breaking news New

Siegener Urban Art Festival: K-Pop-Dance auf der Siegbrücke

Die Gruppe K-Pop Siegen wurde im Mai 2019 von Chiara und Celina gegründet. Seither veranstalten die fünf festen Mitglieder Tanz-Workshops für interessierte Fans und tanzen regelmäßig in der Stadt, wo sie Spenden für wohltätige Zwecke sammeln. Foto: Stadt Siegen

Sieben von 23 Kunstprojekten sind seit dem 4. Juni im Rahmen des Siegener Urban Art Festivals „Out and about“ in der Innenstadt zu sehen. Der bildende Kunst und der Klangkunst gehörten die Aktionen bisher an. Am Samstag, den 18. Juli zwischen 14.00 und 18.00 Uhr kommt ein weiteres Genre ins Spiel: der Tanz. Präsentiert vom Verein Juma (Jugend mal anders e. V.) zeigt die Gruppe K-Pop Siegen auf der Siegbrücke ihr Projekt „Tanzspuren“.

„K-Pop“ das ist koreanische Popmusik, eine Stilrichtung, die überall auf der Welt ihr Fans hat, spätestens seit den olympischen Winterspielen in Südkorea 2018, mit denen sich die Musikrichtung endgültig international durchsetzte. Die Pop-Musik ist durchsetzt mit HipHop- und Rap-Elementen. Unter jungen Leuten populär sind nicht nur die Klänge, sondern auch die Choreographien, mit denen sich die K-Pop-Stars in Szene setzen. Sie werden nachgeahmt, verändert oder völlig neu kreiert.

Werbeanzeige


Die Gruppe K-Pop Siegen wurde im Mai 2019 von Chiara und Celina gegründet. Seither veranstalten die fünf festen Mitglieder Tanz-Workshops für interessierte Fans und tanzen regelmäßig in der Stadt, wo sie Spenden für wohltätige Zwecke sammeln.

Werbeanzeige


K-Pop Siegen nennt die Choreographie, die sie am 18. Juli mehrfach im Verlauf des Nachmittags aufführt, „Tanzspuren“ und dies nicht von Ungefähr. Denn getanzt wird nackten Füßen, die zuvor in Farbe eingetaucht wurden, auf einem weißen Laken, das ausgebreitet auf der Siegbrücke liegt. Es entsteht während des Tanzens unweigerlich ein Muster. Die flüchtige Bewegung hinterlässt Spuren.

Bei diesem sogenannten „Randomdance“ kann jeder mitmachen.  Allerdings müssen sich Interessierte aufgrund der momentanen Corona-Lage bis zwei Tage vor dem Event formlos mit Name und Telefonnummer anmelden. Dies kann entweder durch eine E-Mail an clara(dot)wanning(at)jumaev(dot)de oder eine Nachricht an den Instagram-Kanal kpop.in.siegen erfolgen. Die Daten werden nach vier Wochen wieder gelöscht bzw. vernichtet. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, billiges Schuhwerk wie Flip-Flops und ein altes Handtuch oder Ähnliches mitzubringen, um keine Farbe außerhalb der Tanzfläche zu hinterlassen. Außerdem wird empfohlen, ältere Kleidung anzuziehen.

Mit ihrer Aktion sammelt K-Pop in Siegen Spenden für den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Siegen. Mehr Informationen zum Festival „Out and about“ unter www.urban-art-siegen.de.

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password