breaking news New

Flutlicht-Spiel in der Bizerba-Arena

Den Blick nach vorn gerichtet: TSV-Coach Adrian Alipour tritt mit seinem Team bei der TSG Balingen an. Foto: Björn Franz Photography

Schon am morgigen Freitag tritt der TSV Steinbach Haiger bei der TSG Balingen an. Anstoß der Begegnung in der Bizerba-Arena ist um 18:30 Uhr. Die Steinbacher reisen als Tabellenführer der Fußball-Regionalliga Südwest auf die Schwäbische Alb. Gastgeber TSG Balingen liegt mit zwei Siegen, drei Remis und nur einer Niederlage auf dem neunten Rang.

Das sagt Adrian Alipour

Werbeanzeige


Werbeanzeige


„Wir treffen auf einen taktisch disziplinierten, eher defensiv spielenden Gegner, der gut bei Umschaltaktionen ist und ein zügiges Flügelspiel hat. Wir müssen die Räume, die sich uns bieten werden, gut bespielen. Dafür brauchen wir eine große Risikobereitschaft und großes Selbstvertrauen, um in individuelle Aktionen zu kommen, die wir erfolgreich abschließen wollen.“

Werbeanzeige


Die Situation beim TSV Steinbach Haiger

Der TSV hat bisher 16 von 21 Punkten eingefahren und ist aktuell seit sechs Partien ungeschlagen. Eine tolle Leistung für das Team vom Haarwasen, denn weiterhin stehen mit Sascha Wenninger (Hüftverletzung), Tino Bradara (Kreuzbandriss), Gian Maria Olizzo (Mittelfußbruch), Manuel Hoffmann (Reha nach Knie-OP) und Torwart Matay Birol (Kahnbeinbruch) fünf Akteure nicht zur Verfügung. Verteidiger David Haider Kamm Al-Azzawe absolvierte am Samstag sein erstes Saisonspiel nach zehnwöchiger Verletzungspause. Rechtsverteidiger Philipp Hanke, der zuletzt wegen einer Zerrung pausieren musste, kehrt am Freitag in den Kader des Spitzenreiters zurück.

Die Situation bei der TSG Balingen

Die TSG Balingen hat neun Punkte aus den ersten sechs Partien eingesammelt. Beachtlich, wenn man bedenkt, dass die Truppe aus dem Zollernalbkreis zum Zeitpunkt des Abbruchs der Saison 2019/20 gerade einmal elf Zähler auf der Habenseite hatte. Neu-Trainer und Ex-Profi Martin Braun hat das Team zusammen mit den Neuzugängen Tim Wöhrle (FC Homburg) und Simon Klostermann (SGV Freiberg) zu einer Überraschungsmannschaft der aktuellen Spielzeit geformt.

Das letzte Heimspiel der Balinger gegen Kickers Offenbach musste kurzfristig wegen einer Corona-Infektionen im erweiterten TSG-Team abgesagt werden. Zuletzt trennten sich die Balinger torlos vom FK Pirmasens, dabei fehlten Torwart Julian Hauser (Studium), Stürmer Simon Klostermann (leichte Oberschenkelzerrung), Außenspieler Sascha Eisele (Kniebeschwerden) sowie die drei „Quarantäne-Spieler“ Ivan Cabraja, Carlos Konz und Fabian Kurth.

„Das wird am Freitag eine ganz andere Partie, weil ich davon ausgehe, dass Steinbach viel für das Spiel machen wird. Es wird interessant zu sehen sein, wie wir uns gegen ein Topteam präsentieren. Steinbach hat viel Qualität, ein hohes Tempo und steht defensiv sehr gut“, wird TSG-Trainer Martin Braun mit Blick auf das Heimspiel am Freitag in den regionalen Medien zitiert.

Der direkte Vergleich

Drei Mal trafen beide Teams bisher aufeinander. In der Saison 2018/19 endeten beide Vergleich jeweils remis (0:0 und 1:1). Das zähe Duell in der abgebrochenen Spielzeit gewann der TSV Steinbach Haiger zu Hause mit 2:1. Lukas Foelsch hatte die Gäste auf dem Haarwasen in Führung gebracht, doch Manuel Hoffmann und Sascha Marquet drehten die Partie noch.

Die Schiedsrichter

Das Spiel steht unter der Leitung von Fabienne Michel aus Gau-Odernheim und den Assistenten Frederic Kaufmann und Jan-Erik Breuer.

Das Fanradio

Henning Franz wird das Spiel LIVE und in Radio-Form aus der Bizerba-Arena über den YouTube-Kanal das TSV Steinbach Haiger kommentieren.

Link: www.youtube.com/c/tsvsteinbachhaiger

Die Gastgeber bieten eine kostenpflichtige (5 Euro) Live-Übertragung als Internetstream an. Abrufbar ist die Übertragung am Freitag ab 18:30 Uhr unter www.the-leagues.com/tsg

 

0 Kommentare

Kommentar schreiben



Login

Welcome! Login in to your account

Remember me Lost your password?

Lost Password