Gymnasiums. In der kommenden Woche (Samstag, 19.10.) ist zur Fortsetzung eingeladen: Diesmal stolpert Bommes in das turbulente Leben des exzentrischen Musikers Andy Roth (gespielt von Dustin Semmelrogge), und natürlich wird er auch hier für reichlich Katastrophen auf und Gelächter vor der Bühne sorgen.

Zum Inhalt: Der Softrocker Andy Roth versteht es, die Welt mit seinen gefühlvollen Balladen für sich einzunehmen. Hinter der Kuschel-Fassade verbirgt sich jedoch ein Zyniker und Choleriker, der bei der kleinsten Widrigkeit – wie einer mit zu hartem Obst bestückten Garderobe – aus der Haut fährt. Ohne Skrupel betrügt der Frauenschwarm seine Ehefrau mit der Agentin und nimmt sogar minderjährige Fans mit ins Bett. Auf dem Höhepunkt seiner Karriere scheint es im Leben des Draufgängers jedoch eine jähe Wendung zu geben. Kurz vor einem ausverkauften Konzert drängt nicht nur seine Agentin auf Aussprache, eine Journalistin konfrontiert ihn im Interview auch mit etwas zu persönlichen Fragen. Und dann muss er sich auch noch mit einem Fan treffen, den das Regionalfernsehen angeschleppt hat. Und das ist kein Geringerer als Mathias Bommes. Der eingefleischte Andy-Roth-Groupie nervt den Sänger so sehr, dass der ihn keine fünf Minuten erträgt. Doch Bommes verschafft sich Zugang zum Backstage-Bereich und taucht immer wieder auf, denn er glaubt, Andys Probleme zu kennen. Schlimmer noch, er glaubt, die Lösung zu kennen. Und bei dem Versuch, seinem Idol zu helfen, geht so ziemlich alles schief, was schiefgehen kann, bis Andys Karriere tatsächlich auf dem Spiel steht…

Werbeanzeige


Die Komödie „Ketten der Liebe“ aus der Feder von Tom Gerhardt und Franz Krause wird am Samstag, 19. Oktober 2019, ab 20 Uhr in der Aula des Wilnsdorfer Gymnasiums gespielt. Der Eintritt kostet 18 bzw. 16 Euro (je nach Platzwahl). Eintrittskarten sind erhältlich im Fachdienst Kultur der Gemeinde Wilnsdorf, Tel. 02739 802-234.

 

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password