breaking news New

Arbeiten mit einem „Mehr“an Toleranz, Respekt und Wertschätzung

Freuen sich auf das neue Gastro-Angebot im inklusiven Restaurant Fünf10 in Kreuztal. Im Bild v. links: Betriebsleiter Alexander Nikolay und AWO-Geschäftsführer Dr. Andreas Neumann. Foto: Gilda Hey

Die anwesenden Gäste staunten bei der offiziellen Eröffnungsfeier des neuen „Restaurant und Bar Fünf10“ der AWO im Kreuztaler Kulturbahnhof nicht  schlecht. Die seit langer Zeit leer stehenden Räumlichkeiten, die sich im Besitz der Stadt Kreuztal befinden, sind nach Komplettrenovierung und Umbau kaum wieder zu erkennen. Alles erstrahlt in neuem Glanz, ein neues inklusives Gastronomiekonzept auf insgesamt 300 Quadratmetern Fläche hat hier Einzug gehalten.

Das Ambiente ist geprägt von hellen Holztönen, hohen Fenstern, einer gemütlichen Lounge-Ecke, einer großen Theke als Herzstück im Raum und einem weiteren hochwertigen Restaurantbereich. Das Besondere: Menschen mit und ohne Behinderung werden hier unter Anleitung von Betriebsleiter Alexander Nikolay ab sofort leckeres Frühstücksbuffet für 10,90 Euro, inklusive Kaffee und Tee sowie ein Mittagsbuffet für 8,90 Euro anbieten. Dabei setzt das neue Restaurant vor allem auf regionale und nachhaltige Lebensmittel. „Authentizität, Regionalität und Nachhaltigkeit, passend zu den heutigen gesellschaftlichen Anforderungen stehen bei uns im Fokus, erklärt Alexander Nikolay das Konzept, das nach nur dreieinhalb  Monaten Umbauzeit realisiert wurde. Da wo es möglich ist, verzichte man auf den Einsatz von Kunststoff, so Nikolay weiter. So werden beispielsweise Strohhalme aus  Weizen- und Apfelresten eingesetzt. Im Januar bekommt das neue Restaurant der AWO in Kreuztal außerdem als erster Gastronomiebetrieb in Südwestfalen das Greentable-Zertifikat für Nachhaltigkeit in der Gastronomie, so Nikolay weiter. Die Zusage, dass man das Zertifikat erhalte, sei bereits eingetroffen, freut sich der Betriebsleiter. Das Zertifikat erhalten Betriebe für die Einhaltung der unabhängig entwickelten Kriterien von verantwortungsvollem Umgang mit Ressourcen, regionalem und saisonalem Einkauf und sozialem Engagement.

Werbeanzeige


Neben dem täglichen Restaurantbetrieb mit einem großen Frühstücksangebot und einem stetig wechselnden Mittagstisch, bietet das Restaurant in Kreuztal auch unterschiedliche Catering-Angebote an. Egal ob Tagung, Hochzeit oder Jubiläumsfeier, jeder Anlass wird nach den jeweiligen Wünschen begleitet.

Werbeanzeige


Das neue „Restaurant Bar Fünf10“ ist ab sofort eröffnet und kann für Feiern mit bis zu 160 Gästen gebucht werden. Natürlich sei auch der angeschlossene Biergarten mit weiteren 50 Sitzplätzen, den man ebenfalls komplett renoviert habe im Sommer ein riesen Pluspunkt, so Nikolay weiter.

Stadträtin Edelgard Blümel überbrachte stellvertretend für Bürgermeister Walter Kiß die Glückwünsche der Stadt Kreuztal. „Sie hob die besondere Bedeutung der Maßnahme für eine gelingende Inklusion hervor.“

Auch Landrat Andreas Müller gratulierte der AWO, die den Gastronomiebetrieb nun als Pächter übernehmen wird, zur Neueröffnung. Beide wünschten dem gesamten Team viel Erfolg.

Im neuen Restaurant werden insgesamt 16 Arbeitsplätze geschaffen, davon sieben für Menschen mit Behinderung. Die Beschäftigten  kommen sowohl im Service als auch in der Küche oder bei der Veranstaltungsbegleitung zum Einsatz. Das „Stamm-Team“ ist bereits eingespielt, denn alle haben im „Fünf10“ im Technologiezentrum in Geisweid schon erfolgreich zusammen gearbeitet. Der Betrieb dieses Restaurants musste zum Jahresende nach sechs Jahren seinen Betrieb einstellen, da das Gebäude verkauft wurde. Mit dem inklusiven barrierefreien Restaurantkonzept in Kreuztal ermöglicht die AWO  Menschen mit Behinderung die Teilhabe am Arbeitsleben. „Wir sind stolz darauf, dass hier Menschen  mit außergewöhnlichen Begabungen in einem Team zusammen arbeiten. Ganz selbstverständlich miteinander arbeiten, Zeit verbringen, etwas leisten, voneinander lernen, mit einem „Mehr“ an Toleranz, Respekt und Wertschätzung“  , erklärt Nikolay überzeugt. Die Erfahrungen aus den vergangenen Jahren, die man am Standort in Geisweid gesammelt habe, zeigten, dass viele Gäste die charmante Freundlichkeit und Herzlichkeit von Menschen mit Handicap  zu schätzen wissen. „Die Gäste mögen es einfach, dass unser Team inklusiv und authentisch ist“, so Nikolay.

Wenn in diesem Jahr das neue Inklusionshotel der AWO in Netphen-Deuz öffnet, kommen hier natürlich auch Menschen mit Behinderung zum Einsatz. So wird das Restaurant in Kreuztal auch das Hotelrestaurant betreiben, wo man dann ebenfalls frühstücken und Mittag essen kann. Alles werde dann unter einer Dachmarke vereint“, so der Betriebsleiter.  Das neue Restaurant in Kreuztal hat von Montags bis Donnerstags von 9 bis 16 Uhr geöffnet, Freitags und Samstags ist von 9 bis 3 Uhr geöffnet und es gibt an der Bar unter anderem leckere Cocktails. Weitere Infos unter: www.restaurant-bar-fuenf10.de

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password