breaking news New

Auswärtssieg im Achtelfinale

TSV-Trainer Adrian Alipour konnte sich über ein souveränes Weiterkommen im Hessenpokal freuen. Foto: Björn Franz Photography

Fußball-Regionalligist TSV Steinbach Haiger setzt sich im Achtelfinale des Bitburger Hessenpokals mit 5:0 beim Gruppenligisten Sportfreunde Friedrichsdorf durch. Im Viertelfinale wartet nun der Verbandsligist SV Adler Weidenhausen auf die Alipour-Elf. Ein Termin steht noch nicht fest.

Trainer Adrian Alipour hatte sein Team auf einigen Position verändert. Trotzdem begann der Regionalligist das Flutlicht-Spiel sehr seriös. Bereits nach 180 Sekunden scheiterte Dino Bisanovic mit dem ersten Torschuss der Partie. In der siebten Minute kam Nico Herzig mit dem Kopf an einen Eckball von Manuel Hoffmann, verfehlte das Gehäuse jedoch. Wenig später wurde der TSV-Kapitän im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß schob Dennis Wegner neben das Tor. Es folgte eine weitere vergebene Großchance durch Jannik Mause, ehe Serhat Ilhan die verdiente Führung erzielte. Der Rechtsaußen wurde von Manuel Hoffmann bedient und traf im Nachschuss. Jannik Mause, Dennis Wegner und zwei Mal Manuel Hoffmann vergaben die nächsten TSV-Chancen. In der 32. Minute traf Verteidiger Michael Schüler im Anschluss an eine Ecke zum 2:0 für den Favoriten. Dennis Wegner hatte die letzte Gelegenheit vor der Pause, sein Torschuss wurde jedoch von der Linie gekratzt.

Werbeanzeige


Werbeanzeige


In der 53. Minute kamen die Sportfreunde auf dem Kunstrasen in Friedrichsdorf zum ersten Torschuss, doch Deniz Pekgüzelyigit scheiterte an Raphael Koczor.  Im Gegenzug schickte Serhat Ilhan seinen Mitspieler Jannik Mause auf die Reise. Der TSV-Stürmer traf jedoch zuerst den Pfosten, verwandelte anschließend den Abpraller zum dritten Treffer des Abends. Emin Basdar versuchte es nun mit einem Freistoß aus spitzem Winkel, verfehlte das Tor des TSV Steinbach Haiger dabei aber klar. Johannes Bender und Dennis Wegner hatten anschließend jeweils das 4:0 auf dem Fuß, scheiterten aber am Außennetz, bzw. Torwart. Nachdem erneut Pekgüzelyigit mit einem Abschluss gescheitert war, wurde SF-Trainer Alexandros Theodosiadis mit der Ampelkarte vom Feld gestellt. Der Regionalligist nutzte die zusätzlichen Räume zu zwei weiteren Treffern durch Jannik Mause und Dino Bisanovic. Somit stand der Einzug ins Viertelfinale fest.

Werbeanzeige


 

Sportfreunde Friedrichsdorf – TSV Steinbach Haiger 0:5 (0:2).

Sportfreunde Friedrichsdorf: Osmanovic – Koyun, Paci, Strenkert, Baskar (74. Füssel), Cakovic (68. Wenk), Razai (69. Horn), Theodosiadis, Pekgüzelyigit, Hohmann, Pulino. 

TSV Steinbach Haiger: Koczor – Hanke, Herzig, Schüler, Damaschek – Ilhan (62. Trkulja), Bender (75. Sevim), Bisanovic, Hoffmann (56. Marquet)- Mause, Wegner.

Tore: 0:1 (13.) Serhat Ilhan, 0:2 (32.) Michael Schüler, 0:3 (55.) Jannik Mause, 0:4 (78.) Jannik Mause, 0:5 (81.) Dino Bisanovic.

Schiedsrichter: Alessandro Scotece (Walldorf).

Zuschauer: ca. 200.

Gelb/Rot: Alexandros Theodosiadis (Friedrichsdorf, 73.).

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password