breaking news New

Trotz Corona –Abkühlung in den Badegewässern in Südwestfalen möglich

Peter Liese: Bericht der EU-Kommission bestätigt erneut die ausgezeichnete Wasserqualität in Südwestfalen. Foto: Europabüro in Südwestfalen

Bericht der EU-Kommission bestätigt erneut die ausgezeichnete Wasserqualität in Südwestfalen

In diesem Sommer heißt es für viele von uns wahrscheinlich: Urlaub daheim. Da freut sich jeder, der die Chance auf eine Abkühlung im kühlen Nass direkt vor der Haustür hat. In diesem Zusammenhang hat der südwestfälische CDU-Europaabgeordnete Dr. Peter Liese eine gute Nachrichte: „Nach einem aktuellen Bericht der EU-Kommission, schneiden alle Badegewässer in Südwestfalen, der Möhnesee bei Soest, der Hennesee bei Meschede, der Diemelsee bei Marsberg, der Biggesee bei Olpe, der Sorpesee zwischen Sundern und Balve sowie der Hillebachsee bei Winterberg mit der Note “ausgezeichnet“ ab“, so Liese.

Werbeanzeige


Werbeanzeige


Auch Wasserfreunde, die außerhalb Südwestfalens Erfrischung suchen, können beruhigt sein. Von fast 3000 Badegewässern in Deutschland haben 2283 eine ausgezeichnete Qualität. Damit liegt Deutschland über dem EU-Durchschnitt: europaweit haben knapp über 85 Prozent der Badestellen in ganz Europa, die im vergangenen Jahr überwacht wurden, die höchsten Anforderungen für ausgezeichnete Wasserqualität erfüllt.

Die Werte beziehen sich jeweils auf die Vorsaison, also auf das Jahr 2019. Laut der untersuchenden Behörde ist es daher ratsam, sich bei den jeweiligen lokalen Stellen zu informieren, ob mögliche Sicherheitsmaßnahmen vorliegen. Denn die Weltgesundheitsorganisation hat zwar mitgeteilt, dass es sehr unwahrscheinlich sei, sich im Wasser mit Corona zu infizieren. Doch sollten sich Personen auch an Badeseen an die aktuellen Abstandsmaßnahmen halten.

 

Weitere Informationen finden Sie hier:

https://ec.europa.eu/germany/news/20200608-eu-badegewaesser_de

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password