breaking news New

Sandor Karolyi wechselt zum 1.FC Türk Geisweid

Sandor Karolyi trägt in der Rückrunde das Trikot des 1.FC Türk Geisweid. Foto: Verein

Der 1. FC Türk Geisweid vermeldet den ersten Winter-Neuzugang. Vom Liga-Rivalen SV Fortuna Freudenberg wechselt der erfahrene Sandor Karolyi ins Leimbachtal; der ungarische Ex-Profi mit Erstliga-Erfahrung wurde in seiner Heimat bereits Landesmeister und Pokalsieger.

Über diesen Coup freut sich vor allem Geisweids Sportlicher Leiter, Ibrahim Yürekten: „Bereits vor einem Jahr haben wir uns mit Sandor bezüglich eines Wechsels unterhalten; zu einem Transfer kam es leider nicht. Nun sind wir froh, dass der Wechsel im anstehenden Winter über die Bühne geht.

Werbeanzeige


Werbeanzeige


In der aktuellen Hinrunde konnte sich Sandor nicht wie gewünscht zeigen, wir kennen aber seine Stärken und sind überzeugt davon, dass er uns sofort weiterhelfen kann und auch wird. Momentan fehlt ihm ein wenig der Spaß am Fußballspielen, den wollen wir ihm schnellstens zurückgeben. Sandor ist ein Leader, der mit seiner Erfahrung vorangeht und die Jungs definitiv führen wird. Er wird unsere derzeit nicht immer sattelfeste Abwehr stabilisieren und hoffentlich gleichzeitig seine Vorderleute perfekt in Szene setzen.

Werbeanzeige


Wir haben durchweg positive Gespräche mit ihm geführt und er konnte die Mannschaft schon des Öfteren beobachten. Folglich sind wir einer Meinung, wo es anzusetzen gilt und was man verbessern kann, um die Rückrunde für uns alle positiver zu gestalten“

Der Spieler Sandor Karolyi äußert sich wie folgt: „Ich kenne den Großteil der Türk-Geisweid-Spieler; die Jungs können allesamt guten Fußball spielen. Man hat mich sofort gut innerhalb der Mannschaft aufgenommen. Ich kann es kaum erwarten, mit Türk Geisweid in die Rückrunde zu starten.

Bedanken möchte ich mich auf diesem Weg sowohl bei Freudenbergs Sportlichem Leiter Mieke Rosenthal als auch seinem Gegenüber, Ibrahim Yürekten, welche den Wechsel gemeinsam erst möglich gemacht haben. Dem SV Fortuna Freudenberg wünsche ich für seine Zukunft alles Gute und vor allem sportlichen Erfolg!“

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password