breaking news New

TuS: verdienter Auswärtspunkt in Rimpar – Puhl ganz stark

Der TuS Ferndorf konnte einen Punkt aus Rimpar mit auf die Heimreise ins Siegerland nehmen. Das Spiel zwischen der DJK Rimpar Wölfe und dem TuS Ferndorf endete 23:23-Unentschieden. Foto: Verein

Der TuS Ferndorf hat sich einen Punkt bei den Rimpar Wölfen verdient. Am Ende stand ein 23:23 (12:12) auf der Anzeigentafel.

Es war ein Spiel zweier starken Abwehrreihen, in dem sich vor allem die beiden Torhüter Lucas Puhl und Max Brustmann mehrfach auszeichnen konnten und am Ende ging der Ferndorfer-Keeper zumindest in diesem Duell als Sieger hervor.

Werbeanzeige


Werbeanzeige


Zahlreiche Fehlwürfe und Abspielfehler auf Seiten der Gäste führten in der 18. Minute zu einer Drei-Tore Führung der Hausherren aber ein beherzter Zwischenspurt und eine Steigerung im Abschluss brachte den TuS wieder heran und so stand es zur Pause 12:12-Unentschieden.

Werbeanzeige


Den besseren Start in Halbzeit zwei erwischten die Wölfe aus Rimpar und die Ferndorfer liefen permanent einem Rückstand hinterher – allerdings setzten sich die Gastgeber nicht entscheidend ab und so wurde es, wie so oft, bis zum Schluss ein spannendes Handballspiel.

Thomas Rink konnte zwischenzeitlich zum 16:16 (41.) und 19:19 (51.) ausgleichen aber bis zur 57. Minute hatte sich Rimpar eine 23:20-Führung erspielt.

Die Mannen von TuS-Trainer Michael Lerscht zeigten sich aber keineswegs geschockt und kamen zurück in diese zerfahrene Partie. Julian Schneider (57.), Thomas Rink (58.) und Mattis Michel, 50 Sekunden vor der Schlusssirene, sorgten für eine Aufholjagd und den 23:23-Ausgleich – die Hausherren hatten zwar den letzten Angriff der Partie, konnten den Ball aber nicht mehr im Ferndorfer-Gehäuse unterbringen.

Somit blieb es beim leistungsgerechten 23:23-Endstand mit dem beide Teams gut leben können. Beste Werfer beim TuS waren Julius Lindskog Andersson (7/1) und Thomas Rink (5).

Der TuS Ferndorf liegt nun mit 21:23 Punkten auf dem 11. Tabellenplatz der 2. Handball Bundesliga und hat weiterhin sechs Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

Am kommenden Wochenende (Sa. 19.30)hat der TuS Ferndorf den TuS Nettelstedt-Lübbecke zu Gast in der Kreuztaler Stählerwiese.

 

DJK Rimpar Wölfe – TuS Ferndorf 23:23 (12:12).

TuS: Durica, Puhl, Hottgenroth – Sario, Faulenbach (3), Basic, F. Schneider, M. Michel (1), Wicklein (1), L. Michel, J. Schneider (4), Bornemann (2), Lindskog Andersson (7/1), Koloper, Rink (5).

Schiedsrichter: Fabian Friedel / Rick Herrmann.

Zuschauer: 1.526 / s.Oliver Arena.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password