breaking news New

Autokino-Konzerte in Freudenberg startet mit Philharmonie

Unter dem Namen „Brasscussion“ spielen die Blechbläser der Philharmonie zusammen mit den Perkussionisten ein Programm von Filmmusik bis Schostakowitsch, von Johann Strauss bis Scott Joplin. Foto: Veranstalter

In den nächsten drei Wochen wird es drei herausragende Autokino-Konzerte im Freudenberger Autokino geben. Gemeinsam mit dem Virtuellen Hut e.V. wird Organisator Martin Horne drei herausragende Produktionen auf eine professionelle Bühne neben der großen LED-Wand zaubern. Während das Bild, dank der professionellen Umsetzung durch den Virtuellen Hut, über mehrere Kameras eingefangen und auf die 40m² große LED-Wand übertragen wird, kommt der Ton über einen UKW-Radiosender direkt in die Tonanlage des jeweiligen Autos. In der Lautstärke und mit dem Klangbild, wie es der einzelne sich persönlich einstellen möchte.

Den Beginn macht am Sonntag, dem 21. Juni, um 20 Uhr ein speziell für dieses Projekt zusammengestelltes Ensemble der Philharmonie Südwestfalen. Unter dem Namen „Brasscussion“ spielen die Blechbläser der Philharmonie zusammen mit den Perkussionisten ein Programm von Filmmusik bis Schostakowitsch, von Johann Strauss bis Scott Joplin. Michael Nassauer, der Intendant der Philharmonie war sofort begeistert von der Idee, dass nicht nur Rock-, Pop- und Cover-Bands Autokino-Konzerte spielen, sondern auch hochwertigen klassischen Ensembles die Möglichkeit gegeben wird ihr Publikum wiederzufinden.
Der knackige Blechbläser-Sound trifft auf feurige Percussion-Power beim 1. Klassik Open-Air im KinOX Autokino. Die Soloblechbläser und Schlagzeuger der Philharmonie Südwestfalen und des Landesorchester NRW verschmelzen an diesem Abend um mit Pauken und Trompeten (aber ohne Frack) den Konzertsaal zu verlassen und eine Konzertlocation zu ergründen, die nie ein Mensch zuvor erahnt hätte!! Wenn diese 9 Musiker aus Ungarn, Brasilien, Japan, Großbritannien, Sachsen, Baden, Schwaben und Südwestfalen die KinOX Bühne erobern und ihre musikalischen Wurzeln in einen Topf werfen, garantiert dieser Zaubertrank ein musikalisches Feuerwerk und Unterhaltung pur.

Werbeanzeige


Werbeanzeige


Feuer und Flamme für dieses Projekt war auch sofort die Sparkasse Siegen, die den Virtuellen Hut bei seiner Konzertreihe auf der Wilhelmshöhe gerne unterstützt. Mit ihrem gesellschaftlichen und kulturellen Engagement möchte die Sparkasse den Menschen vor Ort etwas zurückgeben und dazu beitragen, dass insbesondere in der aktuellen Situation das kulturelle Leben der Region nicht zum Erliegen kommt. Daher ist man bei der Sparkasse froh über die kreative Lösung und gespannt auf die Umsetzung. Mit ihrem Engagement für die Live-Konzertreihe fördert die Sparkasse Siegen ebenso wie der Virtuelle Hut e.V. damit zum einen das kulturelle Angebot für die Menschen vor Ort, als auch die Künstler, denen dadurch eine Auftrittsmöglichkeit in einem neuen, spannenden Format geboten wird – darunter auch die Philharmonie Südwestfalen, mit der die Sparkasse als langjähriger Förderer ebenfalls verbunden ist.

Werbeanzeige


Das besondere Erlebnis schaffen und den Menschen für ein paar Stunden die Flucht aus dem gebeutelten Alltag zu ermöglichen, ist das Ziel. Und das Ziel rückt in erreichbare Nähe.

Weiter geht die Konzertreihe am 27. Juni mit der aus der Nähe von Herborn stammenden Singer Songwriterin „Jördis Tielsch“, die gemeinsam mit Ihrem Gitarristen Peter Schneider am 27. Juni um 21 Uhr ein Konzert im Autokino spielen. Für sie ist es – wie für viele andere auch – eine ganz neue Erfahrung vor Autos, statt Menschen zu spielen. Doch für die Besucher wird es garantiert auch ein sehr überraschendes Erlebnis sein. Denn durch die Übertragung des Konzerts über Radiofrequenzen direkt ins Autoradio der Zuschauer, kann nicht nur jeder selbst die für ihn passende Lautstärke einstellen, sondern erlebt ein sehr persönliches und intimes Konzert, so als würden sie direkt im Auto spielen.

Das Konzept der Auto-WOHNZIMMER-Konzerte hat auch Andreas Kümmert überzeugt. Unlängst nach seinem Auftritt im „Virtuellen Hut“ im Lÿz Mitte Mai, sagte er zu. Nicht nur der Name Andreas Kümmert sollte noch allen von „Voice of Germany 2013“ und vom „Eurovision Song-Contest 2014“ in Erinnerung sein, sondern vor allem seine Stimme, die in seiner Ausdrucksstärke und Ehrlichkeit seinesgleichen in Deutschland sucht. Vergleiche mit Joe Cocker sind nicht nur selten, sondern auch zu Recht.

Möglich ist die Realisierung der neuen Livekonzertreihe nur dank der Unterstützung der Sparkasse Siegen, die ihrerseits sehr viel Wert darauflegt, dass sich viele unterschiedliche Genre im Programm wiederfinden.

Tickets für alle Autokino-Konzerte gibt es exklusiv unter www.kinoheld.de

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password