breaking news New

Start zum 17. Siegerländer AOK-Firmenlauf

Bei der symbolischen Eröffnung gingen auch ein paar Firmenlauf-Partner an den Start: v.l. Dr. Christian Stoffers (85/Mariengesellschaft), Dirk Schneider (301/AOK NordWest), Mario Bürger 2607/n-flow Freizeitpark), Dirk Thielmann (3822/identica Thielmann), Dirk Büdenbender (1689/Hotel Bürger) und Arne Fries (4597/Stadtrat für Ordnung, Kultur und Sport). Foto: :anlauf

Auch der diesjährige AOK-Firmenlauf ist wieder die größte Breitensportveranstaltung Südwestfalens. Aber bekanntlich ist 2020 alles anders.

Zum Startschuss trafen sich am ursprünglichen Firmenlaufabend, dem 23. Juni, nicht fast 10.000 Menschen auf dem Bismarckplatz, sondern 60 Vertreter von Politik, Verwaltung, Sponsoren, Kooperationspartnern und Medienvertretern hinter der Siegerlandhalle. Jenseits der Öffentlichkeit hatte das Team von :anlauf eine kleine Variante des Weidenauer Start- und Zielbereichs mit Torbogen, bebannerten Absperrgittern und eine Bühne aufgebaut.  Pünktlich um 19.30 Uhr schickten  Landrat Andreas Müller und Bürgermeister Steffen Mues die rund 5.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des größten eigenständigen virtuellen Firmenlauf Deutschlands auf die Strecke. Bis zum 10. Juli können die Aktiven, ganz traditionell mit Startnummer, aber ohne vorgegeben  Strecke und Startzeit, ihren Firmenlauf gestalten. „Von der Resonanz auf diese Idee sind wir wirklich überwältigt. In den nächsten zwei Wochen wird es viele kleine Firmenläufe geben, wir sind schon gespannt auf viele Fotos und Berichte, die an uns geschickt werden, “ so Firmenlauf-Organisator Martin Hoffmann. Der Geist des Firmenlaufs, der soziale Aspekt des gemeinsamen Laufen und Walkens, wird auch in Corona-Zeiten weiter getragen. Stellvertretend für das Engagement in den Unternehmen steht Siegenia aus Wilnsdorf mit 188 Meldungen: „Dadurch, dass der Siegerländer AOK-Firmenlauf  nicht mehr räumlich gebunden ist, haben sich seit der Änderung zum virtuellen Lauf fast 70 Teilnehmer mehr eingetragen. Nun kommen diese aber nicht aus Siegen und Umgebung, sondern von unseren anderen Standorten aus Velbert, Hermeskeil und sogar Polen sowie Russland.“

Werbeanzeige


Werbeanzeige


In diesem Sinnen betonten Bürgermeister Mues und Landrat Müller unisono, „Dieser Firmenlauf wird in die Geschichte eingehen!“ und selbstverständlich werden beide mit ihren Büros die 5,5km Strecke in Angriff nehmen. Firmen, Laufteams, und Einzelstarter, die bei dem historischen Event dabei sein wollen, können sich noch bis zum Schlusstag, dem 10. Juli, anmelden.

Werbeanzeige


Weitere Informationen: www.siegerlaender-aok-firmenlauf.de

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password